Sehr wenig Kontrolle

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!
poatidreams
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2020, 15:07
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 1 Mal

Sehr wenig Kontrolle

#1

Beitrag von poatidreams »

Guten Tag zusammen,

ich beschäftige mich mit dem Thema Klarträume nun schon einige Jahre, arbeite aber auch seit längerem nicht mehr Aktiv daran, da aktuelle Schlafprobleme mir keine wirkliche Technik ermöglichen.

An Nächten wie heute, passiert es gerne mal, dass es beim versuch wieder einzuschlafen am ganzen Körper kribbelt und ich genau weiß, dass ich mich jetzt aus meinem Körper rollen kann, was inzwischen tatsächlich immer zu 100% funktioniert. Auch mache ich danach immer einen RC und bin mir dann zu 100% sicher, dass ich gerade träume und habe dann auch immer Kontrolle (welche aber nicht jedes mal sehr lange anhält).
So hier fangen die ersten Probleme an. Ich bin dann meist in meinem Zimmer außerhalb meines Körpers (heute konnte ich meinen liegenden Körper tatsächlich zum ersten mal tasten) und möchte dann aber immer gerne so bald wie möglich die Szenerie wechseln. Nachdem ich fliegen ganz gut beherrsche im Klartraum, fliege ich oft einfach aus meinem Fenster. Die Welt dort ist der realen sehr ähnlich, ändert sich jedoch gerne spontan. Das Problem, das dort auftaucht ist, dass der Traum sehr unscharf wird und sich besonders schnell auflöst oder ich sehr schnell zu einem Trübtraum wechsle. Wenn ich in meinem Zimmer bleibe, die Augen schließe und eine Hand auf meine Tür lege und mir selbstbewusst sage, dass hinter der Tür die gewünschte Szenerie wartet, führt die Tür sogut wie jedes mal einfach dorthin, wo sie auch im realen leben hinführen würde. Ganz selten führt die Tür in eine andere Szenerie und selbst wenn, nicht in die gewünschte. Auch Augen schließen und versuchen Sachen erscheinen zu lassen funktioniert entweder gar nicht, oder es kommt etwas komplett anderes dabei raus.

Ich versuche die Träume auch immer zu stabilisieren mit den bekannten stabi Techniken oder indem ich versuche meinen Traumhelfer zu erschaffen, was beides jedoch auch nie funktioniert. Auch die Klarheit des Traumes wechselt sekundenartig von komplett verschwommen zu glasklar. Enden tun diese Nächte dann immer mit 2-6 Klarträumen direkt hintereinander die mich fast jedes mal sehr schnell wieder rauswerfen.
Hab einige Threads dazu gelesen und bisher noch nichts gefunden, was mir wirklich weitergeholfen hat. Wollte jetzt einfach nochmal hier nach Iden und Anregungen suchen.

Lucinda
Beiträge: 209
Registriert: 15.01.2017, 18:47
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 300
Hat Karma vergeben: 34 Mal
Karma erhalten: 12 Mal

Re: Sehr wenig Kontrolle

#2

Beitrag von Lucinda »

Hallo poatidreams,

willkommen hier im Forum. (Y)

Mir fällt als erstes der Titel des Postings auf: "Sehr wenig Kontrolle".

Danach bin ich ganz überrascht von den tollen Erlebnissen, die da beschrieben werden, und gar nicht nach wenig Kontrolle ausschauen. :-)

Vielleicht spielt die Erwartungshaltung, was geschehen solle, da eine große Rolle. Was ist Erfolg?

Ich selber bin schneller aus den Erlebnissen wieder raus, wenn der Wachheitsgrad bzw. die Bewusstseinskontrolle zu stark zu sein scheint. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit der Regulierung bestimmter Gehirnwellen zu tun hat. Dann lieber einfach mehr "fließen" lassen, anstatt um bestimmte Zielerreichungen, Bilder, Vorstellungen zu kämpfen. :sleep:

Visualisierungsfähigkeiten lassen sich übrigens gut im Wachleben trainieren.

Im anderen Klartraum-Forum erforschen Mitglieder "dahinterliegende" Bewusstseinsebenen hinter der KT-Ebene, so verschiedene Ebenen des Voids, basale Klarheit.

Mir kommt da einiges von Dir Beschriebene gleichfalls bekannt vor.

:-) Grüße
Lucinda

poatidreams
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2020, 15:07
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Sehr wenig Kontrolle

#3

Beitrag von poatidreams »

Hallo Lucinda,

danke für die schnelle Antwort und sorry für die späte Rückmeldung.

Das stimmt natürlich, Sachen wie das Fliegen und das Rausrollen ausm Körper sind für mich wohl schon ziemlich selbstverständlich geworden, da ich das am besten beherrsche.

Wenig Kontrolle hab ich aber dennoch, da ich die Sachen die ich mir in den Träumen vornehme nicht wirklich beinflussen kann. Ich merke zwar, dass ich mir in den Träumen etwas vornehme, jedoch hab ich nicht wirklich die Möglichkeit, stop zu sagen und mir etwas anderes vorzunehmen. Es fühlt sich also etwas so an wie an einem Faden gezogen.

Mein kritisches Bewusstsein schwankt auch stark. Mal erkenne ich sofort sogar im eigenen Zimmer, dass es sich um einen Traum handelt und beim nächsten mal wache ich vom verrücktesten Fantasy Traum auf und frage mich, wie ich gerade nicht bemerken konnte, dass ich geträumt habe.

Vielleicht brauche ich für das Sachen erschaffen oder Szenerien wechseln einfach mal eine andere Technik?

Antworten