"Luziduino" - DIY REM-Brille

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!
Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#151

Beitrag von Skydiver » 03.09.2015, 20:16

Hab' mir auf die Schnelle mal zwei CNY70 besorgt. Ein paar ATTiny85 und einen Mini Lipo-Akku habe ich noch. Damit passt die gesamte Schaltung hinter eine Augenklappe ;-)

Raipat
Beiträge: 201
Registriert: 09.09.2013, 10:02
Hat Karma vergeben: 14 Mal
Karma erhalten: 40 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#152

Beitrag von Raipat » 06.09.2015, 14:47

klingt klasse! Einäugiger KT-Pirat :D
bitte um Fotos B-)

Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#153

Beitrag von Skydiver » 06.09.2015, 20:28

Versprochen.

Fluxium
Beiträge: 547
Registriert: 09.06.2015, 16:50
Geschlecht: männlich
Avatar Status: KTs ich kommeeee!! :D
KT-Anzahl: 33
Wohnort: Flintbek
Hat Karma vergeben: 53 Mal
Karma erhalten: 60 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#154

Beitrag von Fluxium » 22.09.2015, 16:21

Wärst du so nett, eine Liste mit allen bis jetzt eingebauten Teilen in der Brille zu erstellen? Möchte diese gerne nachbauen.
Ich habe viel gelesen und oft erscheinen / wechseln sich Teile, die später nicht mehr genannt oder doch nicht verbaut wurden,
deshalb wäre eine Liste ganz cool, danke :)

EDIT:
Eine etwas ausfühlichere Anleitung im Ganzen wäre auch nicht schlecht, denn ich kann den Plänen so gut wie nichts entnehmen xD

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#155

Beitrag von maRC » 23.09.2015, 17:16

Skydiver schrieb, dass man einiges an Technik- und Hintergrundwissen zum Nachbau benötigt. Ich fürchte es wird kaum möglich sein eine "idiotensichere" Anleitung zu erstellen. Dafür ist der Nachbau zu komplex, schätze ich.

Raipat
Beiträge: 201
Registriert: 09.09.2013, 10:02
Hat Karma vergeben: 14 Mal
Karma erhalten: 40 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#156

Beitrag von Raipat » 23.09.2015, 22:14

Quatsch, komplex wäre es mit EEG und tACS und Kram. Auf dem Chaos Communication Camp haben ungeübte Leute knapp zwei Stunden für eine Brille gebraucht. Ein technisch versierter aber KT-Neuling hat einen Nachmittag für eine alternative Software mit einem anderen Sensor gebraucht. Stückliste:
Anzahl Item
1 Schlafmaske
1 Arduino Mini oder Klon
1 VCNL4000 Entfernungssenor
1 LiPoly Akku
2 RGB-LED
1 Kabelkram

Fluxium
Beiträge: 547
Registriert: 09.06.2015, 16:50
Geschlecht: männlich
Avatar Status: KTs ich kommeeee!! :D
KT-Anzahl: 33
Wohnort: Flintbek
Hat Karma vergeben: 53 Mal
Karma erhalten: 60 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#157

Beitrag von Fluxium » 23.09.2015, 22:22

Vielen Dank Raipat :)

EDIT:
SD Karte ist optional oder?
Und einen USB Adapter für den Arduino brauch ich auch stimmts?

Raipat
Beiträge: 201
Registriert: 09.09.2013, 10:02
Hat Karma vergeben: 14 Mal
Karma erhalten: 40 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#158

Beitrag von Raipat » 23.09.2015, 23:24

SD-Karte brauchst Du nur, wenn Du die Werte der Nacht haben möchtest (zum gucken, debuggen, quantified self, ...).
Ich finde SD-Kartenspeicherung archaisch und bin gleich auf Bluetooth-Verbindung gegangen.
Nimm einen Arduino, der einen USB-Port zum Programmieren mit drin hat, das ist einfacher für Neulinge und kostet auch nicht mehr als billig-Arduino+TTL Kabel.

