KT-Forum lädt...

[Ziel] "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon xMANIACx » 28.10.2016, 12:28

Woche Zwei. Nacht Elf. 28.Oktober 2016:

"Als ich heute Nacht an Bord ging, war ich schon sehr müde. Trotzdem suggerierte ich munter drauf los und schlief dabei ein. Das Schiff fuhr mich durch einen normalen Arbeitstrübtraum und ließ mich dann erwachen. So gegen Sieben. Da ich immer noch sehr müde war, brachte ich nicht zustande, irgendwie an eine Technik zu denken. Danach kam ich jedoch in einen extrem kreativen und ultra lebendigen Trübtraum, der - mit kritischem Bewusstsein - sicherlich auch ein toller Klartraum geworden wäre:

Ich gehörte einer Jugendgang an, die allesamt rote Halstücher trugen und Hip Hop hörten. Ich hing mit dreien von ihnen rum und suchte dann in einer Zeitschrift nach einem Film, den wir schauen könnten. In dieser Zeitschrift wurden die fantasievollsten Trickfilme mit Namen wie "Der Säuerling" vorgestellt. Das Cover zierte eine stilisierte seitlich gezeichnete Motte, die etwas Tim Burton-Charme ausstrahlte. Ein anderer Film handelte von einer Katzenzivilisation, die in einer Unterwassertraumwelt lebte. Auf dem Cover sah man im Hintergrund eine Insel-Schrift-Mischung in Katzenform. Als ich mir mit meiner Freundin (Kritisches Bewusstsein, wo bist du? Ich hing doch eben noch mit Gangstern rum...:D) den Trailer zu "Der Säuerling" anschaute, war das ein verdammt krasser Black Metal-Kunstfilm, dessen Überschrift sich jedesmal zu "Eintopf" änderte. (Ich ließ einige Male ungläubig neu laden... ähm, kritisches Bewusstsein?* :D ) Bei Schauen des Trailers wurde ich dann vom Schiff in die Wachwelt geschleudert.
"

* Hinzuzufügen ist, dass ich tagsüber Reality Checks mache und mir ab und kritische Fragen stelle.
xMANIACx
 
Beiträge: 1383
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 345

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon xMANIACx » 01.11.2016, 18:30

Nächte Zwölf bis Fünfzehn. 29. Oktober bis 01. November.

Ist ja nicht so, dass nichts passiert ist auf meinem Schiff und in den dunklen, mystischen Dimensionen der Nacht. Ich hatte nur keine Zeit, meine Erlebnisse niederzuschreiben.

Tagsüber mache ich, um es dazuzusagen, immer fließig Reality Checks und achte desöfteren speziell auch auf Geräusche. Abends WILDe ich beim Einschlafen und Nachts, wenn ich nicht zu müde bin, auch. Heute habe ich außerdem das erste Mal meinen Mittagsschlaf mit Thetawellen begleitet und fand es schon sehr spannend, zumal ich zwei Mal starke auditive Halluzinationen hatte, nämlich rhythmisch passende und identische Knalltöne. Diese hatte ich zwei Mal kurz vorm Einschlafen und diese machten mich jeweils wieder etwas wacher. Fand das sehr spannend und nach dem Mittagsschlaf war ich extrem in Ruhe heute. Werde ich mir vielleicht mal öfter anhören.

In den letzten Nächten hatte ich sehr spannende Träume, mehrere falsche Erwachen, einige präluzide Momente und einen Traum, in dem ich einen hektischen Hand-RC durchgeführt, mich dann aber von `ner Traumfigur ablenken lassen habe. Die Träume waren allesamt visuell sehr deutlich und scharf. Ein Traum war übrigens besonders ergreifend und den werde ich nochmal an anderer Stelle niederschreiben.

Die Fahrt geht weiter. Ich freue mich schon!
xMANIACx
xMANIACx
 
Beiträge: 1383
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 345

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon xMANIACx » 21.11.2016, 01:45

Update: Ich habe mich nun schon seit drei Wochen zurückgezogen aus der aktiven Forenmitgliedschaft - ganz speziell auch aus der Logbuchführung. Momentan möchte ich mich ohne viele Einflüsse von außen auf meine Klartraumpraxis konzentrieren. Denn das fühlt sich so genau richtig an. :)

Ich wünsche allen hier weiterhin viel Spaß und Erfolg auf ihrer Reise als Oneironauten.
Ab und an werde ich hier sicherlich schreiben, aber eben nicht mehr so stark frequentiert, wie das vorher der Fall war.

Greetz
xMANIACx
xMANIACx
 
Beiträge: 1383
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 345

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon Svencho » 13.12.2016, 10:55

xMANIACx hat geschrieben:Woche Zwei. Nacht Acht.

"wiederholten Frage: "Ist das ein Traum?" Ein Arbeitskollege in einer hypnagogen Verselbstständigung antwortete mir prompt: "Ist das denn wichtig?" "


Ich musste laut lachen! :D Aber vor allem hatte ich heute Nacht das erste mal ebenfalls Hypnagoge Gespräche ^^ Ich versuchte durch Wild in einen vorher gehabten TT einzusteigen. Und auf einmal sprach mich eine Person von der Arbeit an und sagte mir, das er mir dir Tür zum Traum auf machen will. Er bemerkte allerdings das diese klemmt... oO Aber schön zu lesen das es da ebenfalls Erfahrungen gibt!
Svencho
 
Beiträge: 52
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 11
Karma erhalten: 8

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon xMANIACx » 28.03.2017, 00:46

So, da ich das Buch "The WILD Way To Lucid Dreaming", welches Soulfly in seinem Abschiedspost (Komm zurück!!!! T.T) erwähnt hat, ja auch gerade am Wickel habe und es höchst motivierend finde, verschreibe ich mich jetzt auch wieder für immer dem WILDen. :)

Da ich mich auch in nächster Zeit etwas rar machen werde, poste ich hier nur unregelmäßig. Trotzdessen werde ich meine Fortschritte ab und an in diesem Thread festhalten.
xMANIACx
 
Beiträge: 1383
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 345

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: "WILDmeister werden." - Eine Reise in glasklare Nächte

Beitragvon xMANIACx » 20.04.2017, 11:51

Schnecken-Feedback 1:

Heute morgen hatte ich wieder einmal ein SP-Erlebnis und einen Einstieg in ein falsches Erwachen...:D
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich, die Schlafparalyse über Angstgefühle extrem verstärken kann und so viel schneller in den Zustand, der kurz vorm Traumeintritt herrscht, komme. (Y) Dem möchte ich auf jeden Fall weiter nachgehen!

Komischerweise war meine Traumerinnerung ohne Traumtagebuch in letzter Zeit deutlich besser, als aktuell, wo ich gern wieder welches schreiben würde... Vielleicht sollte ich mir doch noch einmal Gedanken über ein Diktiergerät machen, denn damit klappte das im Allgemeinen immer irgendwie besser, vermutlich, weil ich damit weniger Aufwand assoziiere. Aber erst einmal beobachte ich die Geschichte mit der TE und dem TTB weiterhin, bevor ich vorschnell handele... O:)
xMANIACx
 
Beiträge: 1383
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 345

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron