KT-Forum lädt...

Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon FloatingDream » 26.04.2016, 15:28

Hi ihr Lieben,

das würde mich mal interessieren.
Inwiefern profitiert ihr davon, wenn ihr hier im Forum (oder generell) die Träume von anderen Personen lest und nachvollzieht?
Regt es eure Fantasie an? Bringt es euch auf Ideen? Was fühlt ihr dabei?
FloatingDream
 
Beiträge: 3
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon Kaskade1 » 26.04.2016, 16:06

Hallo FloatingDream!
Ersteinmal willkommen im Forum. :-)
Deine Frage ist mir direkt ins Auge gesprungen und ich muss sagen, dass ich mich ein bisschen erschrocken habe, was jetzt allerdings nicht nur negativ gemeint ist. Ich will sagen, dass es mich nachdenklich gestimmt hat und sicherlich eine große Fläche für Diskussionen bietet.


Zur Beantwortung deiner Frage: Ich weiß nicht, was andere beim Lesen der Träume anderer Menschen empfinden, bzw. Ob und welches Ziel sie damit verfolgen. Ich für meinen Teil denke, dass dies hier neben dem Austausch zu allgemeinen Fragen zum KT auch eine Möglichkeit für manche ist seine Träume abzulegen und gleichsam zu teilen, was man im RL sich vll. Nicht traut, weil man ebenda keine entsprechenden Ansprechpartner hat oder, weil man selbst sich erstenmal an das eigene Unterbewusstsein heran tasten und sich mit ,, Fremden" austauschen möchte bevor man genauer hin sieht...
Ich glaube, dass für viele auch eher das Erlernen des KTs im Vordergrund steht und nicht die genaue Darstellung/Aufzeichnung der eigenen Träume oder das Lesen fremder Träume. Gewiss ist dies aber für manche ein Ort, wo sie dies gerne tun möchten, um Erfahrungen im KT zu teilen.

Ich finde den respektvollen Umgang-sowohl mit den eigenen, als auch mit fremden Träumen, sehr wichtig. Man ist gewissermaßen in einer Art Verantwortung, als Leser und als Schreiber.

Ich schreibe meine Träume idR nicht nieder aus vielerlei Gründen. Vll. Liegt der Kern der Antwort sogar in deiner Frage. Trotzdem finde ich es ok und bei Beachtung der Regeln auch gut, wenn es hier diese Möglichkeit gibt
Ge
Geb
Kaskade1
 
Beiträge: 111
Registriert: Sep 2015
 
Karma gegeben: 56
Karma erhalten: 39

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon xMANIACx » 27.04.2016, 00:10

Hey FloatingDream,

wie kommst du auf die Frage? Was macht es denn mit dir?

Ich habe mir diese Frage auch schon gestellt, sowohl beim Lesen, als auch beim Schreiben von Traumberichten.

Was mich daran reizt, sind hauptsächlich die beiden Punkte Motivation und Austausch. Außerdem freue ich mich, wenn andere User dieses Forums fantastische Träume erleben dürfen und diese Freude teilen möchten.

In der westlichen Gesellschaft haben Träume leider keinen nennenswerten Stellenwert. Bestenfalls über das Thema Traumdeutung "besonderer Träume" kann man sich darüber mit den Mitmenschen noch austauschen, aber was dann darüber hinaus geht, darüber gibt es im allgemeinen keinen Austausch, was sehr schade ist, denn Träume können so wunderbar und bereichernd sein. So ein Austausch kann hier aber stattfinden und mit der Möglichkeit, die eigenen Träume hier zu teilen, bietet das Forum sogar einen konkreten Raum dafür an. Ob das jetzt Trübträume sind, Experimente im Klartraum oder Phänomene wie die Schlafparalyse; hier trifft man mit solchen Inhalten nicht auf taube Ohren, sondern kann sich interessierten Mitlesern sicher sein, die auch mal den ein oder anderen hilfreichen Kommentar dazu verfassen. Außerdem kann man hier sein Glück mit Gleichgesinnten teilen. Ein Klartraum ist so etwas wunderbares und kann auf andere so motivierend und ansteckend wirken, dass es bei manchen Träumen schon wirklich schade wäre, hätten die betreffenden User diese Träume nicht geteilt.

Natürlich ist es kein Muss, hier seine Träume zu berichten. Macht ja auch nicht jeder. Und auch ich überlege mir ganz genau, was ich hier wie niederschreibe und was von meinem Traumleben nur mich was angeht. Abschließend kann ich auf jeden Fall sagen, dass auch Traumberichte daran schuld waren, dass mich das Fieber Klarträumen ergriffen hat und das Träumen zur Leidenschaft geworden ist. Es gibt soviel zu entdecken, soviele Erfahrungen zu machen und Traumberichte anderer Träumer können manchmal wirklich hilfreiche Ideen liefern.

Klare Grüße
xMx
xMANIACx
 
Beiträge: 1493
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 496
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon Arbogast bal » 28.04.2016, 13:48

Das ist eine sehr interessante Frage..

Für mich ist das irgendwie mit einem Film oder einem Lied gleichzusetzen. Denn vor allem bei einem Film bin ich ja im Prinzip für zwei Stunden im Kopf des Regisseurs und erlebe seine Vision. In seinen Träumen ist jeder Mensch für mich Künstler. Das ist es irgendwie, was mich daran fasziniert. Es ist so eine mystische, unerklärliche Ebene, die wir aber alle teilen.

Für mich ist es definitiv eine Bereicherung, ich könnte aber selbst nichtmal definieren, wie und warum. Auf jeden Fall regt es den Kopf und die Fantasie sehr stark an. Und das ist doch was sehr Gutes :)
Arbogast bal
 
Beiträge: 20
Registriert: Nov 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon Hitokiri » 28.04.2016, 15:37

Ich finde es interessant, aber es ist wohl mehr wie ein Buch lesen. Letztlich malt sich das jeder für sich eigens heraus. Meine eigene Fantasie regt es weniger bis garnicht an, denk ich. Teilweise bin ich über die "Abgedrehtheit" mancher Träume fasziniert, da sind meine deutlich sachlicher und realistischer gehalten.
Hitokiri
 
Beiträge: 318
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 38
Karma erhalten: 26

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Was macht es mit euch, fremde Träume zu lesen?

Beitragvon angry Recon » 28.04.2016, 17:58

Ich finde es super motivierend und erkenne mich selbst im Verhalten oft wieder in den Traumberichten anderer Leute. Oft erkenne ich Situationen wieder und habe eine Erfahrung gemacht, welche ich dann weiter geben kann. Damit helfe ich auch etwas.
Oft denke ich: ,,man was träumst du für Müll!´´ Und dann lese ich Traumberichte und schon fühle ich mich normal. :lol:
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 109

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron