Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

Trübtraum Fragen / Diskussionen & Erlebnisse / Schlafforschung
Reine Traumberichte ohne Fragen in "Dein Traumtagebuch"!
DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#31

Beitrag von DreamState » 29.09.2013, 15:27

Ich habe heute ein Buch im Trübtraum mit neuen RCs gelesen. Eine andere Taumperson hat einen neuen RC ausprobiert: Den Daumen einfach mehrmals gegen die Tischkante schlagen :D

Leider habe ich keinen RC gemacht.

Clockwise
Beiträge: 57
Registriert: 15.10.2012, 00:12
Hat Karma vergeben: 6 Mal
Karma erhalten: 7 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#32

Beitrag von Clockwise » 03.10.2013, 21:45

Leider habe ich keinen RC gemacht.
Ist Wahnsinn manchmal, als ob's einen anschreit und man checkt es nicht. :-)

Würde ich mich kritischer mit RCs auseinandersetzen, hätte das hier wunderbar klappen können:
Ich wandere in einem lauschigen kleinen rustikalen Gasthof umher, der scheinbar noch nicht wirklich geöffnet hat. Ich finde immer wieder so kleine Tafeln mit Kreide beschrieben. Ich hoffe bei jeder neu entdeckten, Öffnungszeiten zu finden - erst steht dann dort auch immer "Mo.-Fr., Sa.:" oder so... stets recht undeutlich. Ich kneife und blinzle dann und *schwupps*, wandeln sich die Texte adhoc in sowas wie Tagesangebote ("Heute Suppe!", "Eis & Kuchen") und ich denk noch so "Verdammt, ich war sicher da stand was mit Uhrzeiten". oO

LucidFJM
Beiträge: 76
Registriert: 03.10.2013, 18:45
Hat Karma vergeben: 11 Mal
Karma erhalten: 17 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#33

Beitrag von LucidFJM » 05.10.2013, 12:08

Schon teilweise witzig was man hier liest :D

was mir mal passiert ist: Ich bin im TT auf Toilette gegangen und statt spülung explodiert kurzerhand die Klo Schüssel. Ich denke mir nichts dabei und gehe in mein Zimmer, ohne die Tür zu öffnen...

caanToo
Beiträge: 31
Registriert: 21.09.2013, 00:22
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 4
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat Karma vergeben: 9 Mal
Karma erhalten: 2 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#34

Beitrag von caanToo » 16.10.2013, 23:18

Interessant ist ja, dass man oft merkt "Aha, da stimmt was nicht, jetzt hab ich dich Herr von und zu Traum" und dann fragt man jemanden "Sag mal, ist doch voll komisch gerade, was läuft da ab?" und es wird einem mit einer solchen Überzeugungskraft der Grund für die ganze Sache geschildert, möge er auch noch so haarsträubend sein, dass man alles bedingungslos hinnimmt. :D

Eine Reihe merkwürdiger Ereignisse, die mich sogar stutzig gemacht haben (klar geworden bin ich trotzdem nicht, ist ja "klar" *hust*, sonst wäre ich mir ja "im Klaren" gewesen *husthust* (okay, jetzt reichts mit den Wortspielen xD)) hat mich ja mal in einem Trübtraum heimgesucht. Ist hier auch ausführlich nachzulesen in meinem Trübtraum-Thread.
Zum Beispiel, saß ich in der Schule, in welcher ich bereits vor über 2 Jahren meinen Abschluss gemacht habe und ein Lehrer reichte mir und einigen anderen Notizzettel, auf welchen Adressen standen, die weder stimmten, noch sich ans gängige Format hielten. Teilweise war eine Person auch einfach zwei mal vorhanden, unter verschiedenen Adressen versteht sich. ;) Das fand ich sehr merkwürdig, hab es aber nicht hinterfragt. :D
Später im Traum habe ich zusammen mit einer Person in der Innenstadt (deren Straßen nicht aspahltiert waren, es waren breite Sandwege) einen Gartenschlauch gefunden. Mit diesem haben wir auf den trockenen Sand gespritzt, der nicht nass geworden ist, sondern wie von Luft geblasen durch die Gegend wirbelte. Ich habe dann gesagt, dass das hier immer so wäre, obwohl ich genau wusste, dass das eigentlich nicht sein könnte. Ich habs trotzdem mal einfach so angenommen :D
Als wäre das alles noch nicht genug hat der Traum geendet, indem mir mein Begleiter einfach grundlos davonlief, was in einer sehr merkwürdigen Begegnung mit einem Typen, der aussah wie ein ziemlich korpulenter DreamState resultierte, der mich daraufhin mit seinem T-Shirt verdrosch :D (interessanterweise war ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht im Forum angemeldet und kannte DreamState gar nicht :O).

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#35

Beitrag von DreamState » 17.10.2013, 07:53

Das stimmt caanToo, die Erklärungen im Traum, warum das alles hier so richtig und logisch sind, erscheinen immer erst nach dem Aufwachen als völliger Quatsch :) Doofe Traumlogik...

beija-flor
Beiträge: 158
Registriert: 11.10.2013, 20:12
Hat Karma vergeben: 39 Mal
Karma erhalten: 51 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#36

Beitrag von beija-flor » 20.10.2013, 18:38

Haha, so ein Erlebnis hatte ich letztens aus. Da hab ich mich echt gefragt "wtf, wie kann man so dumm sein und in dieser Situation nicht klar werden?!"

