glider's best LD choices

Erzähle hier von deinen Klarträumen! Ein Thread PRO USER!
Nur für Mitglieder sichtbar!
Forumsregeln
Nur einen Thread pro User!
glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#211

Beitrag von glider »

KT-Nr. 198: 'Show me the Matrix'


Im Wissen, dass unsere Erinnerungen sowieso immer falsch sind, zähle ich den folgenden Traum als KT, auch wenn ich mir nach dem Aufwachen nicht mehr sicher war, ob es jetzt tatsächlich ein geträumter oder doch ein echter KT war. Es könnte nur ein Lucid und nicht fully Lucid Traum gewesen sein, oder auch nur ein sehr intensiver, echter falscher geträumter KT. Alles klar? :D

Nach einem WBTB mache ich um 3:30 Uhr einen WILD-Versuch mit: 'Show me the Matrix!' Ich wiederhole diesen Satz bis ich leider normal einschlafe.

TT:
...ich erinnere mich, dass ich einen WILD machte....aber irgendwie muss ich eingeschlafen sein...plötzlich sehe ich überall weisse Hunde die miteinander spielen. Dann beginnen zwei miteinander zu kämpfen. Ich weiss, dass nichts passieren kann, dass sie nicht echt sind...

KT:
...es hat jetzt mehrere kämpfende Hundepaare. Weiter unten (ich befinde mich auf einem Hügel oder ausserhalb der Traumszene) verkeilen sich zwei Hunde ineinander. Ein 'Zombie'-Hund, auch weiss, aber mit riesigem Haigebiss und blauen Lefzen taucht auf und rennt zu ihnen. Ich stürze mich schützend über die zwei kleinen Hunde und rufe laut: 'Show me the Matrix!' Ich weiss, dass ich träume und dass mir nichts passieren kann. Es beginnt sofort extrem stark zu stürmen. Ich wiederhole meinen Wunsch unbeirrt fortwährend. Ausser dem Sturm gibt es jetzt keine Traumszene mehr.
Schliesslich komme ich auf den Rücken zu liegen. Ein für mich typisches, französisches Gesicht eines jungen Mannes mit Schnurrbart und Baskenmütze beugt sich über mich. Dann verwandelt es sich in das gleiche Gesicht aber um ca. 30 Jahre gealtert. Der Mann sagt mir augenzwinkernd: 'Das war mein Vater(oder sogar Grossvater, erinnere mich nicht mehr sicher).
Dann beginnt er mit Messer und Gabel meine Brusthaut in dünnen Schichten aufzuschneiden und wie Buchseiten beiseite zu blättern und ich wache auf.


Bemerkung:
Das Gesicht war unglaublich markant, klar und deutlich. Seine stechenden Augen schienen mich durchdringen zu können. Wenn ich nicht wüsste, dass Erinnerungen immer trügen, würde ich glauben, ihn auf jedem Phantombild wiedererkennen zu können. Normalerweise und insbesondere in TT's sind die Gesichter meiner Traumfiguren 'falsch und ungenau', d.h. nach dem Aufwachen merke ich, dass sie gar keine Aehnlichkeit mit der Person aus meinem WL hatten.
Unterdessen war es schon 4:30 und da ich gefühlt nur sehr kurz gewildet hatte, muss ich vor diesem Traum schon geschlafen haben.
Siehe dazu auch folgende Bemerkung:
Re: Erinnerung an unsere Träume

Papierflieger
Beiträge: 663
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 67 Mal
Karma erhalten: 208 Mal

Re: glider's best LD choices

#212

Beitrag von Papierflieger »

Das Gesicht war unglaublich markant, klar und deutlich. Seine stechenden Augen schienen mich durchdringen zu können. Wenn ich nicht wüsste, dass Erinnerungen immer trügen, würde ich glauben, ihn auf jedem Phantombild wiedererkennen zu können.
Ich würde das so interpretieren, dass dein UB dir sagt, dass deine Erinnerungen sehr wohl exakt und so tief eingebrannt sein können, dass sie sich dein ganzes Leben lang nicht verändern werden.

