Anleitung: SSILD

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!
maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#91

Beitrag von maRC » 17.03.2014, 16:46

Joa ich fand sie war es wert :) Wusste gar nicht dass es so schnell danach war :D

Andi1234
Beiträge: 157
Registriert: 30.06.2013, 21:30
Geschlecht: männlich
Avatar Status: :)
KT-Anzahl: 26
Hat Karma vergeben: 30 Mal
Karma erhalten: 80 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#92

Beitrag von Andi1234 » 17.03.2014, 21:05

Ich habe vor WSIB mit SSILD zu kombinieren. Anleitung:

Es ist sehr einfach: Ich lasse mich nach 5-6 Stunden Schlaf wecken. Ich verlasse nicht das Bett und mache auch sonst nichts was mich groß aufweckt - also auch keine Träume aufschreiben. Ich lege mich gemütlich hin und mache SSILD ungefähr 4 mal. Danach schlafe ich auch schon wieder ein :D.

Also wirklich nicht kompliziert! Was meint ihr? Bringt das was? Ich sehe nichts was dagegen sprich und probiere es desswegen einfach mal in den nächsten paar Nächten aus :). Wenn ich erfolg habe schreibe ich es gerne hier :).

DeeJay
Beiträge: 160
Registriert: 26.11.2013, 22:29
Hat Karma vergeben: 52 Mal
Karma erhalten: 41 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#93

Beitrag von DeeJay » 17.03.2014, 21:12

Also ungefähr auf solche Weise hatte ich meinen allerersten KT, Andi :D.
Finde die Idee sehr gut, motiviert mich vorallem auch selbst wieder SSILD zu praktizieren :)

Cheers, DJ

simplicite95
Beiträge: 15
Registriert: 16.03.2014, 13:43
Karma erhalten: 2 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#94

Beitrag von simplicite95 » 17.03.2014, 21:30

Eignet sich SSILD auch nach WSIB? Oder muss man wirklich einen WBTB machen?

Wegen oberen Post. Glaube nämlich nicht daran, dass das gut geht...
Zuletzt geändert von DreamState am 19.03.2014, 12:22, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: WSIB ist WBTB fast gleich

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#95

Beitrag von DreamState » 18.03.2014, 06:53

Man muss es nicht zwingend nach der Wachphase des WBTB machen. Wie du dem ersten Post entnehmen kannst:
Wann anwenden?
  • nach mehreren Stunden Schlaf (ca. 6 - 8 Stunden)
  • beim WBTB
  • bei einem Nach- bzw. Mittagsschlaf
Grüße :)
DreamState

Andi1234
Beiträge: 157
Registriert: 30.06.2013, 21:30
Geschlecht: männlich
Avatar Status: :)
KT-Anzahl: 26
Hat Karma vergeben: 30 Mal
Karma erhalten: 80 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#96

Beitrag von Andi1234 » 18.03.2014, 14:46

DreamState hat geschrieben:Man muss es nicht zwingend nach der Wachphase des WBTB machen. Wie du dem ersten Post entnehmen kannst:
Wann anwenden?
  • nach mehreren Stunden Schlaf (ca. 6 - 8 Stunden)
  • beim WBTB
  • bei einem Nach- bzw. Mittagsschlaf
Grüße :)
DreamState
Ach ja Mensch das habe ich ja total übersehen ... :? Sorry...
Ich bleibe dran!

traumkartoffel
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2014, 11:17
Hat Karma vergeben: 17 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#97

Beitrag von traumkartoffel » 19.03.2014, 08:44

Was genau ist ein WSIB? Ich erinnere mich gerade gar nicht von der Technik gehoert zu haben. Wobei, ich kann es mir fast denken: Wake up and Stay In Bed? ;)

Meine Klarträume werden auch immer kürzer. Ich mache einen RC, werde klar, oeffne dann die Tür und wach! :cry: :D

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#98

Beitrag von DreamState » 19.03.2014, 12:24

Bei WSIB (Wake Stay in Bed) ist man kürzer wach und bleibt im Bett bzw. bleibt man im Bett im Halbschlaf.
[External Link Removed for Guests] hat geschrieben:Eine Abwandlung der Methode stellt das Wake-Stay-In-Bed dar. Im Unterschied zum WBTB ist die Wachphase hier viel kürzer und man bleibt relativ entspannt, bestenfalls noch im Halbschlaf, im Bett. Deshalb ist es hier günstiger, das natürliche Aufwachen nach einem Schlafzyklus zu nutzen, anstatt einen Wecker zu stellen, der einen zu sehr aufweckt. Man erinnert sich an das Vorhaben zum Klarträumen, notiert sich vielleicht seine bisherigen Träume (wenn das nicht zu wach macht), und legt sich dann aber auch gleich wieder Schlafen, um zu MILDen oder zu WILDen. Insbesondere mit DEILD ist diese Technik verknüpft.
WSIB eignet sich vor allem für Leichtschläfer, die nachdem sie aufwachen, schnell hellwach sind, und die, wenn sie WBTB machen, entweder nicht mehr einschlafen können oder extrem lange dafür brauchen. Es eignet sich außerdem für Leute, die nicht genug Zeit in der Nacht für längere Wachphasen haben.

QUEST
Beiträge: 67
Registriert: 10.04.2014, 22:16
Hat Karma vergeben: 26 Mal
Karma erhalten: 33 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#99

Beitrag von QUEST » 13.04.2014, 13:27

Da ich auch momentan SSILD teste poste ich auch mal meine Erfahrungen.

Ich zähle leider auch zu den Personen, die extrem schwer wieder einschlafen, wenn sie von etwas geweckt werden. Also einem Wecker, Geräusch oder hellen Licht. WBTB ist daher wohl nichts für mich, da ich danach oft 1-2 Stunden wachliege. Da ich aber sowieso Nachts min. 1x von alleine Wach werde ist WSIB in Verbindung SSILD wahrscheinlich perfekt für mich, weshalb ich da erstmal dran bleibe.

Ergebnis aus 4 Versuchen war bisher leider kein KT aber ein Morgen mit 3 sehr intensiven TBs die ich größtenteils sehr gut erinner. Und zweitens ein Aufwachen in absoluter SP mit sehr intensiven HBs. Diese formten leider keinen ganzen Traum aus, waren aber an sich schon absolut das SSILD wert. Ich sah sehr grelle Farbschlieren aus gelb, grün, rot und blau die immer wieder hin und her waberten und mich förmlich mitzogen. Leider war das so schön und intensiv, dass ich mich zu sehr drauf konzentrierte und es mir nicht gelang einen WILD daraus zu machen. Ich brauch wohl einfach noch ein bisschen Übung. Aber der Weg ist ja das Ziel :)

NaKLAR
Beiträge: 32
Registriert: 03.04.2014, 22:45
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 4 Mal

Re: SSILD [Senses Iniated Lucid Dream]

#100

Beitrag von NaKLAR » 19.04.2014, 18:18

Soo. ich habe diese Technik auch mal ausprobiert. War eine sehr sehr interessante Erfahrung. War aber ziemlich merkwürdig. Klartraum erreicht!!! Aber so schön war der jetzt nicht...

Ich bin durch einen Trübtraum nach 4 1/2 Stunden Schlaf wach geworden und hab mir gedacht: Warum machst du nicht SSild? :-) Ich mach es und gehe danach schlafen. Dann - nach relativ langer Einschlafzeit - bekomme ich ein falsches Erwachen. Mir ist von Anfang an (!) bewusst, dass ich träume. Ich stehe (im Traum) aus dem Bett auf, gehe ein bisschen umher und mach dann einen RC (Hand => fünf Finger). Ich bin nicht überrascht. Es ist übrigens dunkel draußen. Ich spüre keine Art von Gefühlen. Nicht mal das Gefühl: Cool, ich bin im Klartraum.

Ich möchte fliegen. Ich fliege ein Ründchen, merke das gefühlsmäßig auch ein wenig, doch dann wiederholt sich der Traum wieder. Dann ein dritter sich anschließender "Teiltraum" , wo ich auf einem Fußballplatz bin. Es ist dunkel. Ich bin vollständig klar. Ich schaue richtung Horizont und warte zwei Sekunden bis ich die Welt hell mache. Es ist taghell. Ich fliege wieder ein Ründchen und spüre diesmal keine Schwebegeühle ode so.

Bemerkenswert finde ich: Meine TBs sind "gefühlsreicher" als diese drei Teilträume, von denen zwei ein falsches Erwachen war. Es war jedes Mal dunkel, wie ich das nun mal nachts erwarte. Ich war jedes Mal immer vollständig klar - von Anfang an. Aber Gefühle? Kaum. Ich hatte einen TB davor, der war viel cooler als diese drei hintereinander folgenden Träume. War aber trotzdem eine super Erfahrung!!!

traumkartoffel
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2014, 11:17
Hat Karma vergeben: 17 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Re: Anleitung: SSILD

#101

Beitrag von traumkartoffel » 25.04.2014, 09:38

Ich habe schon von einigen Leuten gehört, die Klarträume nicht als so fantastisch empfunden haben, wie die Mehrheit. Insofern wärst du kein Einzelfall. Dein Traum erinnert mich aber stark an meinen ersten Klartraum durch SSILD, wo ich auch überwiegend geflogen bin. Und ich war dabei und danach absolut fasziniert. :-)

Ich habe heute wie gewohnt SSILD gemacht und da ich im Moment etwas unter Einschlafproblemen leide, lag ich auch heute Nacht lange wach. Da ich zur Zeit nicht arbeite, ist das nicht tragisch und es hat sich mir im Endeffekt schon häufig gezeigt, dass SSILD auch trotz ewigem Herumliegen danach noch Wirkung zeigen und zu einem KT führen kann.

Heute war es aber besonders ungewöhnlich: Ich spürte stark, wie mein Bewusstsein abschwächt und bleibe ruhig liegen, lasse es zu, sehe mir praktisch dabei zu, wie ich einschlafe. Diese Gelegenheit habe ich selten. Ich nutze sie aber um mir etwas vorzustellen, irgendein Bild, das mir noch schnell in den Sinn kam um meinen Traum damit zu bestimmen. Ich weiß nicht mehr, was ich mir vorstellte, aber ich lande dann in einem Traum, der definitiv anders aussah. Und dennoch erinnere ich mich noch, wie ich eben im Bett eingeschlafen bin. Ich sitze in einem Auto. Vermutlich will mir der Traum vorspielen, dass ich hier eingeschlafen bin. Das Auto steht an einer Landstraße an einer Art Waldrand und einer Klippe auf der anderen Seite. Der Traum schien von Anfang an klar und falls nicht, dann wurde er es spätestens, nachdem ich ausgestiegen bin und draußen meine RCs absolviert hatte. Letztlich war es ein sehr kurzer Traum und ich kam nicht dazu mehr zu tun als zu den Bäumen zu fliegen.

Manchmal sind meine Nächte dann aber sehr wirr. Ich habe den einen oder anderen echten Klartraum und einige Träume, die irgendwo zwischen Trübheit und Klarheit pendeln und wohl eher keine richtigen Klarträume sind. Und dazwischen erwache ich sehr oft falsch und denke in diesen TT aber immer, dass ich eine Menge echter Klarträume hinter mir habe. So ging es mir auch heute. Ich habe irgendwann ein zweites und ein drittes Mal diese Szene am Waldrand besucht, jeweils kurz, aber ich zweifle eher, dass ich dann auch die volle Kontrolle hatte. Irgendwann kamen dann noch zwei Träume, die mitten im Wald stattfanden und wo ich auch szenenweise die Klarheit zu haben vermutete. Nur habe ich so wild und verrückt agiert, wie ich es mir schon lange im KT abgewöhnt habe. Auch wenn ich fliegen und endlos hoch springen kann, hatte ich also eher nicht die Kontrolle über mein Tun. Es ist aber immer wieder interessant, wie mich mein Unterbewusstsein davon überzeugen will, dass ich die absolute Klarheit habe. ;) Zumindest war der erste Traum in dieser Nacht klar.

travisbotello
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014, 15:55
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Anleitung: SSILD

#102

Beitrag von travisbotello » 15.05.2014, 10:45

Hallo Forum,

Ich bin neu hier, möchte aber direkt einen Bericht über die SSILD Technik abgeben:

ich setze mich nun seit Dienstag mit der Thematik Klarträume etc. auseinander. Habe das Wiki durchstöbert, viel im Forum gelesen, ein TTB gestartet und auch schon ein paar Techniken ausprobiert. Ich muss dazu sagen, dass ich mich schon immer recht gut an Träume erinnern konnte. I.d.R. waren das pro Nacht 2-3 verschiedene, welche ich auch am nächsten Morgen ohne besondere Konzentration wiedergeben konnte.

Von Dienstag auf Mittwoch versuchte ich ein wenig zu WILDen, was allerdings ohne Erfolg blieb. Ich konnte mich am Ende der Nacht zwar an vier unabhängige Träume erinnern, aber ohne einen RC oder ähnliches durchgeführt zu haben. Heute Nacht habe ich dann erstmals die SSILD Technik zur Anwendung gebracht:

Wecker auf 4:30 Uhr gestellt (gegen 23 Uhr ins Bett gegangen). Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits einen Traum, an den ich mich erinnern konnte und den ich dann auch skizzenhaft vermerkte. Bin dann kurz aufgestanden, Klo, Bad kurz gedehnt und nach ca. 6 Minuten wieder ab ins Bett. Habe mich dann in eine für mich ungewöhnliche Position gelegt und mit den Zyklen angefangen, was meiner Meinung nach auch ganz gut geklappt hat. Anschließend versuchte ich dann schnell einzuschlafen. Das ging allerdings schief...entweder war ich zu wach oder zu nervös?! Wie auch immer, habe dann die Zyklen noch ein wenig wiederholt und bin dann irgendwann eingeschlafen. Der dann folgende Traum war real wie nie zuvor. Allerdings trüb, bis mich mein Vater darauf hinwies einen Blick auf die Uhr zu werfen (Uhr-RC), was ich dann auch tat...und diese zeigte eine absolut unsinnige Uhrzeit an. Daraufhin realisierte ich, dass ich träumen könnte und stellte diese Frage auch in der Runde der zu diesem Zeitpunkt anwesenden Personen. Alle nickten, woraufhin der Traum begann zu schwanken. Durch einen Nasen-RC und das Fokussieren eines Tisches schaffte ich es aber den KT zu stabilisieren und dann ging die Fahrt los. :-) Dauerte zwar nicht sehr lange, aber ich konnte alles machen, was ich mir vorgenommen hatte: Teleportion, kurzes Schweben, Leute herbeiwünschen etc.

Vllt. klappt es ja heute Nacht noch etwas länger!

traumkartoffel
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2014, 11:17
Hat Karma vergeben: 17 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Re: Anleitung: SSILD

#103

Beitrag von traumkartoffel » 15.05.2014, 11:25

Wenn du gut bist, schaffst du das vielleicht. Bei mir dauerte es eine Weile, bis die Klarträume einigermaßen lang waren, aber richtig lange Klarträume habe ich vermutlich bis heute nicht gehabt oder es kam mir nicht so vor.

Eigentlich finde ich Klarträume von mittlerer Länge optimal. Denn wenn es zu ausführlich wird, habe ich hinterher Probleme das alles aufzuschreiben. Und vergessene Klarträume sind ja auch nicht gerade foerderlich. Ich habe es jetzt offenbar schon mehrmals geschafft einen Klartraum zurückzuholen (DEILD), aber wenn man das Erwachen zwischendurch zum Aufschreiben nutzt, ist man oft besser bedient.

travisbotello
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014, 15:55
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Anleitung: SSILD

#104

Beitrag von travisbotello » 15.05.2014, 11:30

Vielen Dank für die Tipps. DEILD sagt mir bisher noch nichts...werde ich mich heute mal einlesen. :sleep:

traumkartoffel
Beiträge: 98
Registriert: 23.02.2014, 11:17
Hat Karma vergeben: 17 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Re: Anleitung: SSILD

#105

Beitrag von traumkartoffel » 16.05.2014, 11:25

DEILD heißt im Prinzip, dass man den Traum zurückholt, indem man Bewegungen nach dem Aufwachen vermeidet und die Augen geschlossen hält. Ich bin mir sehr unsicher, ob es wirklich DEILD ist, was ich da betreibe, oder ob es sich hier um Einbildung handelt. Zum Beispiel kann ich morgens oft nicht sagen, ob ich dieses Aufwachen zwischendurch dann nicht sogar geträumt habe, also dass sich da ein Trübtraum dazwischengefügt hat. Vielleicht ist das Quatsch, aber wenn ich SSILD betreibe, verwirrt mich dieser ständige Wechsel zwischen KT, TT, falschem und realem Aufwachen manchmal echt total. :D

Andererseits hab ich inzwischen echt Übung darin die Augen geschlossen zu halten, wenn ich merke, dass ich aus dem KT aufwache. :-)

Antworten