Mein Leben mit Ausserirdischen

Erzähle hier von deinen Klarträumen! Ein Thread PRO USER!
Nur für Mitglieder sichtbar!
Forumsregeln
Nur einen Thread pro User!
AdrianRichter
Beiträge: 15
Registriert seit: 4 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Mein Leben mit Ausserirdischen

#1

Beitrag von AdrianRichter »

Es gibt Tricks und Techniken, vor denen man etwas Vorsicht walten sollte. Wenn man seine Traumfiguren fixiert, verändern sie sich bekanntlicherweise oder lösen sich auf. Jetzt gibt es aber den Trick, dass man ihnen beim Fixierungsblick laut aber trotzdem liebevoll sagt: Zeig mir bitte, wer du bist und führe mich in deine Welt. Man muss die Bitte dann aufteilen, also: Zeig mir dein Gesicht. Das ein paar Mal sagen. Dann: Führe mich in deine Welt.

Was dann passiert, ich kann nur soviel sagen, ich glaube, da passiert definitiv mehr als in meinen anderen KT. Ich will es gar nicht erst versuchen zu beschreiben. Die Euphorie vom KT ist weg und es stellt sich eine respektvolle Ängstlichkeit ein, denn ich habe dabei das Gefühl, dass ich in diese andere Welt mit diesen anderen Wesen nicht hineingehöre. Irgendetwas hält mich dann aber doch dort fest und verleitet mich immer wieder, von einem KT dort hinzugehen. Es ist einfach auch zu faszinierend, was die da machen. Leider vergesse ich dann vieles wieder, weil ich es nicht in Worte fassen kann, wenn ich aufwache. Ein paar Erlebnisse werde ich anhand meiner Tagebuchaufzeichnungen aber trotzdem mal versuchen, hier in der nächsten Zeit in einen einigermassen sinnvollen Text zu fassen Diese Begegnungen finden leider auch immer weit zurück von Aufwachen statt, meist mit mehreren Trübträumen und gegen den Morgen immer mehr KT Episoden.
lucidity
Beiträge: 149
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 45 Mal
Karma erhalten: 11 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#2

Beitrag von lucidity »

Der Ansatz klingt interessant! Bist du dir sicher, dass es sich dabei nicht um Trübträume handelt, wenn du ängstlich bist und keine volle Erinnerung an den Traum im Wachleben hast?
xMANIACx
Beiträge: 1499
Registriert seit: 6 Jahren
Hat Karma vergeben: 469 Mal
Karma erhalten: 372 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#3

Beitrag von xMANIACx »

Interessant, Adrian. Danke für`s teilen. ....und ich bin gespannt, mehr darüber zu lesen!
Bist du dir sicher, dass es sich dabei nicht um Trübträume handelt, wenn du ängstlich bist und keine volle Erinnerung an den Traum im Wachleben hast?
Kommt sicherlich drauf an, wie man an das Erlebnis dan heran geht, oder? Und keine volle Erinnerung an den Traum im Wachleben zu haben, das kann doch auch passieren. Gerade wenn er Anfang der Nacht stattfand.
Rayn
Beiträge: 64
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#4

Beitrag von Rayn »

ich schließe mich mal an: klingt sehr interessant. bin gespannt.
lucidity
Beiträge: 149
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 45 Mal
Karma erhalten: 11 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#5

Beitrag von lucidity »

xMANIACx hat geschrieben:Interessant, Adrian. Danke für`s teilen. ....und ich bin gespannt, mehr darüber zu lesen!
Bist du dir sicher, dass es sich dabei nicht um Trübträume handelt, wenn du ängstlich bist und keine volle Erinnerung an den Traum im Wachleben hast?
Kommt sicherlich drauf an, wie man an das Erlebnis dan heran geht, oder? Und keine volle Erinnerung an den Traum im Wachleben zu haben, das kann doch auch passieren. Gerade wenn er Anfang der Nacht stattfand.
Das war mehr als kleiner Denkansatz gedacht, selbstverständlich gibt es auch KTs, die man vergisst.
Um es wissenschaftlich zu erklären: speziell das Hirnareal des Hippocampus, das eine wichtige Rolle in der Speicherung von Informationen spielt, arbeitet in den Traumphasen anders als im Wachzustand. Durch die im Klartraum aktiven kortikalen Säulen ist auch die Gedächtnisfunktion erhöht, weshalb wir uns an Klarträume per se besser erinnern.
Deshalb ist es durchaus in Betracht zu ziehen, dass es sich um präluzide oder geträumte Klarträume handelte.
xMANIACx
Beiträge: 1499
Registriert seit: 6 Jahren
Hat Karma vergeben: 469 Mal
Karma erhalten: 372 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#6

Beitrag von xMANIACx »

Das war mehr als kleiner Denkansatz gedacht, selbstverständlich gibt es auch KTs, die man vergisst.
Glaube ich dir, Lucidity. :)
DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert seit: 9 Jahren 3 Monaten
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 1035 Mal
Karma erhalten: 1168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#7

Beitrag von DreamState »

AdrianRichter hat geschrieben:Wenn man seine Traumfiguren fixiert, verändern sie sich bekanntlicherweise oder lösen sich auf.
Sagst du das jetzt als Beispiel für deinen Trübtraum / Klartraum oder allgemein für Trübträume / Klarträume?

In beiden kann ich das nicht bestätigen. Besonders der Mythos der Blickfixation im Klartraum hält sich sehr hartnäckig, ist aber totaler Quatsch!!!

Viele Grüße
DreamState
Mey
Beiträge: 1247
Registriert seit: 6 Jahren 11 Monaten
Geschlecht: weiblich
Avatar Status: auf dem Weg zum Klartraum :)
KT-Anzahl: 0
Hat Karma vergeben: 470 Mal
Karma erhalten: 463 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#8

Beitrag von Mey »

Huhu,

ich muss jetzt einfach mal fragen.
Beschreibst du nun einen KT, oder berichtest du über eine AKE oder ähnliches?

Gruß
AdrianRichter
Beiträge: 15
Registriert seit: 4 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#9

Beitrag von AdrianRichter »

Hier eine kurze Sequenz:
Sie legen kleine Hölzer auf den Boden und bringen sie zum Schweben, bauen damit verschiedene Figuren, wollen mir damit etwas erklären. Da ich nichts verstehe, lassen sie sie wieder verschwinden. Dann tanzen sie mir Figuren vor, da ich wieder nichts verstehe, tanze ich sie nach, sie korrigieren meine Bewegungen. Dann verschwinden sie, verwandeln sich in leuchtende Figuren und fliegen durch eine Wand. Ich fliege ihnen hinterher, kann aber nicht durch die Wand. Ich fliege in andere Richtungen, fliege bewusst durch alles hindurch, um mich zu vergewissern, dass ich träume. Dann fliege ich wieder auf die Mauer zu, die ist dann aber weg, nur die Hölzer sind noch da. Ich suche den Traumhelfer, er erscheint, nimmt mir die Hölzer weg und sagt mir, ich bekomme sie das nächste mal wieder. Er wirft sie auf den Boden, ich soll mir ihre Anordnung merken. Dann verschwindet er mit den Hölzern. Ich fliege in eine Stadt und suche etwas, wo ich die Anordnung aufzeichnen kann. Ich finde in einer Schule eine Wandtafel und zeichne es auf. Ich merke, dass ich bald aufwache und präge mir die Zeichen immer wieder ein. Als ich dann aufgewacht bin, habe ich sofort alles aufgezeichnet: leider ergibt es aber überhaupt keinen Sinn.
Rayn
Beiträge: 64
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#10

Beitrag von Rayn »

Das ist ja mal richtig abgespacetes Zeug. :D Kannst du näher darauf eingehen, wer "sie" sind?

Wie sehen sie aus? In welchem Verhältnis stehen sie zu den Menschen? Sind sie gut- oder bösartig? Bzw. was dir sonst noch zu "ihnen" einfällt.
lucidity
Beiträge: 149
Registriert seit: 4 Jahren 8 Monaten
Hat Karma vergeben: 45 Mal
Karma erhalten: 11 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#11

Beitrag von lucidity »

AdrianRichter hat geschrieben:Hier eine kurze Sequenz:
Sie legen kleine Hölzer auf den Boden und bringen sie zum Schweben, bauen damit verschiedene Figuren, wollen mir damit etwas erklären. Da ich nichts verstehe, lassen sie sie wieder verschwinden. Dann tanzen sie mir Figuren vor, da ich wieder nichts verstehe, tanze ich sie nach, sie korrigieren meine Bewegungen. Dann verschwinden sie, verwandeln sich in leuchtende Figuren und fliegen durch eine Wand. Ich fliege ihnen hinterher, kann aber nicht durch die Wand. Ich fliege in andere Richtungen, fliege bewusst durch alles hindurch, um mich zu vergewissern, dass ich träume. Dann fliege ich wieder auf die Mauer zu, die ist dann aber weg, nur die Hölzer sind noch da. Ich suche den Traumhelfer, er erscheint, nimmt mir die Hölzer weg und sagt mir, ich bekomme sie das nächste mal wieder. Er wirft sie auf den Boden, ich soll mir ihre Anordnung merken. Dann verschwindet er mit den Hölzern. Ich fliege in eine Stadt und suche etwas, wo ich die Anordnung aufzeichnen kann. Ich finde in einer Schule eine Wandtafel und zeichne es auf. Ich merke, dass ich bald aufwache und präge mir die Zeichen immer wieder ein. Als ich dann aufgewacht bin, habe ich sofort alles aufgezeichnet: leider ergibt es aber überhaupt keinen Sinn.
Kannst du uns die Zeichnungen mal zeigen? Lade mal das Bild auf bspw Imgur hoch
AdrianRichter
Beiträge: 15
Registriert seit: 4 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#12

Beitrag von AdrianRichter »

Meylana hat geschrieben:Huhu,

ich muss jetzt einfach mal fragen.
Beschreibst du nun einen KT, oder berichtest du über eine AKE oder ähnliches?

Gruß
Ich wünschte, ich könnte ausserkörperliche Erfahrungen machen! Habe es allerdings auch noch nie wirklich probiert. Kannst du es mir beibringen?

Rayn hat geschrieben:Das ist ja mal richtig abgespacetes Zeug. :D Kannst du näher darauf eingehen, wer "sie" sind?

Wie sehen sie aus? In welchem Verhältnis stehen sie zu den Menschen? Sind sie gut- oder bösartig? Bzw. was dir sonst noch zu "ihnen" einfällt.
Seit ich in meiner kleinen Gruppe darüber rede und angefangen habe anhand meiner Notizen die KT Episoden aufzuschreiben, erinnere ich mich an immer mehr Details, es fallen mir auch Träume wieder ein, die gefühlt Jahrzehnte zurückliegen, als ich noch gar nicht in der Gruppe war und definitiv von KT nichts wusste, was nicht heissen soll, dass ich nicht wusste, das ich träumte, da ich immer wieder spontane KT hatte.
Nun aber zu "ihnen": Sie kommen aus der Wand. Sie tropfen aus der schwarzen Wand als sehr kleine leuchtende Kugeln. Sie schweben ungefähr 5 Meter von mir entfernt, dann werden sie grösser, etwa so gross wie ein Handball, dann wechseln sie die Plätze ein paar Mal und warten, bis alle da sind. Dann nehmen sie relativ schnell eine menschliche Form an. Sie reden nie, ihre Gesichtszüge verändern sich kaum. Sie bewegen sich nur sehr langsam. Sie betrachten mich sehr neugierig, etwas schüchtern. Sie halten immer Abstand von mir. Sie sind jung, ca. 25. Sie wirken sehr androgyn. Sie sind eher dünn, die Beine und Arme scheinen mir etwas länger zu sein. Sie sind schöner als die meisten Menschen. Sie haben eine leicht bräunliche Farbe wie Milchkaffee und dunkle Augen, sie sind etwa 1m70 gross. Sie wirken friedlich, aber auch etwas misstrauisch. Sie bleiben nie länger als gefühlte 3 bis 5 Minuten, dann verschwinden sie wieder.


