Ich habe einfach keinen Klartraum

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#46

Beitrag von MikeyX »

Da ich bisher anders immernoch keinen Erfolg hatte versuche ich es seit etwas mehr als 1 Woche mit dem WILD als zählvariante.
Also in den Schlaf zählen und durch das Zählen bewusst bleiben.
Ich merke wie ich beim zählen immer wieder abschweife und an irgendwas denke.
Ich fange dann immer wieder einfach neu an.
Irgendwann wache ich dann auf und merke, dass ich dann scheinbar mal wieder unbewusst einfach eingeschlafen bin.

Habt/ hattet ihr dieses Problem auch?
Was kann man dagegen tun?
Lucinda
Beiträge: 339
Registriert seit: 3 Jahren 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 300
Hat Karma vergeben: 94 Mal
Karma erhalten: 52 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#47

Beitrag von Lucinda »

MikeyX hat geschrieben: 18.06.2020, 13:20 Was kann man dagegen tun?
WILD erst nach ausreichend Schlaf durchführen. Mal probieren nach dem Erwachen ruhig liegen zu bleiben und indirekten WILD ausführen, also den WILD direkt im noch schläfrigen Erwachen. - Nicht zählen, sondern an ein einzelnes, bekanntes, häufig vorkommendes Traumbild denken, dieses visualisieren. Es kann sich dabei auch um das Zimmer handeln, in dem man liegt. :sleep:

Mit "Schäfchenzählen" habe ich keine Erfahrung.
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#48

Beitrag von MikeyX »

Das Problem ist, dass ich von solchen Traumzeichen bei mir noch nie was bemerkt habe :/
Habe oft gelesen, dass man wohl so immer wiederkehrende Traumzeichen hat und einem das oft erst durch führen eines traumtagebuches bewusst wird aber ich hab sowas trotz Monate Traumtagebuch noch gar nicht bemerkt.
Lucinda
Beiträge: 339
Registriert seit: 3 Jahren 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 300
Hat Karma vergeben: 94 Mal
Karma erhalten: 52 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#49

Beitrag von Lucinda »

Traumzeichen zu erkennen benötigt man eigentlich nur, um im Traum selbst klar bzw. bewusst zu werden, also aus dem Schlaf heraus.
Für den bewussten Übergang vom Wachen in den Traum hinein eigentlich nicht mehr, da der Übergang von Beginn an bewusster erfolgt.

Traumzeichen sind ja solche Dinge wie nicht funktionierende Lichtschalter, aber auch Schweben statt Laufen. Bei mir waren es früher nicht verschließbare Türen, sie passten einfach nicht in den Trürahmen und schwangen hindurch.
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#50

Beitrag von MikeyX »

Mal noch eine Frage aus Neugier, weil ich es ka leider immernoch nicht geschafft haben.
Wenn ein wild erfolgreich war....wie merke ich Das?
Stehe ich plötzlich im Traum und denke " oh ich bin ja eingeschlafen, ich Träume??
Marc78
Beiträge: 17
Registriert seit: 10 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 98
Hat Karma vergeben: 11 Mal
Karma erhalten: 12 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#51

Beitrag von Marc78 »

Um das festzustellen solltest du dir Reality Check's angewöhnen! Ohne diese wird es zu Anfang kaum feststellbar sein ob du träumst oder wach bist, denn ein Klartraum, egal wie er induziert wird, fühlt sich sehr realistisch an so dass das Empfinden kaum vom Wachzustand zu unterscheiden ist. Bei mir funktionieren am besten Hand u. Nasen Rc...
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#52

Beitrag von MikeyX »

Das verstehe ich jetzt gar nicht mehr * schäm*
Es gibt ja 2 Arten, um zum KT zu kommen.
Einmal, indem man im Trübtraum erst klar wird eben z.B durch RC .
Und indem man direkt klar in den Traum einsteigt, wie es ja auch beim Wild der Fall sein soll.
Wenn der Wild also erfolgreich war, wäre ich ja direkt zu Beginn klar und ein RC überflüssig.
Das raffe ich jetzt gerade irgendwie nicht.
Lucinda
Beiträge: 339
Registriert seit: 3 Jahren 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 300
Hat Karma vergeben: 94 Mal
Karma erhalten: 52 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#53

Beitrag von Lucinda »

Ich kann das jetzt nur aus meiner persönlichen Erfahrung heraus beantworten:

a) Manchmal bin ich einfach mittendrin im Traum plötzlich bewusst und führe einen RC nur zwecks Bestätigung durch.

b) Andere Male merke ich, dass etwas nicht stimmt und habe das Gefühl, einen RC durchführen zu sollen, werde mir dadurch erst richtig klar, dass ich träume.

c) Dann gibt es bewusstere Übergänge: Ich werde wach, spüre jedoch eine deutliche Schwere, die ich zulasse, bleibe bewusst dabei und bin im Traum. Das fällt für mich eher unter die Bezeichnung Astralreise.

d) Es gibt aber auch Träume am Übergang vom Wachbewusstsein ins Traumbewusstsein. Durch ein plötzliches Erwachen merke ich erst, dass ich bereits geträumt habe. Vom persönlichen Eindruck her habe ich jedoch noch gar nicht richtig geschlafen.

