mein erster Schritt Richtung klartraum?

Du bist dir nicht sicher? Beschreibe deinen Traum und wir helfen dir!
julesmary96

mein erster Schritt Richtung klartraum?

#1

Beitrag von julesmary96 » 31.12.2012, 00:29

Ich bin noch ziemlich neu auf diesen gebiet und ha e zugebener maßen außer einpaar rc nicht dafür getan. Jedoch war ich heute Morgen sehr müde musste früh raus und hab mich dann am nachMittag nochmal hingelegt und bin glatt für 5 Stunden tief eingeschlafen.

Mein Traum war eigentlich beängstigend doch ziemlich klar dabei und ich könnte mich im nachhinein an einiges erinnern. Ich war in einem Raum der sehr meinem Zimmer glich nur viel dunkler. Ich zog mich um und hatte ein Gefühl von eile dabei. Als plötzlich die Tür aufging und ei e Frau reinkam. Ich kann mich nur noch daran erinnern das etwas dicklich war aber ein sehr strenges Erscheinung Bild hatte. Sie und andere Leute an die ich mich nicht mehr erinnern kann haben mich mitgenommen. Und da kam der "gruselige" Teil. Ich wusste woher auch immer das ich zu einerven Art opferzeremonie sollte. Das ganze schien in einer in der Renaissance angesiedelten Zeit statt zubinden. Mein Umfeld erinnerte mich an Italien. Ich schien mich aber irgendwie damit abgefunden zu haben und mir war das ganze ziemlich gl gleichgültig. Bis mir gesagt wurde ich solle noch nicht raus und man mich zum warten in eine wie ziger dunkler Kammer stecken wollte. Da bin ich, und ab hier bin ich mir nicht sicher ob das schon ei Anflug von kt war, weggerannt . Ich war sogar schnell. Normalerweiser wenn ich Angst in einem Traum habe komm ich nicht vom fleck.

Ich rannte und rannte also als mir plötzlich jemand half weg zu kommen. Hier weiß ich nur noch sehr wenig. Nur das ich mich später in einem anderem Haus versteckte und von den Leuten die nach mir suchten nicht gefunden wurde obwohl sie oft lächerlich nah an mir dran waren. Angst hatte ich eigentlich gar nicht mehr.

Was mich daran wunderte war das ich mich so " detailliert" erinnern konnte und das ich im Traum selbst so eine große Kontrolle hatte auch wenn noch nicht komplett. Ich wusste allerdings nur ganz klein immer Hinterkopf das ich am träumen war und war beim aufwachen erstmal ziemlich verwirrt weil alles so real war.

Außer dem hab ich im mom vom Inhalt meines Traums her, nichts Inder Art geguckt wider gelesen oder anderweitig mich damit beschäftigt.

Also was sagt ihr als erfahrene dazu? War das schon ein Schritt In Richtung klartraum? Oder lässt sich das anderweitig einordnen?

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Avatar zur Verfügung gestellt vom großartigen DreamState <3
KT-Anzahl: 200
Wohnort: NRW
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein erster Schritt Richtung klartraum?

#2

Beitrag von maRC » 31.12.2012, 18:25

julesmary96 hat geschrieben: . Ich wusste allerdings nur ganz klein immer Hinterkopf das ich am träumen war und war beim aufwachen erstmal ziemlich verwirrt ?
Hmm was darf man darunter verstehen? Hast du es nur geahnt, oder wusstest du es (ganz sicher)? Oder nur Zweifel gehabt ob es wirklich ein Klartraum war?

Du schriebst ja das du Kontrolle hattest, von da aus würde ich auf jeden Fall sagen ,dass er zumindest präluzid war :). Eventuell auch ein Klartraum je nachdem ob Bewusstsein über den Traumzustand vorhanden war oder nicht.

Auf alle Fälle ein Schritt in die richtige Richtung :) Bleib am Ball ^^

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 637 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein erster Schritt Richtung klartraum?

#3

Beitrag von DreamState » 01.01.2013, 09:05

Meiner Meinung nach war es kein Klartraum aber wirklich ein Schritt in die richtige Richtung :)

julesmary96

Re: mein erster Schritt Richtung klartraum?

#4

Beitrag von julesmary96 » 01.01.2013, 16:44

Heute hatte ich glaube ich wirklich ein ich habe im Traum den Test gemacht mit Nase zuhaltenund Augen zu machen wodurch sich die Farbe eines Gegenstandes verändert hat danach hatte ich die Kontrolle über kleinere Dinge aber es war wahnsinnig schwer für mich den Traum klar zu halten weil es immer "dunkler" würde bis ich dann eben aufgewacht bin. Könnte man eigentlich auch einfach nur träumen einen klarTraum zu haben ohne wirklich einen zu haben?

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Avatar zur Verfügung gestellt vom großartigen DreamState <3
KT-Anzahl: 200
Wohnort: NRW
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: mein erster Schritt Richtung klartraum?

#5

Beitrag von maRC » 01.01.2013, 16:49

Einige glauben dass es möglich ist, einige nicht.

Die Diskussion findest du hier: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

EDIT: Das hier könnte auch helfen Der geträumte Klartraum

Antworten