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#213

Beitrag von glider »

Gute Schlussfolgerung (Y)

Ich wünschte mir ja die 'Matrix' zu sehen. In der Matrix würden meiner Meinung nach alle Erfahrungen, Gedanken, Erinnerungen, Gefühle usw. 1:1 'abgespeichert' unverzerrt durch irgend eine virtuelle Realität. Vielleicht war das die symbolische Aussage des Traumes.
Jedenfalls ist es ein Traum, den ich für mich selber jetzt noch weiter interpretieren möchte.

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#214

Beitrag von glider »

KT-Nr. 199: Ein erneuter Dreiecksversuch und into the Matrix


TT:
Es ist dunkel, trotzdem jogge ich mit meiner Tochter der Quartierstrasse entlang und mache 2 Vitaparcour-Runden. Meine Tochter sagt, dass sie jetzt genug habe und hört auf. Ich renne ein drittes Mal der Quartierstrasse entlang und wundere mich, dass es immernoch dunkel ist. So früh morgens gehe ich doch gar nie joggen! Und jetzt merke ich auch noch, dass ich ja über der Strasse fliege: Cool, dann träume ich das ja :D

KT:
Es ist immernoch dunkel, aber ich habe jetzt wieder meine Tochter dabei. Egal, denke ich. Ich wünsche mir mehr Helligkeit, mehr Klarheit, aber es passiert nichts. Wir fliegen jetzt über einer Böschung auf der Seite der Strasse. Ich erinnere mich an meine Wünsche und rufe laut: 'Show me the Matrix!' und stelle mir gleichzeitig vor, eine imaginäre Treppe (der 1. Seite des Dreiecks entlang) hinunterzugehen.

Ich bin jetzt in der Erde der Böschung. Meine Tochter habe ich geschultert, wie im ersten Dreiecksversuch. Unter mir ist ein Hohlraum mit Wasser gefüllt. Alles ist immernoch grau-braun. Ich gehe weiter die vorgestellte Treppe hinunter in das Wasser hinein, da ich aus Erfahrung weiss, dass ich im LD problemlos Unterwasser atmen kann. Diesmal fühlt sich das Atmen lustig an; das Wasser kitzelt meine Nase.
Ich gehe weiter hinunter durch eine Wand hindurch und lande in einem gekachelten Badezimmer. Auch eine Waschmaschine und ein Tumbler sind vorhanden. Jetzt ist alles farbig und hell erleuchtet. Ohhjee, denke ich, um in die Matrix einzutauchen müsste ich wohl noch weiter nach unten gehen, aber ich bin ja schon mehr als meine vorgenommenen 10 Stufen hinuntergegangen. Dabei bin ich gedankenverloren einige Schritte vorwärts gegangen und befinde mich jetzt wieder im Wasser in einer grauen Höhle.
Nun habe ich auch noch die Dreiecksaufgabe vermasselt :( dann gebe ich jetzt halt der Matrix Priorität! Ich beschliesse mich weiter gerade hinunter fallen zu lassen und fliege durch mehrere hell erleuchtete Badezimmer hindurch bevor ich schliesslich aufwache.


Dabei denke ich jetzt, dass es interessanter gewesen wäre, zu versuchen, die andere Seite des gleichschenkligen Dreiecks hinaufzugehen und mir dabei zu wünschen durch die Traumszene hindurch in die Matrix hinein zu kommen...

Xassi
Beiträge: 32
Registriert: 20.12.2016, 14:52
Hat Karma vergeben: 15 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Re: glider's best LD choices

#215

Beitrag von Xassi »

Hey Glider,

danke für die vielen tollen Beiträge von dir! Für mich als Anfänger sind deine Beiträge sehr motivierend..
Ich hatte erst 2 KT's und bekomme sie noch nicht sehr regelmäßig, was bei dem Aufwand sehr schnell demotivierend sein kann. Aber dann lese ich einfach 2, 3 Berichte von dir und weiß wieder wofür ich das ganze mache.

Mit welcher Tiefe du an das Thema rangehst finde ich sehr beeindruckend und ist aufjedenfall etwas, was ich auch bald erreichen will. Fliegen, Sex und abgefahrene Sachen essen ist zwar ganz witzig, aber die eigentliche Kraft des KT's liegt für mich eher darin sich und die Grenzen von Leben und Wahrnehmung kennen zu lernen.

Deshalb: Danke dafür und weiter so! Gerne verfolge ich deine Beiträge für eine kleinen Motivationsschub!

Gute Nacht und schöne Grüße :sleep:
Xassi!

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#216

Beitrag von glider »

Ade geträumter KT :sleep:


Für mich gibt es ab sofort diesen Begriff nicht mehr :!:
Alle Träume und auch KT's sind ja schliesslich immer geträumt :D
Er hat mich jetzt schon öfters verwirrt. Ausser in diesem Forum und in Dreamstate's Buch kommt er auch niergends vor, auch im 'Nachbarsforum' wird er nicht verwendet!
Und auch das Beispiel im Buch ist für mich typisch für einen 'Semi-Lucid' Klartraum.
Meinen KT-Nr. 198 stufe ich jetzt als Lucid ein und zähle ihn desshalb. Kt-Nr. 199 war wieder 'Fully Lucid'.

Mein Traum von letzter Nacht dagegen war nur 'Semi-Lucid' aber gerade deswegen besonders lustig am Schluss:

....um einer nervigen TT Szene zu entkommen, hebe ich einfach in die Luft ab. Die Leute unter mir staunen. Das ist mir aber egal, ich darf das, ich schäme mich nicht dafür (wie es früher immer der Fall gewesen war, bevor ich vom Klarträumen wusste).
Jetzt fliege ich plötzlich über der Autobahn. Cool, denke ich, alle die Autos und Lastwagen einmal aus dieser Perspektive zu sehen. Dann merke ich, dass ich meinen Mann unter mir in den Armen halte. Ob er angst hat, so hoch oben zu fliegen? Eigentlich würde sich dieser Traum jetzt gut eignen, um in eine ferne Galaxie zu fliegen (meine neue KT-Studienaufgabe), aber ich weiss nicht, was mein Mann davon halten würde. Ich frage ihn. Er antwortet, dass er das nicht möchte. Er würde lieber hier auf einer neuen Route herumfliegen. Ich erkläre, dass ich bezweifle, dass es hier noch Routen gibt, auf denen noch niemand geflogen ist, da wir uns jetzt gerade über dem Segelflugplatz befinden. Ich sehe mir dann eine 'Flugkarte' an und wache auf :D

Bemerkung:
Es war schon 6 Uhr morgens und der Lärm von der ca. zwei Kilometern entfernten Autobahn entsprechend laut.

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#217

Beitrag von glider »

KT-Nr. 200 vom 12.5.17: Ein weiterer, gescheiterter Quadrat-Versuch


TT:
...in meiner Heimatstadt wird ein riesiges, neues Gebäude gebaut. Auf dem Dach entsteht eine 2-stöckige, luxuriöse Maisonett-Wohnung für den Eigentümer inkl. einem Turmaufbau. Ich kann mich nicht erinnern, in meiner Stadt diesen Turm schon einmal gesehen zu haben und frage den Bauleiter, ob er neu sei. Nein, der sei schon immer dort gewesen, meint er.
Dann sehe ich, dass wir ja auf einer Fähre sind. Durch die Railing hindurch sehe ich ein riesengrosses Passagierschiff auf dem Karibikblauen Ozean. In meiner Stadt gibt es nicht mal einen See; das ist doch ein Traum!

KT:
Ich muss lachen, habe etwas Mühe, mich an mein aktuelles KT-Ziel zu erinnern. Ach ja, nochmals ein Quadrat-Versuch!
Leider ist jetzt die Traumszene weg. Ich befinde mich mitten im tiefen Ozean. Es ist ziemlich dunkel, deshalb rufe ich laut: 'Schick mir eine schöne Traumszene!' Dabei lasse ich mich rückwärts in die Tiefe fallen und hoffe, so in eine neue Traumumgebung zu gelangen. Leider passiert nicht viel, ausser, dass ich über mir sich ausbreitende Wellen sehe, die sich wieder auflösen. Ich habe das Gefühl immer tiefer und tiefer in die Tiefe des Meeres zu fallen, bis ich schliesslich aufwache.


Bemerkung:
Ich hatte leider nicht die Spontanität, das Wasser (die Umgebung) zu akzeptieren und darin ein Quadrat zu schwimmen oder zu gehen... :(

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#218

Beitrag von glider »

KT-Nr. 202: Sind zwitschernde rosa Elefanten Aliens?


In den letzten zwei Wochen versuchte ich mich an einem neuen Lucid Dream Task, den ich von [External Link Removed for Guests] bekommen hatte.
Man soll auf einen Planeten in einer anderen Galaxie fliegen und dort einen Alien finden, dann aufwachen und den Alien zeichnen. Ich fand das eine zwar lustige, aber relativ schwierige Herausforderung. In einem kurzen DILD (KT-NR. 201) ‚verhäderte‘ ich mich zwischen diversen Planeten und da Galaxien irgendwie unendlich weit weg voneinander sind, entschloss ich mich für eine einfachere Variante. Ich weiss allerdings nicht, ob sie für die gestellte Aufgabe gilt.

In einem sehr langen TT werde ich immer mehr und mehr frustriert, bekomme allmählich auch Panik, da alles misslingt, was mir sonst so nur in Träumen passiert – ah Momentmal das ist doch bestimmt ein Traum. Ich hebe einfach mal ab! Und tatsächlich, ich kann problemlos fliegen…

KT:
Nach einiger Zeit erinnere ich mich an diese Aufgabe und möchte meinen Wunsch laut aussprechen. Aber dann beginnt meine Stimme zu singen :o So etwas ist mir bis jetzt noch nie passiert! Aber es tönt wunderschön. Kinderstimmen begleiten mich im Hintergrund mehrstimmig: ‚Zeig mir Aliens, die auf einem Planeten eines anderen Sonnensystems/ einer anderen Galaxy (weiss nicht, was ich sagte) wohnen!‘
Eine Türe erscheint vor mir, sie geht auf und ein Junge und ein Mädchen, die wie in den 1950-iger Jahren gekleidet sind, erscheinen. Auf dem Kopf tragen sie einen Metallhut mit 2 Fühlern. Obwohl sie sehr freundlich aussehen, merke ich, dass ich vergessen habe zu sagen ‚freundliche‘ und ich vergass auch hinzuzufügen ‚höher entwickelte‘, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Also versuche ich es noch einmal: ‚Zeig mir FREUNDLICHE Aliens, die auf einem Planteten einer anderen Galaxie wohnen und höher entwickelt sind als wir!‘ Wieder singt meine Stimme. Es tönt Disneysong mässig (im WL kann ich nicht besonders gut singen…). Ich finde es noch cool, dass das einfach so passiert und erinnere mich, dass Ed Kellogg seine Wünsche immer ‚chanted‘ und auch Laura im anderen Forum gerne singt…dadurch geht mir jetzt aber die Stimme aus und ich kann nur mit grosser Mühe meinen Wunsch beenden.
Jetzt stampft eine ganze Herde mini Elefanten durch die Türe. Auf ihrem Rücken haben sie eine Art Schildkrötenpanzer in Rosenblütenform. Sie sind hellrosa bis dunkelrot gefärbt und sie zwitschern mit ihren Rüsseln wie eine Schar junger Vögel.
Ich habe das Gefühl, dass sie mir etwas mitteilen wollen, aber ich verstehe sie nicht und rufe deshalb: ‚Wenn ihr mich verstehen könnt, hebt eure Rüssel hoch!‘ Wellenartig heben alle von vorne nach hinten ihre Rüssel hoch. Dann frage ich: ‚ Könnt ihr mir helfen, euch verstehen zu lernen?‘
Wieder heben sie ihre Rüssel hoch. Seitlich von mir sitzen jetzt Leute, die versuchen, auf ihren Laptops eine Uebersetztungs-App oder so etwas ähnliches zu finden.
Während dem ich auf eine Antwort warte überlege ich, ob es vielleicht besser wäre langsam aufzuwachen, wie es in der Aufgabe beschrieben ist, da ich sonst den bisherigen KT vergessen könnte – und ich wache auf.


Bemerkungen:
Zur Aufgabe gehört es auch, die Aliens in zehn Minuten zu zeichnen, was mir Spass machte, da ich Hobbymässig sowieso regelmässig aquarelliere.
Nur war ich sehr enttäuscht, dass meine ‚Aliens‘ nicht viel Fantasievoller ausgesehen hatten. Ich hatte wirklich gehofft, mein UB sei kreativer :(
Hingegen kann ich mir das Zwitschern der Elefanten gut erklären: von meinem weit geöffneten Schlafzimmerfenster her ertönte lautes Vogelgezwitscher….

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#219

Beitrag von glider »

KT-Nr. 203: 'Show me the Matrix!' oder Wie wär's mit einem Selbstmord im KT?


TT:
…Ich bin in meinem Auto mit meiner Schwester und ihrem neuen Freund, den ich im WL noch nicht kenne, unterwegs. Er sitzt am Steuer und fährt mir viel zu unvorsichtig und zu schnell. Ich frage mich, warum ich nicht selber fahre. Schliesslich sind wir an einem dead end, an einem Flussufer, vor uns nur noch Felsblöcke und Erdhaufen. Das ist doch viel zu bizar, das ist doch ein Traum!

KT:
Ich erinnere mich an meinen Wunsch, steige aus und rufe: ‚Show me the Matrix!‘
Jetzt bin ich im Innern eines Hauses. Meine Schwester und ehemalige Schulkollegen von ihr sind auch hier. Wie ich es mir vorgenommen hatte, versuche ich Gegenstände zu berühren und durch sie hindurch in die Matrix vorzudringen. Ein Wandteppich hat ein schönes, blaugrünes Muster. Er fühlt sich sehr realistisch an. Ich kann jedoch nicht in ihn hinein-zoomen.
Die anderen interessieren sich nicht für mein Vorhaben. Sie sind am Party vorbereiten oder so. In der Küche sind einige am Rüsten…Ich schaue zu und sehe ein kleines Messer herumliegen…
…Spontan kommt mir die Idee, dass, wenn ich mich in einem KT umbringen würde, ich doch in der Matrix ‚landen‘ sollte….
Soll ich es wirklich probieren? Ich frage eine TF, die neben mir steht: ‚Sich in einem Traum umzubringen, macht doch nichts, oder?‘ Sie nickt und meint, mach nur…Ich beginne zu überlegen: Wenn mich im Traum ein Hai angreift und den Arm abreisst, macht das im WL ja auch nichts…
Andere TF’s beobachten mich zustimmend…
Ich nehme das Messer – soll ich mir damit wirklich ins Herz stechen? Finde ich überhaupt die richtige Stelle? Was, wenn nicht, schmerzt es dann?
Ich liege jetzt auf dem Küchentisch, die anderen TF’s schauen mir zu. Ich setzte das Messer (ist es eh nicht viel zu klein?) an meine Brust – soll ich?

Ich wache auf

Bemerkungen:
Nachdem ich diesen KT aufgeschrieben hatte, hatte ich Mühe, wieder einzuschlafen. Eigentlich ist es ja eine logische Idee: Selbstmord im KT führt in die Matrix. Nur hatte ich mir das bis jetzt im WL wirklich noch NIE vorgenommen gehabt...
Und ich glaube im Moment auch nicht, dass ich es nochmals versuchen möchte, bzw. den Mut hätte, es zu tun.
Weiss jemand, der das liest, ob es schon einmal jemandem gelungen ist?

Papierflieger
Beiträge: 663
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 67 Mal
Karma erhalten: 208 Mal

Re: glider's best LD choices

#220

Beitrag von Papierflieger »

Ich würde einen selbstmord im Traum als totalst mögliche zerstörung der Traumszene sehen. Danach kann doch wieder eine neue Traumszene folgen.
So wie du den Traum beschreibst hört es sich an als würdest du zögern das Messer in den Traumkörper zu stecken. Ich hätte jetzte eigentlich erwartet, dass du dieses Zögern als nicht völlig klar werten würdest, denn es ist ja nur dein geträumter Körper und ein geträumtes Messer, dass du ohne Konsequenzen überall hinstecken kannst.... Andersherum könnte man aber auch argumentieren dass du gerade wegen deiner skrupel klar warst, denn niemand bei klaren verstand steckt sich ein Messer ins Herz (auch nicht ins geträumte).

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#221

Beitrag von glider »

Ja, ich hatte skrupell,denn ich möchte im KT ja möglichst niemandem Schaden zufügen. Das bbetrifft dann auch mich selber...
Don Rinatos hatte sich schon mal in den Kopf geschossen und fand es enttäuschend, schreibt er.
P.S. Bin ohne Labtop in den Ferien, melde mich danach wieder ausführlicher.

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#222

Beitrag von glider »

Ich würde einen selbstmord im Traum als totalst mögliche zerstörung der Traumszene sehen. Danach kann doch wieder eine neue Traumszene folgen.
"The Matrix is everywhere. It is all around us. Even now in this very room...." Morpheus in the Matrix

Erst jetzt und eigentlich durch die 'Listening to the dreamer' - Technik von Michael Schredl und auch erst jetzt, nach der IASD, ist mir klargeworden, dass mir dieser Traum exakt das Prinzip der Matrix, so wie ich es verstehe, gezeigt hat!!!
Wenn ich die Matrix erleben will, sollte ich wohl fragen: ' Let me EXPERIENCE the Matrix!' und oder meditieren dazu. Hoffe, ich bekomme eine Gelegenheit, es auszuprobieren.

Im TT kam ich an ein dead end und im KT ging auch nichts so, wie ich wollte, bis ich schliesslich wieder an einem dead end war!

Das mit der Angst, mich mit einem Messer ins Herz zu stechen, hat persönliche Gründe...

Wenn sich jemand für eine Basis-Traum-Interpretations-Technik, ohne irgendwelche Symbole und 'Wenn es mein Traum wäre...' interessiert, werde ich sie im Forum posten, sobald ich seine deutsche Version erhalten habe.

Xassi
Beiträge: 32
Registriert: 20.12.2016, 14:52
Hat Karma vergeben: 15 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Re: glider's best LD choices

#223

Beitrag von Xassi »

Hey glider,

Sehr gerne würde ich mir diese Interpretations-Technik anschauen! Kannst du auch generell Bücher dazu empfehlen?

Träum schön! :sleep:
Xassi

glider
Beiträge: 755
Registriert: 21.02.2015, 16:33
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 222
Hat Karma vergeben: 152 Mal
Karma erhalten: 155 Mal

Re: glider's best LD choices

#224

Beitrag von glider »

@Xassi

Da es eine Basics-Technik ist, also kurz und bündig, braucht es kein Buch dazu. Hier der Link zu meinem Post:
Traumarbeit gemäss Michael Schredl

Xassi
Beiträge: 32
Registriert: 20.12.2016, 14:52
Hat Karma vergeben: 15 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Re: glider's best LD choices

#225

Beitrag von Xassi »

Ja, ich habe mir die Technik angeschaut. V.a. Punkt 3 & 4 finde ich eine sehr interessante Rangehensweise:
Spoiler
Show
3. Fragen Sie den Träumer/die Träumerin nach dem grundlegenden
Handlungsmuster und den wichtigsten Gefühlen im Traum. Dazu ist
es sinnvoll, den Träumer/die Träumerin zu bitten, die Traumhandlung
noch einmal wiederzugeben, ohne die spezifischen Bilder des
Traumes zu verwenden („Abstrahieren).
Z. B. Ich hatte Angst und lief davon.
----------------------------------------------------------------------------------------
4 Fragen Sie den Träumer/die Träumerin, ob er/sie Parallelitäten zum
aktuellen Wachleben sieht. Gibt es Handlungsmuster/Grundgefühle,
die aktuell eine Rolle spielen?
Ich stelle es mir aber schwierig vor, aus dem Nichts ohne Interpretationserfahrung daraus jetzt selbst seine Träume zu interpretieren.. Ich lese grade ein Buch von Ann Faraday "Positive Kraft der Träume", deshalb bin ich schon etwas im Thema. Das Buch ist aber sehr alt.. von 1972.
Deshalb war meine Frage eher allgemein auf Traumdeutungsbücher/Artikel bezogen, nicht speziell auf Micheal Schredl. Hast du da mal was gelesen oder kannst was empfehlen?

Antworten