Was zur Hölle war das...?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!
thxfortakingmyname
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2015, 22:53
Hat Karma vergeben: 2 Mal

Was zur Hölle war das...?

#1

Beitrag von thxfortakingmyname » 30.08.2015, 23:32

Hi Leute,

Ich bin ziemlich neu hier und hab mir diesen Account hier nur gemacht um eine Sache, die ich erlebt habe mit jemanden zuteilen, weil sie mir sonst nicht aus dem Kopf geht.
Ich Teile das Thema in 3 Teile.
1.Einleitung
2.Erlebniss
3.Fragen

Wer also nur wissen will worum es hier geht kann Teil 1 überspringen.
Wer nur Fragen beantworten will kann Teil 1 und 2 überspringen.

1.Einleitung
Ich bin 18 Jahre alt und beschäftige mich schon seit 1 1/2 Jahren mit Klarträumen.
Allerdings relativ unregelmäßig, also mal einen Monat aktiv und mal einen Monat überhaupt nicht.
Quasi wie ich Lust hab.

2.Erlebniss
Vor 4 Tagen lag ich Abends in meinem Bett und hab mir auf Youtube ein paar Musikvideos zu meinen Lieblingsrappern B-) angeguckt.
Nach einiger Zeit wollt ich dann pennen, also machte ich alles aus und versuchte einzuschlafen.
Dann, nach knapp 5 min ungefähr passierte es.
Meine Augen schwankten wie verrückt, als würde es ein Erdbeben geben und nur meine Augen wären davon betroffen.
Während das passierte merkte ich außerdem wie langsam die Schlafparalyze einsetzte.
Was allerdings für mich kein Sinn macht, weil ich erst 5min lag.
Während das schwanken langsam aufhörte sah ich Hypnoganebilder und hörte auf einmal extrem laute Schreie.
Mir war Bewusst das, das nichts ungewöhnliches ist aber die Schreie waren so laut und wenn ich ehrlich bin haben die mir echt Angst gemacht weil ich mich ja durch die Schlafparalyse nicht bewegen konnte.
Als die Schreie immer schlimmer wurden und nicht weggingen erinnerte ich mich das ich mal gelesen hatte das man sich aus der Paralyse befreien kann wenn man den großen Zeh bewegt.
Und ich war selber erstaunt das,das funktionierte.
Ich blieb also ruhig liegen und dachte darüber nach was da gerade für krankes zeug abging.
Aber da ich neugierig war lag ich mich genau so nochmal hin und ohne Witz mir ist genau das selbe einfach nochmal passiert.
Ich war ziemlich geflasht weil ich diesmal zwischen den schreien das Gesicht von meinen kleinen Bruder sah wie er mich fragte ob er mit meiner Play Station spielen darf. oO
Diese gesamte Situation erschien mir schon ziemlich merkwürdig, weil 1. ich viel zu schnell in der Paralyse war, 2. ich keine RC's gemachte habe und 3. ich mich auf einmal erinnerte das mir das heufiger passierte.
Und genau das fand ich gruselig. Ich wäre nie drauf gekommen das ich das schon mal erlebt hatte aber auf einmal viel es mir wieder ein.
Jedenfalls, und ich weiß nicht wie ich auf die Idee kam versuchte ich es noch ein 3. mal.
Dieses mal schwankten meine Augen nur kurz, aber ich fühlte so hämmernden Druck auf den Ohren und entweder ignorierte ich die Schreie oder es waren keine mehr da jedenfalls erinnere ich mich nicht mehr an welche.
Nach einiger Zeit sah ich wie die Hypnoganenbilder zu einen laufenden Menschen wurden und innerhalb von sekunden sah ich eine Traumwelt.
Ich hab versucht ruhig zubleiben und langsam zu Atmen aber mein Körper wollte mich nicht normal Atmen lassen.
Außerdem sah ich die Traumwelt nur in eine Art Fenster.
Sie füllte also nicht das komplette Sichtfeld aus.
Ich spürte außerdem auch noch ,während ich in der Traumwelt war, meinen echten Körper und bin deswegen auch wieder aufgewacht.

Teil 3.
Was waren das für Schreie? Wie mache ich das sie aufhören, falls sie nochmal kommen?
Wie schaffe ich es ruhig zubleiben während ich in die Traumwelt komme?
An was soll ich denken während ich in die Traumwelt komme/sie sich erstellt?
War vielleicht alles nur ein Traum?

Andere Fragen:
Warum erinnere ich mich schlecht an Klarträume?
Warum kann ich sie manchmal nicht steuern?


Danke für jede Antwort! :sleep:

DreamingDuck
Beiträge: 9
Registriert: 31.08.2015, 12:40
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Was zur Hölle war das...?

