Geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB Fragen

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!
jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB Fragen

#1

Beitrag von jjjjjjj7 » 27.02.2013, 15:24

Ich führe Traumtagebuch: nein, jedoch gehe ich nach dem aufstehen im Kopf durch was ich geträumt habe und hole mir die Bilder wieder zurück in den Kopf.
Ich nutze Reality Checks: ja
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: nein
Ich nutze folgende Techniken: Rhythm Napping, Autosuggestion, WBTB,
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen: Bin ich dafür geeignet?, RC´s, WBTB
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt: unklare träume, schlechter träumer, RC´s, WBTB

Hallo an alle,

bin noch neu hier im Forum, habe mich aber schon im im User Bereich Vorgestellt.
Habe vor einem Jahr schon mal mich mit dem Thema Klartäumen beschäftigt habe es aber schnell wieder aufgegeben. Nun möchte ich damit wieder anfangen weil es mich unendlich interessiert und ich mal einen Klartraum haben möchte, um jetzt aber richtig damit anzufangen habe ich ein Paar Fragen.

Meine bisherigen Träume
Also ich würde mich selbst als "schlechter Träumer" einstufen denn ich träume selten sinnvolle Sachen oder Träume mit einer richtigen Handlung. Wenn meine Träume eine Handlung haben sind sie sehr schnell wieder vorbei oder ändern sich blitzartig und werden wieder unlogisch. Manchmal träume ich auch nur von Gegenständen oder von nicht realen Dingen die man nicht deuten kann (meistens wenn ich krank bin). Ich kann mich zwar gut an das was ich träume erinnern jedoch ist dies nicht sinnvoll oder einfach nur komisch.
Als guter Vergleich kann ich z.B. meine Freundin nehmen. Sie Träumt fast jeden Tag und ihre Träume sind immer sinnvoll und ins Detail. Sie erzählt mir immer von ihren Träumen und diese haben eine Sinnvolle Handlung (eine richtige Story könnte man sagen) mit realen Personen einer normalen Handlung und nichts komisches passiert, meistens sogar ein schlüssiges Ende.

Nun habe ich mich gefragt ob ich vielleicht weniger geeignet bin für das Klarträumen? Weil ich eigentlich nur ziemlicher Müll träume und auch nicht sehr oft.
Geht es jemandem genauso das er in seinen Trüb-träumen nur komische Sachen träumt?

Dann noch ein paar Fragen zu den Reality check´s :

Welche RC´s sind so die "beliebtesten" ?
Welche benutzt ihr?
Welche funktionieren bei euch um klar zu werden?

Dann noch eine Frage zu der Methode WBTB:

Wenn ich mich nach der Wachphase wieder hinlege ist die Chance auf einen KT ja anscheinen hoch, aber wie muss ich mir das Vorstellen? kommt man direkt in einen KT rein?
Kann man da was richtig falsch machen?
Tipps Tricks zu WBTB?
Welche Methode ist die mit der ihr am meisten Erfolg habt?

Das wären meine paar Fragen für den Anfang. Wenn mir jemand ein paar von denen beantworten könnte wäre ich echt dankbar.

Liebe grüße und schon mal danke im Voraus.

jjjjjjj7

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#2

Beitrag von DreamState » 27.02.2013, 15:50

Die Trauminhalte haben meiner Meinung anch nichts mit der Fähigkeit des Klarträumens bzw. mit der Eignung zum Klarträumen zu tun. Ich träume auch oft scheinbar Sinnfrei, manchmal mehr, manchmal weniger :)

Zu den RCs, da musst du einfach durch testen den für dich richtigen finden. Da kann dir niemand den perfektion RC nennen. Ich mag den Nasen-RC am liebsten.
Eine Übersicht findest du hier: RealityChecks / Reality Check / Realitätstests / RCs
Hier nocht was zu RCs: 3 goldenen Reality Check Regeln

WBTB:
Nach der Wachphase steigst du direkt in eine REM-Phase ein, hier finden die meisten Klarträuem statt. Die Wachphase kann zwischen 30 min und 1 Stunde sein, je nach dem ob du nach 1 Stunde zu wach bist, und nicht mehr einschlafen kannst. Befasse dich in der Zeit mit deinen Träumen oder lies ein Klartraumbuch. So bleibt das Thema dir beim einschlafen präsent :)

DocBenway
Beiträge: 2575
Registriert: 31.12.2012, 15:17
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Statler und Waldorf in einer Person und proud Member von Usertreff I - V
KT-Anzahl: 99
Wohnort: Bayern
Hat Karma vergeben: 537 Mal
Karma erhalten: 436 Mal

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#3

Beitrag von DocBenway » 27.02.2013, 18:27

Drreamstate hat völlig recht .. bei mir funktionieren 5 Finger-RC, Uhren-RC und der wie kam ich hierher RC am Besten, dafür geht der Hand-RC überhaupt nicht bei mir, komm nicht durch, also testen testen testen das macht ja auch Spass ... es wäre nur interessant zu wissen, ob sich persönliche RCs über Jahre hinweg abnutzen ... aber in ein paar Jahren kann ich es dir sagen :)

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#4

Beitrag von DreamState » 27.02.2013, 18:35

Mache seit Ende 2011 nur den Nasen-RC und er klappt immer noch tadellos :)

jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#5

Beitrag von jjjjjjj7 » 27.02.2013, 19:20

JA das mit der Nase mache ich auch immer.

Wann macht ihr eigentlich die RC´s ?

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#6

Beitrag von DreamState » 27.02.2013, 19:43

  • Immer wenn ich dran denke
  • Wenn ich übers Klarträumen rede, also anderen davon erzähle
  • Wenn ein krasser Zufall passiert
  • Wenn ich ein Déjà-Vu habe

Jupiter17
Beiträge: 127
Registriert: 20.11.2012, 17:17
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Danke an Neo und Tvvix für meinen Avatar :) :) :)
KT-Anzahl: 2
Wohnort: Potsdam
Hat Karma vergeben: 23 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#7

Beitrag von Jupiter17 » 01.03.2013, 18:12

Dürfte es dir nicht sogar leichter fallen, zu bemerken, dass das nur ein Traum ist, da deine Trauminhalte sinnloser sind und du so schneller stutzig werden könntest?

jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#8

Beitrag von jjjjjjj7 » 01.03.2013, 23:09

ja da ist aber das Problem ich werde nie stutzig denn irgentwie ist mein Traum nur wie ein Film der Nachts in mir vorbei läuft ich fühle mich nicht als würde ich Einfluss haben. Vor gestern habe Ich WBTB gemacht und als ich wieder eingeschlafen bin habe ich davon geträumt wie ich einen RC´s gemacht habe (der mit der Hand) bin aber nicht klar geworden habs einfach nur geträumt, hat keinen Einfluss genommen. Keine An was das liegt.

Papierflieger
Beiträge: 662
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 19 Mal
Karma erhalten: 75 Mal

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#9

Beitrag von Papierflieger » 02.03.2013, 11:50

So wie ich das verstanden habe, ist bei einem KT das Zentrum im Gehirn aktiv, das das kritische Denken übernimmt. Ist das während eines Traums nicht an, dann gibt es nichts was dich stutzig machen könnte.
Mir kommt es inzwischen aber so vor, als ob da noch etwas anderes ist, dass die Träume auch ohne angeschaltetes kritisches Denken in so eine Art präluziden zustand befördern kann. Ich kann nicht direkt mit dem Finger drauf zeigen und sagen, das ist es... es ist so eine Art kreativer Instinkt, der den Traum mehr substanz verleiht.
@jjjjjjj7
Denkst du oft in Geschichten? Bei mir ist diese Art von Denken sehr stark ausgeprägt und soweit ich das im Vergleich zu anderen Einschätzen kann habe ich ausgeprägte zusammenhängende TTs die eigentlich immer Teil einer Geschichte sind.
Wenn das bei dir gar nicht ist, dann solltest du vielleicht mehr auf das kritische Denken setzen und das Trainieren. Vielleicht hilft es, wenn du mehr analysierst, motivationen bewertest und in zusammenhänge stellst - einfache RCs greifen meiner Meinung nach zu kurz.

jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#10

Beitrag von jjjjjjj7 » 02.03.2013, 12:03

Hmmm hört sich einleuchtend an. Also in meinen TT´s habe ich so gut wie nie eine Geschichte und wenn, dann ist sie sehr kurz.

Wie meinst du das jetzt mit dem analysieren? wie soll mir das helfen?

Ich glaube einfach das es für mich sehr schwer ist in einen Klartraum zu kommen weil ich vielleicht so einmal in der Woche was halbwegs sinnvolles träume, so 3-4 mal die Woche kann ich mich an nichts erinnern und der Rest ist nur komisches zeug ohne Handlung oder so etwas also nicht deutbar was das sein könnte. Hätte ich regelmäßig sinnvolle träume würde sich mein Alltag ja auch irgendwie darin wiederspiegeln und die RC´s würden wahrscheinlich auch mal funktionieren, aber ich habe das Gefühl ich habe in meinen träumen absolut keinen Einfluss.

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#11

Beitrag von DreamState » 02.03.2013, 12:22

Das Zentrum für logisches Denken liegt, wenn ich mich nicht täusche, im im präfrontalen Cortex. Im Trübtraum ist dieser bereich inaktiv, darum erkennt man i. d. R. was logisch und unlogisch ist. Wird man klar, ist dieser bereich aktiv, man erkennt das verrückte der Träume.

jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#12

Beitrag von jjjjjjj7 » 02.03.2013, 12:32

Ok, wie schafft man es dann in TT den präfrontalen Cortex zu aktivieren ?

Papierflieger
Beiträge: 662
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 19 Mal
Karma erhalten: 75 Mal

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#13

Beitrag von Papierflieger » 02.03.2013, 12:36

RCs im Alltag sollen sowas wie eine Routine etablieren, dann kommt noch der Effekt dazu, dass das kritische Denke trainiert wird. Wenn du dich mehrmals am Tag fragst, ob das ein Traum ist, verwendest du das kritische Denken - du musst dich fragen, wo bin ich, wie bin ich hier hergekommen, wie viele Finger hat meine Hand, die Antwort die du durch die RCs erhälst muss von deinem Gehirn interpretiert werden und zwar dahingehend ob sie einen Sinn ergibt.
Auf die Art trainierst du dein kritisches Denken, damit verhält es sich wie mit allem biologischen, dass was ständig gefordert wird, reagiert darauf in dem es sich anpässt und stärker wird - der ganz normale superkompensations effekt.
Du kannst das Training aber noch steigern, indem du deinem kritischen Denken Zusatzaufgaben gibst und es weiterhin noch mit anderen Teilen in deinem Gehirn zusammenarbeiten lässt - zum Beispiel deinem Erinnerungsvermögen.
Wenn dir zum Beispiel aus heiterem Himmel mitten auf der Strasse ein Gedanke in den Kopf schießt, vielleicht an einem Ort, den du zuletzt vor vielen Jahren in deiner Kindheit gesehen hast, dann kannst du zunächst einen RC machen. Das sagt dir, dass du nicht träumst, zusätzlich kannst du dich aber noch fragen wieso du gerade jetzt an diesen Ort gedacht hast. Vielleicht drehst du dich um und siehst hinter dir einen Menschen der gerade an dir vorbei gelaufen ist. Du betrachtest ihn genauer und plötzlich fällt dir auf, dass die Person genau so aussieht wie jemand den du an dem Ort deiner Kindheit immer gesehen hast und du erkennst, dass es die Person war die dich an diesen alten Ort hat denken lassen. Auf die Art machst du einen tieferen RC du bist dir selbst mehr bewusst und das trainiert dein kritisches Bewusstsein.

jjjjjjj7
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 14:35

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#14

Beitrag von jjjjjjj7 » 02.03.2013, 12:53

Ok, vielen dank für die ausführliche Erklärung, jetzt verstehe ich das auch mal etwas besser.

Jetzt aber mal noch eine andere Frage. RC´s und das Kritische denken sind eigentlich keine Voraussetzungen wenn man WBTB macht? oder?
Denn beim WBTB steigt man ja in eine KT ein und muss nicht erst erkennen ob man im Traum ist?! Habe ich das so richtig verstanden ?

Papierflieger
Beiträge: 662
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 19 Mal
Karma erhalten: 75 Mal

Re: geeignet fürs Klarträumen?/ RC´s/ WBTB frgen

#15

Beitrag von Papierflieger » 02.03.2013, 20:03

Alle Techniken wie RCs oder WBTB erhöhen deine Chancen auf einen KT. Während das vorhanden sein vom kritischen Denken anscheinend eine zwingende Voraussetzung ist - letztlich ist das aber wohl einfach ne definitionsfrage. Ohne das kritische denken ist dein Gehirn nicht in der lage die dinge die du im Traum erlebst richtig zu bewerten und einzuordnen, als konsequenz dürfte dir alles ziemlich verworren und unzusammenhängend vorkommen. Ich hab keinen Schimmer ob Bewusstsein auch ohne kritisches Denken auskommt... ich glaub fast nicht, jedesmal wenn ich daran denke, dass ich mir selbst bewusst bin, dann muss ich das auf irgendeine Art und weiße kritisch hinterfragen und schließlich mir selbst Begründen - manchmal schaff ich das aber selbst im Wachzustand nicht :)

Das kritische Denken allein ist es aber auch nicht, was dir einen KT ermöglicht. Da ist einfach das Fünkchen Bewusstsein, dass im Traum zünden muss.

Ich glaub die ganze Geschichte ist einfach unglaublich komplex, mit ein paar RCs oder etwas bewussterem Alltag ist es einfach nicht getan.

Vielleicht solltest du doch mit einem Traumtagebuch anfangen, das hilft dir deine Träume zu ordnen, das kann schon ein erster schritt in richtung zusammenhängender träumen. Bei mir war der effekt ziemlich deutlich.

Antworten