Anleitung: WILD

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!
Kalas
Beiträge: 117
Registriert: 19.04.2014, 12:19
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 17 Mal

Re: Anleitung: WILD

#46

Beitrag von Kalas » 20.04.2014, 20:15

Eine Möglichkeit zu WILDen ist auch dieser:
Wenn du Nachts im Bett liegst stellst du dir vor du würdest mit einer Person reden, am besten jemand den du gut kennst und weisst wie er/sie auf bestimmte Aktionen reagieren würde.
Du sagst zb. 'Hey wie gehts?'' oder 'Warum schaust du so?' oder man kann die Person auch an der Schulter schubsen. Wichtig dabei ist man darf sich nicht vorstellen wie die Person reagieren würde (obwohl du es ganz genau weisst) und wartest aber trotzdem kurz auf eine Reaktion ab. Wenn die Person tatsächlich irgendwann mal Antwortet (ohne dass du dir das exakt ausgedacht hast) träumst du!

Weil im Traum geschieht ja das was du erwartest, und wenn du plötzlich einen Übergang verspürst 'Meine Erwartungen werden ja aufeinmal Erfüllt' weisst du dass du träumst und hast durch den plötzlichen Wechsel auch einen RC durch geführt.

Ich denke das ist eine gute Methode für Leute die keine Schlafparalyse miterleben (wollen/können) weil ich darin auch noch nie eine erlebt hatte.
Übrigends, ich versuche dabei nicht meinen Körper bewegungslos zu stellen und besondere Schlafpositionen einzunehmen. Die Gedanken hat man je eh woanders als dass man sich darauf konzentrieren könnte :)

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 638 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anleitung: WILD

#47

Beitrag von DreamState » 20.04.2014, 21:51

Hast du diese Technik schon gestet? Ich würde vermuten das Anfänger dennoch unbewusst einschlafen bzw. die Gedanken sich verselbststängen und man dann einschläft.

Kalas
Beiträge: 117
Registriert: 19.04.2014, 12:19
Hat Karma vergeben: 1 Mal
Karma erhalten: 17 Mal

Re: Anleitung: WILD

#48

Beitrag von Kalas » 20.04.2014, 22:18

Ja ich habs probiert, ehrlich gesagt auch nicht sehr oft, ich nehme es aber als Ziel dass öfters zu machen!
und ja man fällt leichter in die versuchung an andere dinge zu denken, aber dafür schläft es sich einfach wenn der versuch daneben geht :)

ich hab dass immer gemacht wenn ich todmüde war und wusste dass ich nicht lange im bett 'warten' musste. und so war es dann auch.

ich hatte auch im gedanken eine normale unterhaltung geführt bis der traum begann, hatte im hintergedanken dass ich im bett liege und war ausreichend um klarheit zu bewahren.

Roach
Beiträge: 3
Registriert: 15.05.2014, 14:56

Re: Anleitung: WILD

#49

Beitrag von Roach » 18.05.2014, 18:09

Ich hab jetzt schon recht oft einen WILD Versuch unternommen. Ich bekomme auch Hypnagoge Bilder, ein Schweregefühl. Eben alles was dazu gehört. Aber nach einer Gewissen Zeit fängt meine linke Hand ständig an einzuschlafen, als hätte ich einen Nerv abgeklemmt unabhängig davon, wie ich sie platziere. Das macht mich so wahnsinnig, dass ich bisher den Übergang nicht geschafft habe.

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 638 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anleitung: WILD

#50

Beitrag von DreamState » 19.05.2014, 09:10

Versuch doch mal die 61-Punkte-Entspannung, das dürfte deine Muskeln (auch in der Hand) genug lockern :) Evtl. hilft es :)

Roach
Beiträge: 3
Registriert: 15.05.2014, 14:56

Re: Anleitung: WILD

#51

Beitrag von Roach » 21.05.2014, 12:45

Ja, ich hatte mir neulich schon das Muster verinnerlicht aber ich vergess wohl immer wie wichtig die aktive Entspannung sein muss. Werds berücksichtigen.

ichwillTRAEUMEN
Beiträge: 36
Registriert: 11.03.2014, 22:14
Hat Karma vergeben: 8 Mal
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Anleitung: WILD

#52

Beitrag von ichwillTRAEUMEN » 30.05.2014, 15:00

Hallo,
ich habe dann noch Mal eine Frage, zu dieser Technik?
Kann man die Augen offen lassen?
Also ob man auch blinzeln darf, die Umgebung betrachten darf, ... Oder müssen die Augen geschlossen sein, damit die Technik funktioniert?

LG :)

nelson
Beiträge: 358
Registriert: 13.04.2013, 04:11
Hat Karma vergeben: 69 Mal
Karma erhalten: 102 Mal

Re: Anleitung: WILD

#53

Beitrag von nelson » 30.05.2014, 15:17

Hey :-)
Nein die Augen müssen geschlossen sein. Die Technik ist ja dazu gedacht, sie abends oder nachts beim Einschlafen anzuwenden. Es geht also darum einzuschlafen und mit dem Kopf wach zu bleiben. ;-p :sleep:

ichwillTRAEUMEN
Beiträge: 36
Registriert: 11.03.2014, 22:14
Hat Karma vergeben: 8 Mal
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Anleitung: WILD

#54

Beitrag von ichwillTRAEUMEN » 30.05.2014, 15:27

Hi,
Okay, vielen Dank für Deine Antwort, das hilft Mir wirklich weiter ;)
Und eine erfundene Geschichte zur Ablenkung hilft, oder gibt's das bessere, langanhaltendere Alternativen?
Und noch 'ne Frage ;-p
  • Bei Bewegungsdrang einfach liegen bleiben (Also im Vorfeld so legen, dass nichts "abgedrückt" wird (= das nichts d'rauf liegt))

