Anleitung : LDOC (Edit : mit Hilfebereich)

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!
ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Anleitung : LDOC (Edit : mit Hilfebereich)

#1

Beitrag von ionlyaskforjack »

LDOC - Lucid Dreaming on Command

Basierend auf Stephen LaBerge´s WILD - Wake Induced Lucid Dream
LDOC ist eine speziell weiterentwickelte Technik des WILD von Jamie Alexander

Wie funktoniert diese Technik ?

Praktisch wie WILD nur mit speziellen Änderungen die untern angeführt sind.
Ziel ist es praktisch immer Luzid zu werden wenn man das möchte.

Sollte ich diese Technik als totaler Anfänger benutzen ?

Eher nicht ! Man benötigt doch ein höheres Maß an Vorstellungskraft sowie Körperbeherrschung.
Diese Technik ist für fortgeschrittene Klartäumer gedacht besonders jene Die gut bei WILD sind.
Dennoch kannst Du Dich gerne daran probieren aber bleibe Geduldig ! Es wird einige Zeit dauern.


Wann anwenden ?

Nach der Wachphase des WBTB - Mittagsnickerchen - Mitten in der Nacht bei zufälligen aufwachen.


1.) Enspanne dich, lockere deine Muskeln und löse sie wieder. WICHTIG - der Nackenbereich sowie Kiefermuskeln enspannen !

2.) Die innere Stimme "abschalten" :

- Du sollst dich speziell auf einen Körperteil konzentrieren. Der hintere Bereich des Kopfes der auf deinen Kopfkissen rastet. Fühle und visualisiere diesen Bereich auch Gedanklich.
Dies soll dich dabei unterstützen deine "innere Stimme" abzusschalten. Bewege deinen Kopf langsam in verschiedene Positionen um die Optimale Position zu finden.

3.) In sich hineinsinken :

- Tief ein und ausatmen , dies soll dich dabei unterstützen zu enspannen und bei jeden Atemzug etwas tiefer abzusinken.
- Konzentriere dich weiterhin nur auf den Teil des Kopfes der auch tatsächlich das Kopfkissen berührt (Fühlen und Vorstellen) ! Der "restliche Körper" wird automatisch enspannen sobald dies
der Kopf tut. Bei optimaler Anwendung sollte das Gefühl des in sich selbst einsinkens nun eintreten.

4.) Einstieg in die Traumwelt :

- erklärt sich selbst.



Tipps & Tricks :

Wie kann ich das ganze beschleunigen ? Gibt es Hilfsmittel oder besondere Liegepostionen ?


1.) Vor dem eigentlichen LDOC -

Lockere Deine Muskeln ! Besonders der Nackenbereich und die Kaumuskeln sind hier das A und O !
Gönne dir zuvor ein heisses Bad. Es wirkt Wunder besonders beim Enspannen.
Nehme keine Schlaffördernden Mittel zu Dir wie etwa Schlaftabletten und auch keine Drogen !
Vermeide es Kresilaufpuschende Produkte zu nehmen wie etwa : Energy Drinks, Zigaretten oder Kaffee
Benütze niemals Wörter wie ich versuche oder probiere mal LDOC - Sag deinen UB klar du wirst und du schaffst es.
Schaffe dir eine optimale Umgebung - Licht aus , Lärmvermeidung und öffne zuvor das Fenster lass firsche Luft herein.

2.) In der Liegepostition beim LDOC -

Konzentriere Dich wirklich nur auf den hinteren Kopfbereich und lass deinen Körper praktisch im Leerlauf.
Stelle Dir vor Dich von unten zu beobachten im geistigen Auge besonders deinen Kopf und der Teil der den Kissen berührt ! Das hilft ungemein das Gefühl des einsinkens zu erreichen.
Nicht immer so viel denken ! Diese Technik ist so ausgelegt eine spezielle Form der Trance zu erreichen.
Bewege deinen Kopf so lange langsam und ruihg in verschiedene Positionen bis Du merkst dass Dein "Gedankenstau" abnimmt.
Versuche Dich so wenig wie möglich zu bewegen ! Für Anfänger ist die Liegeposition - Savasana = Totenstellung zu empfehlen.
Arbeite nicht gegen den Prozess der Schlafstarre auch wenn es furchbar zu "kribbeln" beginnt, bleib liegen und konzentriere Dich weiterhin nur auf deinen Kopf.
Atmen heist das Zauberwort ! TIEF ein und AUS atmen , irgendwann ist die Trance soweit fortgeschritten das der Körper das Atmen selber regelt.