#2

Beitrag von DreamingDuck » 31.08.2015, 13:04

Die Schreie waren bloß Halluzinationen die normal bei Schlafparalyzen sind. Ich glaube du musst sogar auf sie achten damit du in einen Traum eintauchst und von Anfang an klar bist. Ruhig kannst du bleiben indem du dir einfach einredest dass die Schreie nicht echt sind und du bald einen richtig geilen Klartraum hast :D Wenn ich so schnell eine Schlafparalyze wie du erreichen könnte, wäre ich unfassbar glücklich. Versuch beim nächsten mal dich von deinem Körper zu trennen. Du musst dafür einfach nur die Augen schließen während du in der Schlafstarre bist und dir vorstellen, dass du dich an einem Seil hochziehst. Dann hast du sowas wie einen Klartraum, nur noch intensiver! :)

Crow
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: 16.08.2012, 05:12
Hat Karma vergeben: 31 Mal
Karma erhalten: 266 Mal

Re: Was zur Hölle war das...?

#3

Beitrag von Crow » 31.08.2015, 15:38

1) Die Schreie waren einfach nur hypnagoge Erscheinungen. Nichts außergewöhnliches. Du kannst versuchen sie so zu "benutzen", dass du dadurch eine Traumszene aufbaust. Oder du nimmst sie einfach hin und freust dich über sie, anstatt dich davor zu fürchten. Viele wären froh so schnell hypnagoge Erscheinungen zu bekommen. Du weißt ja, dass du keinen Grund hast, dich zu fürchten. :)

2) Naja, einfach ruhig bleiben würde ich mal sagen. Atme ruhig, versuch so wenig wie möglich aufgeregt zu sein. Das ist auch Übungssache, also mach dir nichts draus, wenns nicht beim ersten oder zweiten Mal perfekt klappt.

3) Konzentrier dich auch die Traumszene/Traumwelt, sobald sie sich bildet. Aber sei nicht zu fokussiert. Deine Gedanken sollten noch passiv genug sein, damit du nicht wieder aufwachst. Sobald der KT stabil genug ist, kannst du voll loslegen. (Y)

4) Wär möglich, aber ich denke nicht. Du hattest sehr wahrscheinlich einfach eine bewusst erlebte SP, wie du schon sagtest.

5) Du hast wahrscheinlich einfach eine nicht so gute TE. Versuchs mal mit einem TTB. Dann sollte sich deine TE bessern.^^

6) Manchmal hat man mehr, manchmal weniger Kontrolle. Nicht alle KTs sind qualitativ gleichwertig. Soll heißen, kann vorkommen und ist halb so wild. Den Traum zu stabilisieren und sich nochmal bewusst machen, dass es der eigene Traum ist und man die volle Kontrolle hat kann auch helfen.

LG Crow :)

thxfortakingmyname
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2015, 22:53
Hat Karma vergeben: 2 Mal

Re: Was zur Hölle war das...?

#4

Beitrag von thxfortakingmyname » 01.09.2015, 18:41

Crow hat geschrieben:1) Die Schreie waren einfach nur hypnagoge Erscheinungen. Nichts außergewöhnliches. Du kannst versuchen sie so zu "benutzen", dass du dadurch eine Traumszene aufbaust. Oder du nimmst sie einfach hin und freust dich über sie, anstatt dich davor zu fürchten. Viele wären froh so schnell hypnagoge Erscheinungen zu bekommen. Du weißt ja, dass du keinen Grund hast, dich zu fürchten. :)

2) Naja, einfach ruhig bleiben würde ich mal sagen. Atme ruhig, versuch so wenig wie möglich aufgeregt zu sein. Das ist auch Übungssache, also mach dir nichts draus, wenns nicht beim ersten oder zweiten Mal perfekt klappt.

3) Konzentrier dich auch die Traumszene/Traumwelt, sobald sie sich bildet. Aber sei nicht zu fokussiert. Deine Gedanken sollten noch passiv genug sein, damit du nicht wieder aufwachst. Sobald der KT stabil genug ist, kannst du voll loslegen. (Y)

4) Wär möglich, aber ich denke nicht. Du hattest sehr wahrscheinlich einfach eine bewusst erlebte SP, wie du schon sagtest.

5) Du hast wahrscheinlich einfach eine nicht so gute TE. Versuchs mal mit einem TTB. Dann sollte sich deine TE bessern.^^

6) Manchmal hat man mehr, manchmal weniger Kontrolle. Nicht alle KTs sind qualitativ gleichwertig. Soll heißen, kann vorkommen und ist halb so wild. Den Traum zu stabilisieren und sich nochmal bewusst machen, dass es der eigene Traum ist und man die volle Kontrolle hat kann auch helfen.

LG Crow :)

Erstmal Danke für die vielen Antworten!
Ich werd' wohl nicht ums TTB drum rumkommen, also fang' ich demnächst mal damit an.
Mal gucken ob ich ruhig bleiben kann, wenn der Spaß nochmal losgeht aber jetzt wo ich weiß dass dass normal ist, ist ja alles inordnung. ;)

Btw. Game of Thrones ist schon ziemlich episch B-)

Crow
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: 16.08.2012, 05:12
Hat Karma vergeben: 31 Mal
Karma erhalten: 266 Mal

Re: Was zur Hölle war das...?

#5

Beitrag von Crow » 01.09.2015, 19:29

Gerne. :)

Yes, Game of Thrones ist die epischste Serie überhaupt! *_* <3 <3

Antworten