Also 1.) die Bewusstseinsklarheit ist unterschiedlich ausgeprägt, genauso 2.) die Bildschärfe.

x) Manchmal weiß ich einfach, dass ich träume, da Traumbilder mikroskopisch detailscharf sind.

y) Ich hatte jedoch auch mehrmals den Fall, dass der Traum anscheinend ein ultrascharfes Abbild der physischen Welt war und ich erst intensiv darüber nachdenken musste, wie ich denn hier her kam und was ich vorher machte.
Marc78
Beiträge: 17
Registriert seit: 10 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 98
Hat Karma vergeben: 11 Mal
Karma erhalten: 12 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#54

Beitrag von Marc78 »

Da hast du schon recht, bei einem "erfolgreichem" Wild bist du natürlich klar da du ja nicht vorher in den Schlaf abgedriftet bist. Aber allein um den Klartraum aufrecht zu erhalten ist ein Rc ratsam da er dir ja nicht nur bestätigt dass du träumst, sondern auch eine hervorragende Methode zum stabilisieren ist.
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#55

Beitrag von MikeyX »

Ah ok.
Danke :)

Schwer das alles so nachzuvollziehen, wenn man noch nie einen KT hatte.
Es funktioniert einfach nicht :(
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#56

Beitrag von MikeyX »

Hi,

Ich melde mich auch mal wieder.
Ich habe nämlich endlich mal zumindest halbwegs positive Neuigkeiten.
Endlich nach Monaten seit dem ich mich mit dem Klarträumen beschäftige.
Ich muss aber sagen ich bin ein wenig verwirrt und weiß nicht was das jetzt so genau war.
Vielleicht könnt ihr euch da einen Reim draus machen und mir mal sagen was das War, wenn ich euch mein Erlebnis genau beschreibe.
Also ich habe mich nach einem WBTB wieder ins Bett gelegt aber war eigentlich noch ziemlich müde.
Ich gestalte einen WBTB immer so, dass ich nur 5 Minuten wach bleibe und mich dann saumüde wieder ins Bett lege.
Wenn ich länger wach bleibe schlafe ich nicht mehr ein.
Hab eh immer Einschlafprobleme auch abends.
Naja jedenfalls lag ich dann im Bett und habe gewildet durch zählen.
Bin scheinbar dann wirklich mal auch dabei eingepennt( bin vorher noch nie dabei eingeschlafen) im Traum saß ich dann in der Küche am tisch und sah mir eine Nektarine an und merkte dabei, dass irgendwas komisch ist aber ich kann gar nicht sagen warum. Ich hätte einfach scheinbar grundlos ein seltsames Gefühl.
Deswegen macht ich dann den Hand RC und hätte tatsächlich 6 Finger und raffte so, dass ich Träume.
Da kommt mir auch schon die erste Frage.... Und zwar: ich habe doch gewildet und da weiß man doch angeblich sofort nach dem einschlafen, dass man träumt.
Ich habe das ja aber erst durch einen RC bemerkt.
Also Dild und nicht wild eigentlich.
Naja jedenfalls merkte ich ja dann, dass ich Träume und hatte im Kopf sofort die Intention eine verstorbene Freundin herbeizurufen.
Als ich sie dann wirklich rief war ich aber plötzlich nicht mehr in der Küche sondern stand im Park auf einer Wiese.
Und hier die zweite Frage: wieso??? Ich habe oft gelesen, dass diese plötzlichen Ortswechsel ohne zu wissen wie man dort hingekommen ist eher typisch für Trübträume sind.
Jedenfalls stand ich da dann auf der Wiese und sie kam auch tatsächlich nach ein paar gefühlten Sekunden auf mich zu.
Ich umarmte sie und spürte zwar wirklich ihre Haare in meiner Hand aber ich hatte innerlich irgendwie trotzdem das Gefühl, dass es sich nicht so real anfühlt.
Nach einer Weile veränderte sie sich.
Sie wurde dünner und ich spürte ihre Wirbelsäule.
Da erinnerte ich mich, dass ich mal gelesen hatte, dass man in so einem Moment wo ungewollte Dinge passieren nochmal einen RC machen soll, um wieder klarer zu werden.
Ich machte also nochmal den Hand RC und hatte wieder 6 Finger.
Danach erinnere ich mich an nix mehr, aber wieso?
Simue
Beiträge: 885
Registriert seit: 4 Jahren 6 Monaten
Hat Karma vergeben: 146 Mal
Karma erhalten: 139 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#57

Beitrag von Simue »

also wieso denn diese unzufriedenheit. das IST klarträumen. gott-modus oder kts nach bilderbuch spielt es nicht andauernd. oft ist es ganz genau wie bei dir. bewusst im unbewussten sich aufzuhalten. mitmischen, statt aufmischen. das steuer übernehmen, aber nicht die see steuern und wer weiß was noch für allegorien. diese utopische (wenn auch nicht unmögliche) erwartungshaltung erschwerte bzw versaute mir jahrelang das klarträumen. bis ich den blickwinkel änderte. man kann nicht die welt und die anderen ändern (was in gewisser weise auch für traumwelt und traumcharaktere zutrifft), sondern großteil nur sich selbst.
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#58

Beitrag von MikeyX »

Darüber bin ich ja nicht unzufrieden.
Wollte nur eine Erklärung dafür haben was das jetzt genau war.
Unzufrieden bin ich, weil ich mitte Dezember!! angefangen hatte mich intensiv mit dem Klarträumen zu beschäftigen und ich da bis jetzt gar kein einziges Erfolgserlebnis hatte.
Das war jetzt letzte Nacht das 1. Mal.
Lucinda
Beiträge: 339
Registriert seit: 3 Jahren 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 300
Hat Karma vergeben: 94 Mal
Karma erhalten: 52 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#59

Beitrag von Lucinda »

Erst einmal Glückwunsch zu dem gelungenen und längeren Klartraum, MikeyX! :-)
Da kommt mir auch schon die erste Frage.... Und zwar: ich habe doch gewildet und da weiß man doch angeblich sofort nach dem einschlafen, dass man träumt.
Ich habe das ja aber erst durch einen RC bemerkt.
Wie Simue schon meinte, das ist ja ein Schwanken zwischen mehr oder weniger Bewusstheit.
Dass pauschal die Dinge nach Plan oder ideal laufen, kann man aus irgendeiner Technik ja nicht ableiten. Es ist das eigene Zutun und wie die Umstände sich halt gerade gestalten. Mal hat man mehr Kontrolle, mal weniger über die Dinge. Und manchmal ist es vielleicht gerade das Loslassen, das einen weiter bringt und eben nicht das krampfhafte Festhalten. :sleep:

Der RC dient ja gerade dazu, dass man sich deutlicher über den Traumzustand klar wird bzw. diesen überhaupt erkennt. Ist doch gut gelaufen. (Y)

Das mit der verstorbenen Freundin tut mir leid für Dich. Mit dem Auflösen verdeutlichte Dir Dein Unterbewusstsein vielleicht, dass Du Dich mehr mit dem Abschied bzw. mit dem, was ist, auseinander setzen kannst.
Ist Deine Motivation das Klarträumen an sich oder hat es eher mit einer gewissen Trauer zu tun? - Vielleicht ja auch beides.
Das sind zwei verschiedene Themen. Der Abschlied lässt sich zwar auch über das Thema Traum behandeln, aber vielleicht magst Du Dir das mit der Freundin nochmal zusätzlich bei einem Therapeuten oder Berater anschauen. <3
Und hier die zweite Frage: wieso??? Ich habe oft gelesen, dass diese plötzlichen Ortswechsel ohne zu wissen wie man dort hingekommen ist eher typisch für Trübträume sind.
Nö, wo hast Du das gelesen? - Wahrscheinlich ist damit eher gemeint, dass man es in Trübträumen als selbstverständlich sieht, dass man sich plötzlich irgendwo anders befindet, ohne das zu hinterfragen bzw. sich nicht daran erinnern kann, wie das geschehen ist.
Danach erinnere ich mich an nix mehr, aber wieso?
Wahrscheinlich abgerutscht in einen Trübtraum. Das Bewusstsein schwankt halt.
Ansonsten Trainingssache. Manche "großen Meister" meditieren den ganzen Tag lang. :lol:
MikeyX
Beiträge: 33
Registriert seit: 6 Monaten
Geschlecht: männlich
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Ich habe einfach keinen Klartraum

#60

Beitrag von MikeyX »

Ich benutze das Klarträumen nicht zur Trauerbewältigung aber ich wollte das schon ganz gerne erlernen um in die Vergangenheit zu reisen.
Viele wollen ja tolle Sachen wie fliegen erleben und ich will damit eher zurück in die Vergangenheit.
Gar nix bestimmtes unbedingt, sondern eher generell wie zum Beispiel nochmal einen Tag aus meiner Kindheit auf dem Spielplatz mit den Nachbarskindern erleben.
Ich bin generell ein nostalgischer Typ.... ich sehe mir auch öfter Orte meiner Kindheit an aber das sieht natürlich alles anders aus.
Durch klarträumen möchte ich es nochmal so erleben wie es war in der Kindheit.
Antworten