KT-Forum lädt...

Annahme das Traumerlebtes, Realität sei

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Annahme das Traumerlebtes, Realität sei

Beitragvon Hitokiri » 08.07.2016, 13:56

Leider hat sich meine persönliche Situation und dmait auch meine Möglichkeiten zum KT nicht geändert, aber ich hatte heute morgen ein seltsames Erlebnis.

Ich hatte einen TT, wobei ich von einem kaputten aber flächenmässig großem Aquarium geträumt habe, ahja... kleine Fisch "schwommen außerhalb in der Rum gemütlich rum"... -.- natürlich kein Grund für mich einen RC zu machen. Soweit so "normal". Als ich aber real, wirlich mit RC aufwachte war ich fest der Überzeugung in meiner alten Wohnung, in der auch der Traum spielte, zwei ganz reale Aquarien gehabt zu haben. Beim Grübbeln wo die aber eigentlich in der (elterlichen) Wohnung gewesen sein sollten, kam immer mehr die Überzeugung in mir, dass ich eigentlich doch nie zwei Aquarien dort hatte.

Anders gesagt, ich hatte im realen Wachleben die feste Überzeugung, einer Tatsache, die sich beim nochmaligen überlegen als Falsch erwiesen hat. Hatte ich also davon mal geträumt, den Traum vergessen, aber die Tatsache daraus als Wahrheit in mein reales Leben übernommen? Hatte sonst noch jemand so eine Erfahrung.

Als Kind hatte ich auch mal so was ähnliches, da war ich mir nicht sicher ob ich jetzt einen Sega Game Gear habe oder nicht, obwohl ich ansich dachte ich hätte einen... war leider nicht so.

PS: Real habe ich seit 5 Jahren ein Aquarium in der aktuellen Wohnung :)
Hitokiri
 
Beiträge: 318
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 38
Karma erhalten: 26

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Annahme das Traumerlebtes, Realität sei

Beitragvon Theta » 08.07.2016, 14:49

Das hatte ich auch schon ein paar Mal, echt gruselig sowas oO . Zum Glück habe ich noch nie etwas gefährliches angenommen (z.B. fliegen zu können), aber ich dachte mal ich habe zwei Hunde oder, das war das schlimmste, das jemand den ich sehr gut kenne mir etwas schlimmes angetan hatte. Meist wusste ich nach ein paar Minuten das ich geträumt habe, nur dieses eine Mal habe ich ein paar Tage gebraucht bis ich ihm wieder vertraut habe.

Aber da fragt man sich natürlich schon ob das nicht schon öft vorgekommen ist und man es nicht gemerkt hat... :o :( .
Theta
 
Beiträge: 117
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 45
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Annahme das Traumerlebtes, Realität sei

Beitragvon Micka » 08.07.2016, 17:09

Bei mir ist es oft so dass ich mich an eine sehr kurze Traumszene erinnern kann. Es ist irgendeine Tatsache die ich als Erinnerung gespeichert habe. Oft weiß ich nicht ob es ein Traum war oder wirklich passiert ist.
Micka
 
Beiträge: 173
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 41

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Annahme das Traumerlebtes, Realität sei

Beitragvon Räuberträumer » 24.08.2016, 17:54

Das erinnert mich gerade an eine Situation, da war es umgekehrt, das ich einige Tage lang dachte ich hätte sie geträumt - sie war aber wirklich passiert.

(Wir hatten Frisbee gespielt und ich hab sie gegen den Kopf bekommen... :D )

Umgekehrt, dass geträumtes die Wahrheit sein sollte... hatte ich vermutlich auch schon, aber es war für mich offenbar nicht bedeutend genug um es mir zu merken. Eine Bekannte hat aber auch schon von Tieren geträumt in der Wohnung, die am nächsten Morgen gesucht um dann nach ner Weile zu merken das das nur geträumt war. Sie erzählte aber auch, dass ihre Träume auf sie durchaus Real erscheinen, während ich von meinen Träumen denke, dass ich zumindest einen Hauch von Gefühl darüber habe, dass es ein Traum ist.
Räuberträumer
 
Beiträge: 9
Registriert: Aug 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron