KT-Forum lädt...

Meidungsverhalten im Klartraum

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Meidungsverhalten im Klartraum

Beitragvon Blausternchen » 16.03.2016, 07:36

Gestern hatte ich meinen dritten Klartraum und hinterher ist mir aufgefallen, dass ich Räume vermeide.

Als ich klar war (ich war vermutlich in einer Mischung aus meinem Wohnzimmer und meinem früheren Kinderzimmer) überlegte ich erst, ob ich mich erst einmal umschaue, so wie ich es mir vorgenommen hatte. Ich wollte von meiner Idee nichts wissen und bin gleich wieder nach draußen gestürmt.
Draußen fragte ich mich, warum ich nie in Häuser gehe. Es war eine rhetorische Frage, ich erwartete keine Antwort, ich wollte mitsamt dieser Frage in einen Hauseingang, starte ihn kurz an und entschied weiter zu fliegen.
Im ersten KT hatte ich Eingänge gar nicht wahrgenommen. Nur im zweiten habe ich es gar nicht erst nach draußen geschafft, wollte aber raus

Im Klartraum mache ich mir viel weniger Gedanken über meine Handlungen als real. Zwar überlege ich mir, was ich tun möchte, aber ich entscheide um ein vielfaches intuitiver.
Dadurch verhalte ich mich generell abweichend von der Wirklichkeit. Ich leg einfach los, anstatt lange irgendetwas abzuwägen. Und ich küsse ständig irgendwen.. Auch so eine Sache, die Fragen in mir aufwirft. Aber bei der Küsserei habe ich mehr Vermutungen parat als beim Betreten irgendwelcher Gebäude oder Räume.

Real bin ich eher ein Stubenhocker. Besonders im Winter. Im Sommer kann ich mich eher nach draußen aufraffen. Im Klartraum will ich von Räumen nichts wissen.
Ob es einen Zusammenhang gibt? Ob ich im KT meine Stubenhockerei kompensiere?
Generell bin ich im KT allem gegenüber aufgeschlossener, kein bisschen ängstlich. Meine Erwartungen werden erfüllt und dessen bin ich mir vollkommen bewusst. Ich habe gelesen, dass das wohl bei jedem anders ist, deshalb erwähne ich es.

Wie denkt ihr darüber? Wie empfindet ihr euch im KT? Anders oder genauso wie in der Wachzeit? Habt ihr auch so etwas erlebt, dass ihr anfangs bestimmte Situationen meidet? Habt ihr Erklärungen gefunden?
Blausternchen
 
Beiträge: 82
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meidungsverhalten im Klartraum

Beitragvon angry Recon » 16.03.2016, 16:31

Also ich bin im KT eigentlich genau wie im Wachzustand. Ich denke gleich, aber ich handle anders, weil ja nichts Konsequenzen hat! :lol: Darum bin ich oft sehr spontan. Wenn mich so eine Person nervt kann die schon mal zerplatzen und dadurch bekommen alle Traumcharaktere Angst und laufen weg. Schon habe ich meine Ruhe! :D

Ich kann mir Ziele setzen und erreichen. Ich handle reflektiert und bin bei vollem Bewusstsein. Keine Ahnung warum du dich da anders verhältst. Im Träumen ist aber ja auch allgemein nicht alles so aktiv wie im Wachzustand. Man handelt emotionaler. Und im Traum wird man oft in ungewohnte Situationen geworfen um sich drauf vor zu bereiten. Wenn du den ganzen Tag drin bist denkt dein UB bestimmt: ,,hey den muss ich auf eine potentielle Situation draußen vorbereiten!´´
Ich habe das aber eigentlich nie. Ich bin in Räumen oder im freien. Jedes Haus im KT kann ich auch betreten und von der Architektur her zeichnen.
Wenn du durchschaust, dass du beeinflusst wirst oder bist kannst du es aber ändern.
angry Recon
 
Beiträge: 507
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 106

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meidungsverhalten im Klartraum

Beitragvon Cystasy » 16.03.2016, 17:21

~~~~~~~~~~~~~~~
Cystasy
 
Beiträge: 18
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meidungsverhalten im Klartraum

Beitragvon Blausternchen » 16.03.2016, 19:46

Danke für eure Antworten :)

Recon, ich habe keine Angst vor diesen Räumen, ich will nur nich rein, mich nicht mit dem drinnensein abgeben. Vielleicht ja wirklich gerade deshalb, weil ich im Realen eben gerade aus einem Meidungsverhalten heraus nicht gerne raus gehe. Im Winter isses kalt, viele nervige Menschen, ich habe keine direkte Aufgabe, kann nur rumlaufen und bin meinen Gedanken ausgeliefert, weil ich keine Kopfarbeit tun kann (was durch die Meditation aber in letzter Zeit weniger wird).


Zitat von Cystasy: "Naja ich sags mal so.. im Wachbewusstsein sind wir es "trainiert" das man nicht einfach so in Fremde Häuser reinlatscht und sagt "Hey, hier bin ich!".
Da gibt es vielleicht eine Unbewusste Hemmung weswegen du dich lieber draußen aufhälst.."

Grundsätzlich ein sehr logischer Gedanke. Nur bin ich im Klartraum komplett hemmungslos. Ich knutsche irgendwie jeden (im ersten Klartraum noch ganz bewusst, im 2. und 3. war es wie ein Sog, eine Intuition der ich augenblicklich folge, die ich auch meistens bewusst ausführe, obwohl ich mir bei meinem letzten Traum darüber nicht ganz sicher bin), ich hatte sogar schon Sex auf offener Klartraumstraße. Ich bin real nicht prüde (etwas vielleicht), aber so exhibitionistisch, draufgängerisch und hemmungslos wie im Klartraum bin ich auch nich ^^

Weiteres Zitat: "Was ist schlimm daran?
Du befindest dich während eines Klartraums nicht in deinem Wachbewusstsein.. und auch nicht in der Physischen Umgebung. Du kannst tun was du möchtest, wohin du möchtest und das ohne das es Folgen für dein Wachleben besitzt. Da ist es doch nur logisch das du Intuitiv und Spontan Dinge tust die du sonst nie tun würdest im Wachleben."

Ich halte es auch nicht für schlimm. Ich wollte nur erklären, wie meine Abneigung gegen Räume im Klartraum zustande kommt. Ebenso intuitiv wie alles andere :)
Ich halte die Intuition für super. Ich kann sein, wie ich bin, weil ich ein aufgeschlossener Mensch bin und meine Intuition im KT gut zu funktionieren scheint. Nur dadurch frage ich mich halt, was mich dazu bewegt, intuitiv Räume zu meiden.


Danke auch für eure Perspektive, wie ihr in Klarträumen seit :) Ich finde das sehr interessant!

Cystasy, ich mache mir über alles Gedanken und liebe es, alles zu hinterfragen und zu erforschen und Meinungen anderer zu lesen (obwohl ich nicht gern unter Menschen bin, aber das hat auch andere Gründe). Darum habe ich die Fragen auch hier in diesen Forenbereich gestellt :)
Und ich finde, du bist mir ähnlich, du schaust auch bis ins kleinste Detail und machst dir viele Gedanken. Das finde ich gut und hilft mir bei der Erweiterung meines eigenen Gedankenhorizonts.
Blausternchen
 
Beiträge: 82
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meidungsverhalten im Klartraum

Beitragvon lulepeKT » 16.03.2016, 22:29

Vielleicht liegts auch daran dass man draußen einfach mehr machen kann?
lulepeKT
 
Beiträge: 109
Registriert: Apr 2015
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron