Seite 2 von 2

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 12.12.2012, 21:37
von René
Ich verstehe deine argumente nicht.

Deine Beispiele sagen aus, das ihnen etwas gegeben wurde und ihnen gesagt wurde das lösst das und das aus, das wirkt so und so, du wirst sterben usw.

Und es wird ausgelösst dadurch das sie es glauben bzw als Wahrheit akzeptieren.

Aber mich hat ja nichts beeinflusst niemand hat mir gesagt das es so ist und ich habe auch nie geglaubt, das es so ist! warum auch.

:D

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 12.12.2012, 21:45
von maRC
"Im Grunde ist der Placebo-Effekt schnell erklärt: Statt einer "echten" Medizin bekommt ein Patient eine wirkungslose Substanz, aber dennoch bessert sich der Gesundheitszustand. US-Forscher wollen nun nachgewiesen haben, dass diese Wirkung auch dann eintritt, wenn sie unbewusst ausgelöst wird." Quelle: http://science.orf.at/stories/1704643/

Ich gebe zu das Beispiel war dumm gewählt, lies dir den Link durch, besser könnte ich es nicht erklären ^^

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 12.12.2012, 21:48
von René
Ich weiß was der Placebo-Effekt ist, aber er brauch immer einen auslösser und wenn ich bei mir keinen auslösser finde, ist es für mich kein Placebo-Effekt.

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 12.12.2012, 21:52
von maRC
Rene2001 hat geschrieben:Ich weiß was der Placebo-Effekt ist, aber er brauch immer einen auslösser und wenn ich bei mir keinen auslösser finde, ist es für mich kein Placebo-Effekt.


Hast du dir den Link durchgelesen? :D Da wird nicht nur der Placebo Effekt erklärt , sonder auch ein Experiment gemacht was den Placebo Effekt unbewusst auslöst. Was bei dir geschehen sein könnte :).

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 12.12.2012, 22:04
von René
Hast du dir den Link durchgelesen? Da wird nicht nur der Placebo Effekt erklärt , sonder auch ein Experiment gemacht was den Placebo Effekt unbewusst auslöst. Was bei dir geschehen sein könnte .


Da wären wir wieder bei "weit hergeholt" .

Hab ihn gelesen.

Das mein Unterbewusstsein etwas aufgenommen hat was in mein bewusstsein gelangt ist oder mich beeinflusst hat, kann sein aber ob es so ist, kann man einfach nicht sagen.

maRC, wir sind nicht irgendwelche Maschienen :D

Wir sind Licht und Liebe! :lol:

Edit: also Placebo effekt ist ja meist bzw allgemein bekannt dafür, das ein etwas gesagt wird oder man etwas liest vllt auch in Fernseh sieht, was man glaubt oder als Wahrheit anerkennt, was dann auch etwas auslösst *So den hab ich zerstört* denn so kann es bei mir nicht sein.

Jetzt Bleibt nur noch der ich nenn ihn "unbewussten auslöser" der in mein bewusstsein gelang ist.

:D Kann sein für mich aber eher nicht.
Man müsste mal eine Versuchsreihe starten, mit Leuten die im Traum schlafen und dann träumen, wo man diesen Punkt ausschliessen kann, bzw es nicht bei allen ein "Unbewusster Placebo" sein kann, wenn es bei jeden so ist wie bei mir :D

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 13.12.2012, 06:34
von maRC
Wir sind aus Licht & Liebe gemacht :D.
Ich sagte ja nicht das es so gewesen ist, sondern das es so gewesen könnte :-) (Y) .

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 21.12.2012, 13:07
von KT-Chiller
Ich habe die Erfahrung gemacht,dass ich glaubte den Klartraum nur geträumt zu haben,vielleicht war ich aber auch einfach nicht klar genug ;)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 31.01.2018, 20:25
von Simue
Anewex hat geschrieben:
Was ich nur immer befürche: Es [der Klartraum] könnte geträumt sein...

Also ich hab da eine andere Meinung:
Wenn man klar wird, dann verblasst die "Ebene" in der man den KT träumt. Ebenen sind sowieso nur Illusionen von unserem Verstand. In Wirklichkeit gibt es keine geträumten Klarträume, denn wenn man den Traum erkennt, dann ist man klar und sofort auf der normalen Traumebene. Wenn man dennoch keine Kontrolle hat, dann liegt das nicht dran, dass der KT nur "geträumt" ist. Auch in "nicht geträumten" KTs hat man manchmal keine ausreichende Kontrolle.

Wenn man meint, Klarheit geträumt zu haben, dann liegt das wahrscheinlich eher an einer mangelhaften Erinnerung. Letztendlich kann man sich im Nachhinein "nur erinnern", dass man klar war. Nach dem Erwachen hängt alles von der Erinnerung ab, ist ja logisch. Wenn man sich im Traum jedoch schon (möglichst emotionale) Erinnerungsstützen baut, dann wird man ihn im Nachhinein als viel intensiver empfinden, weil man sich eben anständig erinnert.

Jeder weiß, dass sowohl normale Träume als auch Klarträume verschiedene Grade von Bewusstheit beinhalten können und der Übergang fließend ist. Vielleicht empfinden wir einen niedergradigen Klartraum einfach im Nachhinein als nicht intensiv, weil die Erinnerung nicht gut genug da ist. Nicht umsonst empfehlen LaBerge und Tholey, die Traumerinnerung zunächst auf ein hohes Niveau zu bringen, bevor man mit dem Üben der Klarträume anfängt.

[Wow. Ich hab grad regelmäßigen Bass gehört, zehn Sekunden bevor das Auto an unsrer Wohnung vorbeigefahren ist. Welch abnorme Lautstärke :D]


einen der besten beiträge mMn aus der versenkung geholt. entstaubt und gedankengut einverleibt :D

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 01.02.2018, 13:40
von lolli42
also ich würde das einfach, wie DS schon sagt, eher "fließend" beschreiben
es gibt nicht DEN klartraum und DEN trübtraum
das kann sowohl positiv "preluzid, halbluzid,...(wie auch immer man das nennen will) oder negativ "eintrüben", ständig im wandel sein
bei mir ist das oft so, dass ich i was machen will, und plötzlich werden die dinge abstrakter, ich schaue teilweise nur noch von außen zu etc. bin aber noch bewusst, habe aber nicht mehr so viel einfluss

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

BeitragVerfasst: 01.02.2018, 13:44
von Simue
ja kenn ich eh auch so. sogar einfach bewusst als beobachter von trübträumen beim wilden die wie in der meditation auch ohne eingriff vor einem herlaufen bzw nebenher.