3.) Während des LDOC´s -

Das absolut wichtigste hier ist eins - Erzwinge nichts ! Weder Hypnogane Bilder , die Schlafstarre oder das Gefühl des einsinkens alles muss von selber kommen !
(Anosnten lauft man schnell Gefahr wieder "rausgekickt" zu werden.)
Bleib Geduldig du wirst einige Zeit und Versuche brauchen diese Methode zu meistern.
Sei nicht zu aufgeregt ! Bei mehrmaligen Versuchen solltest du praktisch nebenbei mitlernen wie du Dich selbst runterholst. (Heftiger Herzschlag) zb.
Solltest Du nach längerer Zeit in einer Stufe "festsitzen" bleibe nicht stur liegen. Gönne Dir eine Pause strecke Dich lockere deine Muskeln, Du kannst es ja in 5 - 10 Minuten nochmal versuchen.
Lass Dich nicht ablenken bzw. von Deinen Gedanken überrumpeln. Wird zb. eine Gedanke wieder stärker verdränge ihn so schnell wie möglich bleibe konzentirert.
Sollte deine Innere Stimme nicht aufhören "rein zu reden" ändere deine Kopfposition ! Achte darauf wie er liegt und wo DU Dich am besten konzentrieren kannst !

4.) Nach einen "missglückten" LDOC -

Das wichtigste ist hier nicht einfach aufstehen und irgendetwas anderes machen ! Bleibe liegen und schlafe ein , dies erhöht deine Chance einen KT nach dem LDOC zu haben.
Sage dir ein Mantra während des Einschlafens wie etwa :" Sobald ich Träume weis ich das ich träume !" Lass keinen Spielraum dabei wie es könnte oder hoffe wieder ganz klar Du wirst .
Führe Notizen darüber wie lange Deine LDOC "Sitzungen" dauern. (möglichst genaue Zeitangaben) Erreichst du die Körperstarre schneller? Oder wann siehst Du hypnogane Bilder bzw. überhaupt ?

Weitere Folgen... (in Arbeit)

Felix
Beiträge: 288
Registriert: 11.08.2012, 18:58
Hat Karma vergeben: 40 Mal
Karma erhalten: 53 Mal

Re: Anleitung : LDOC

#2

Beitrag von Felix »

ionlyaskforjack hat geschrieben:Du sollst dich speziell auf einen Körperteil konzentrieren. Der hintere Bereich des Kopfes der auf deinen Kopfkissen rastet.
Ich habe selber schon durch ausprobieren gemerkt, dass ich mich entspannen kann, wenn ich mich auf meinen Kopf konzentriere. Ich stelle mir dann vor das er und mein Kopfkissen verschmelzen und werde dann irgendwie dummelig, als ob ich halb wach, halb am schlafen wäre.
ionlyaskforjack hat geschrieben:4.) Einstieg in die Traumwelt :- erklärt sich selbst.
Meinst du damit, dass der Einstieg so verläuft, wie bei normalem WILD?

ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Re: Anleitung : LDOC

#3

Beitrag von ionlyaskforjack »

ionlyaskforjack hat geschrieben:4.) Einstieg in die Traumwelt :- erklärt sich selbst.
Meinst du damit, dass der Einstieg so verläuft, wie bei normalem WILD?

Genau so wie beim WILD der einzige Unterschied ist (was ich aber nicht bestätigen kann* siehe Edit) man soll spüren wie der Kopf zuerst absinkt dann der restliche Körper
- somit tritt man die Traumwelt "ein"


(EDIT: ich kann es mittlerweile bestätigen - der Kopf sinkt stark nach hinten ab man erlebt ein ruckartiges Gefühl des eintauchens !) Jedenfalls ist es so bei mir.

robinringl
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2014, 05:33
Karma erhalten: 11 Mal

Re: Anleitung : LDOC (Edit : mit Hilfebereich)

#4

Beitrag von robinringl »

Lebt der Thread noch und hat jemand erfahrung ?
Wichtig ist mir: WIE betrete ich genau die Traumwelt ? Bildet sich vor meinenGeschlossenen Augen eine Szene oder soll ich die Augen an einem bestimmten Punkt öffnen?

Oni
Beiträge: 1148
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 53 Mal
Karma erhalten: 272 Mal

Re: Anleitung : LDOC (Edit : mit Hilfebereich)

#5

Beitrag von Oni »

..........

Antworten