Fluxium
Beiträge: 547
Registriert: 09.06.2015, 16:50
Geschlecht: männlich
Avatar Status: KTs ich kommeeee!! :D
KT-Anzahl: 33
Wohnort: Flintbek
Hat Karma vergeben: 53 Mal
Karma erhalten: 60 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#159

Beitrag von Fluxium » 23.09.2015, 23:51

Zb den [External Link Removed for Guests]

Und dann muss ich praktisch nur alles verbinden, den Code laden und die Positionen gucken?
Tut mir Leid wenn ich so viel frage (bzw vllt schon nerve) :(

Raipat
Beiträge: 201
Registriert: 09.09.2013, 10:02
Hat Karma vergeben: 14 Mal
Karma erhalten: 40 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#160

Beitrag von Raipat » 24.09.2015, 14:35

ja, der vorgeschlagene arduino geht.

@skydiver: wir sollten Kits vertreiben :D

Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#161

Beitrag von Skydiver » 27.09.2015, 12:13

War ein paar Tage auf Schulung, daher die Funkstille:

@Fluxium: Den Arduino Nano solltest Du NICHT nehmen, es sei denn, Du willst mit 5 Volt arbeiten und Dir 4 schwere Akkus vor den Kopf schnallen. Der Nano arbeitet nicht sauber mit 3,7 Volt. Nimm einen Arduino Mini Pro und einen kleinen LiPo-Akku, damit bist Du, auch was den VNCL4000 angeht, komplett sauber auf der "3,7 Volt"- Schiene. Und noch mal: Das Projekt richtet sich an Menschen mit Erfahrung in elektronischen Projekten. Auf meiner Seite ist ein Schaltplan. Wenn Du den nicht verstehst, könntest Du auch mit anderen Teilen des Projektes Schwierigkeiten bekommen. Fang nur damit an, wenn Du Dir ganz sicher bist. Im Grunde genommen braucht es aber auch nicht mehr den Schaltplan, alles andere ist Verdrahtung und da ist Deine Phantasie und Erfahrung gefragt.

@Raipat: Ja, SD-Card ist archaisch, aber war auch nur als temporäres Gimmick geplant, um zu sehen, ob meine Algorithmen funktionieren. Danach ist er eigentlich nicht mehr erforderlich. Wenn ich BlueTooth-Apps für mein Smartphone programmieren könnte, hätte ich das gemacht. Da ich das nicht kann, fiel meine Wahl auf eine SD-Card. Ich will mir auch immer noch die Anleitung von erniejunior nachbauen, zu der bin ich leider aufgrund verschiedener Umstände nicht gekommen ...

Shiva
Beiträge: 13
Registriert: 28.09.2015, 15:33
Hat Karma vergeben: 2 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#162

Beitrag von Shiva » 28.09.2015, 17:43

@Skydiver Denkst du, dass du in naher Zukunft hier in kleineren Mengen dein kleines Meisterwerk zum güsntigen Preis vertreiben kannst? Ich wäre auf jeden Fall Kunde, wenn der Preis mein Budget nicht überschreitet.

Gruß

Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#163

Beitrag von Skydiver » 28.09.2015, 18:02

Nope........

Hitokiri
Beiträge: 318
Registriert: 14.05.2014, 01:53
Geschlecht: männlich
Avatar Status: verzweifelter Nicht-Ferrari Fahrer
KT-Anzahl: 0
Hat Karma vergeben: 28 Mal
Karma erhalten: 21 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#164

Beitrag von Hitokiri » 28.09.2015, 20:32

Und wieso? Wir zahlen auch schlecht :P Ne im Ernst, was spricht dagegen? Ggf. im Ausland produzieren.

Hat jemand schon Erlebnisberichte dazu?

Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: "Luziduino" - DIY REM-Brille

#165

Beitrag von Skydiver » 29.09.2015, 09:51

Ich könnte jetzt schreiben: "Keine Lust ..." und das trifft es auch am Besten. Die ausführliche Antwort lautet: Es war nie vorgesehen, die Brille kommerziell zu verwerten. Dazu bin ich zum Einen viel zu wenig Geschäftsmann, zum Anderen habe ich auch noch eine Menge anderer Projekte (Abgesehen von meiner Familie, meinem Job, Sport, ....). Im Moment bastele ich mit einem Arduino und LED-Stripes an dem Nachbau des "Pixelstick" herum.

Antworten