[External Link Removed for Guests]

Habe es abgezeichnet und fotografiert. Es ist aber verkehrt, sorry. Die beiden Parallelen liegen unten.
xMANIACx
Beiträge: 1499
Registriert seit: 6 Jahren
Hat Karma vergeben: 469 Mal
Karma erhalten: 372 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#13

Beitrag von xMANIACx »

Danke für`s Teilen, Adrian. Das klingt auf jeden Fall ziemlich spannend und birgt viele Rätsel. Ich verspühre beim Anblick deines Blickes sofort den Drang, dieses "Muster" mit anderen Mustern aus egal welchem Bereich abzugleichen. Ich mag solche Recherchen. Nur leider gibt es keine Suchmaschine, der man dein Bild füttern könnte.

Ich bin gespannt, was du uns in Zukunft beschreibst.
AdrianRichter
Beiträge: 15
Registriert seit: 4 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#14

Beitrag von AdrianRichter »

Letzte Nacht ging es nach längerer Unterbrechung wieder los mit den Aliens. Es war ein sehr kurzer Traum, da ich leider relativ schnell danach aufgewacht bin. Luzid bin ich geworden, als ich mit einem Lastwagen irgendeine Bergstrasse runter gefahren bin. Irgendwie habe ich dann die Kontrolle verloren und bin von der Fahrbahn gekommen und flog durch die Luft. Ich dachte das wars und hoffte das Ganze sei nur ein Traum und machte den Finger-RC. Ich bin dann luzid mit dem Lastwagen noch etwas durch die Luft geflogen, bin dann aus dem Lastwagen heraus und durch die Berge geflogen. Dann habe ich mich erinnert, dass ich unbedingt wieder bei den Aliens vorbeischauen wollte. Ich habe laut in die Luft gerufen: Kommt her! Dann war plötzlich diese Wand wieder da und das Licht ist mit einem Schlag weg gewesen. Ich bin mit voller Kraft gegen diese Wand geflogen, überzeugt, dass ich sie durchdringen kann. Dann stiess ich aber gegen sie, wie gegen eine Gummiwand und fiel sehr lange in die Tiefe. Dann war es ganz still, ich lag in einem dunklen Raum. Ich schaute nach oben und die ersten leuchtenden Tropfen fielen herunter, sie kamen wie Sterne aus einer unendlich weit entfernten Welt. Es wurden immer mehr und mehr, das ganze Universum war voll von diesem leuchtenden Sternenregen. Ich fühlte mich unglaublich glücklich dabei und hörte eine seltsame Musik, eine Art Streichen von Kontrabässen ohne erkennbare Melodie. Die leuchtenden Kugeln schwirrten um mich herum wie kleine Leuchtkäfer und ich hatte das Gefühl, sie wollten mit mir spielen. Wenn ich genau in die Kugeln hinschaute, sah ich kleine Männchen in den durchsichtigen Glühkörpern, jeder hatte diese 9 Stäbe und jonglierte mit ihnen, dabei schauten sie mich mit grossen Augen aus ihren Eiern an, als müsste ich es doch endlich kapieren, was sie mir sagen wollten. Dann verschwanden sie wieder wie ein ganz leichter Sandsturm im All und die Musik verschwand, die Wand verschwand und langsam erkannte ich durch die Dunkelheit die Berge wieder und spürte, wie mein Körper wieder anfing zu fliegen und ich wieder Herr meines Traumes wurde. Danach flog ich noch etwas durch die Berge, die immer heller wurden. Dann wachte ich auf.
AdrianRichter
Beiträge: 15
Registriert seit: 4 Jahren 9 Monaten
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Mein Leben mit Ausserirdischen

#15

Beitrag von AdrianRichter »

DreamState hat geschrieben:
AdrianRichter hat geschrieben:Wenn man seine Traumfiguren fixiert, verändern sie sich bekanntlicherweise oder lösen sich auf.
Sagst du das jetzt als Beispiel für deinen Trübtraum / Klartraum oder allgemein für Trübträume / Klarträume?

In beiden kann ich das nicht bestätigen. Besonders der Mythos der Blickfixation im Klartraum hält sich sehr hartnäckig, ist aber totaler Quatsch!!!

Viele Grüße
DreamState

Wieso fakest du?
Antworten