Jory
Beiträge: 311
Registriert: 17.05.2013, 20:45
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 73
Wohnort: Süddeutschland
Hat Karma vergeben: 148 Mal
Karma erhalten: 130 Mal

Re: Anleitung: WILD

#55

Beitrag von Jory » 30.05.2014, 16:03

Bei deinen Fragen gibt es eigentlich keine Antwort, die auf jeden zutrifft. Du musst also schauen, was dir persönlich am meisten weiterhilft. ;)
ichwillTRAEUMEN hat geschrieben:Hi,
Okay, vielen Dank für Deine Antwort, das hilft Mir wirklich weiter ;)
Und eine erfundene Geschichte zur Ablenkung hilft, oder gibt's das bessere, langanhaltendere Alternativen?
Ich persönlich erfinde immer Geschichten, während ich wilde, weil ich sonst einfach so einschlafe bzw. ganz vergesse, dass ich ja gerade wilde :lol: Mir hilft es dabei, mit dem Bewusstsein wach zu bleiben und es gleich zu bemerken, wenn ich in die SP komme. Als Alternative kannst du aber auch einfach zählen, dich auf deinen Atemrhythmus konzentrieren o.ä.
ichwillTRAEUMEN hat geschrieben: Und noch 'ne Frage ;-p
  • Bei Bewegungsdrang einfach liegen bleiben (Also im Vorfeld so legen, dass nichts "abgedrückt" wird (= das nichts d'rauf liegt))
In den meisten WILD-Anleitungen steht zwar, man darf sich nicht bewegen, da man seinem Körper ja vorgaukeln soll, dass man schläft. Aber auch hier musst du schauen, wie es dir am liebsten ist. Dadurch, dass man dem Bewegungsdrang nicht nachgibt, kann Anspannung entstehen und einen wieder wach machen, was man ja nicht will. Also wenn du es nicht aushältst, dann kannst du dich auch ruhig bewegen. Ich bewege mich auch immer gleich, wenn ich mich bewegen will und es klappt trotzdem hervorragend :D

nelson
Beiträge: 358
Registriert: 13.04.2013, 04:11
Hat Karma vergeben: 69 Mal
Karma erhalten: 102 Mal

Re: Anleitung: WILD

#56

Beitrag von nelson » 30.05.2014, 16:04

Gerne :-)
Eine Geschichte kann sehr hilfreich sein (Y) Du musst nur aufpassen, dass du dabei nicht zu trüb wirst, weil du willst ja "mental" wach bleiben ;)
Der Bewegungsdrang kommt oft trotzdem, auch wenn du nichts abgedrückt hast. Wenn er sehr leicht ist, dann versuch liegen zu bleiben. Wenn du aber anfängst gegen ihn zu kämpfen, dann wechsel die Lage. Er hält dich nur unnötig wach - du bist nach einer Minute wieder komplett entspannt als hättest du dich nicht bewegt.
Viel Glück :-)

EDIT: Ups jetzt war Jory schneller :D

ichwillTRAEUMEN
Beiträge: 36
Registriert: 11.03.2014, 22:14
Hat Karma vergeben: 8 Mal
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Anleitung: WILD

#57

Beitrag von ichwillTRAEUMEN » 30.05.2014, 16:07

Vielen Dank für Eure Posts ... Gibt 'n Karma ;)

nelson
Beiträge: 358
Registriert: 13.04.2013, 04:11
Hat Karma vergeben: 69 Mal
Karma erhalten: 102 Mal

Re: Anleitung: WILD

#58

Beitrag von nelson » 30.05.2014, 18:01

Danke :D schau doch mal im Chat vorbei :-) (Y)

Hitokiri
Beiträge: 318
Registriert: 14.05.2014, 01:53
Geschlecht: männlich
Avatar Status: verzweifelter Nicht-Ferrari Fahrer
KT-Anzahl: 0
Hat Karma vergeben: 28 Mal
Karma erhalten: 21 Mal

Re: Anleitung: WILD

#59

Beitrag von Hitokiri » 04.06.2014, 17:54

Also ich "meine" mich in die Thematik WILD jetzt schon soweit eingelesen zu haben, jedoch ... Es heißt immer, dass man WILD am besten morgens nach dem Aufwachen (in Kombi mit WBTB) oder beim Mittagsschlaf anwenden soll. Andere meinen dagegen Nachts beim Einschlafen damit auch einen KT einleiten zu können. Was denn nun?

Ich habe WILD in den letzten Tagen immer morgens nach dem Erwachen probiert. Dadurch, dass ich mich nun früher als sonst (also jetzt gegen 0-1 Uhr) schlafen leg, steh ich schon teilweise um 5 oder halb 6 auf. Ich weiß ich weiß, viel zu kurz für einen KT, aber wenn ich einen TT hatte, schreib ich den brav auf und versuche zu wildn. Dann, aber tat sich bei mir noch nie was, nicht mal der Hauch einer SP. Entspannt bin ich ja noch nach dem Schlaf, leicht müde auch, aber da will sich nichts ergeben :(

Ich weiß eine Ferndiagnose ist nix gescheits, aber hat jemand eine Idee?

74Dreamer99

Re: Anleitung: WILD

#60

Beitrag von 74Dreamer99 » 04.06.2014, 18:38

Das kann an vielem liegen. Versuch doch mal ein wenig früher ins Bett zu gehen. So um 11 oder halb 12. Kann aber auch daran liegen dass du etwas anderes falsch machst. Vielleicht merkt dein Gehirn dass du wach bist. Das soll es ja eben nicht.

Und Fragen gehören woanders hin. zB:
WILD-Probleme / Fragen Sammelthread
Anfängerbereich / Klartraum-Fragen
Anfänger Fragen Sammelthread

Antworten