Ich habe geträumt, dass ich in so etwas wie einer Klinik bin und dort durch die Gänge laufe auf der suche nach einem Plan von der Klinik (weil ich mein Zimmer suche). In einem Raum, von dem mehrere Gänge wegführen, sind an der Decke so "Wegweiser" befestigt, auf denen alle möglichen Begriffe stehen, die ALLE was mit Klarträumen zu zun haben- also zum Beispiel Klartraumtechniken ausgeschrieben. Das schreit schon förmlich "werd luzid!!", eigentlich hätte ich mega dankbar sein müssen für so ein geniales Traumzeichen- aber nein, ich denke mir nur "wow, cool, was mit Klarträumen und so..." und gehe weiter . EPIC FAIL :D

Moon
Beiträge: 15
Registriert: 02.08.2013, 00:49
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#37

Beitrag von Moon » 21.10.2013, 19:33

LucidFJM hat geschrieben:Schon teilweise witzig was man hier liest :D
Ja find ich auch^^

Ich hatte schon mal etwas geträumt, wo ich richtig eifersüchtig wurde. (Die Details lass ich mal lieber aus ;-p ) Jedenfalls dachte ich dann "ach wenn dies doch nur ein Traum wäre, dann würde das so sein....und das so" usw. Dann tauchten kleine Szenenfetzen auf, wo das dann wirklich so wurde, wie ich mir das wünschte. Aber da das in dem Moment für mich nur einfache "Träumereien" waren, hab ich das nicht realisiert..
Toll da beeinfluss ich meinen Traum und merke nichts davon :D

Lukking
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2013, 09:13

Paradoxien im Traum offensichtlich - dennoch kein Klartraum

#38

Beitrag von Lukking » 26.10.2013, 09:20

Hallo :)
Ich wollte mal fragen, ob es bei euch auch so war: Ihr habt etwas offensichtlich unmögliches geträumt, und nach dem Traum denkt ihr euch warum hab ich das nicht als Traum erkannt?!?

Ich bin seit ca. 1 Woche dabei und arbeite an meinem Traumgedächtnis.
Wie kann ich auch im Traum denken: WTF wie soll das denn gehen?
Und wie lange hat es bei euch ungefähr gedauert?
Thanks in advance - Luk

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: Paradoxien im Traum offensichtlich - dennoch kein Klartr

#39

Beitrag von maRC » 26.10.2013, 11:00

Hey Luk :)

Ja, das kennen hier viele sehr gut :D Ein Beweis?
Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

Damit du sowas auch im Traum erkennst musst du dein kritisches Bewusstsein trainieren. Je aufmerksamer du im Wachleben bist, desto aufmerksamer bist du auch im Traum - Kritisches Bewusstsein - Tipps

Lukking
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2013, 09:13

Re: Paradoxien im Traum offensichtlich - dennoch kein Klartr

#40

Beitrag von Lukking » 26.10.2013, 11:05

Danke Für die schnelle Antwort.
Mir ich nochwas aufgefallen: Ich glaube ich habe einen RC gemacht (Nase zugehalten) aber ich bin mir nicht sicher.
Also entweder hab ich den RC im Traum gemacht und bin sofort rausgeflogen (ich hab gemerkt, dass mein Herz gerast hat und ich aufgeregt war) oder ich hab den RC im Real life gemacht aber nicht genau (also nicht richtig die Nase zugehalten, sodass ich durch einen Spalt atmen konnte).
Ist euch sowas schonmal passiert?

DreamKiter
Beiträge: 140
Registriert: 03.06.2013, 16:53
Hat Karma vergeben: 11 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Re: Paradoxien im Traum offensichtlich - dennoch kein Klartr

#41

Beitrag von DreamKiter » 29.10.2013, 14:32

Vielleicht hast du den RC schon im Traum gemacht, und er war positiv, aber bist dann vor Aufregung aufgewacht. Und später dachtest du, du hättest ihn nicht richtig gemacht, weil deine Traumerinnerung und deine Erinnerung kurz danach verschmolzen sind :D Dazu kommt, dass du deinem vlt ersten Erfolg noch nicht ganz traust, und deswegen die Erklärung mit der nicht richtig geschlossenen Nase bringst ?
Versuch dich zu erinnern wie viel Luft durch die Nase durchgekommen ist. Wenn du im Traum nur ein kleines Loch hast, bekommst du trotzdem die ganze Ration Luft durch, andersrum aber nicht . Würde ich jetzt mal anhand meiner Erfahrung sagen...
Aber schließlich und endlich kann nur dein Gefühl und deine Erinnerung dir sagen, was da los war.
Viel Erfolg weiterhin ;)

Und zu deiner eigentlichen Frage: Jaaa, fast jede Nacht ^^
Mein erster KT ist durch sowas entstanden. Da bin ich aufgewacht und hab mich so drüber aufgeregt, dass ichs nicht gecheckt hab, bin dann gleichzeitig ( mit dieser Aufregung) wieder eingeschlafen und dann war ich im Traum noch so aufgewühlt, dass ich den Traum erkannt hab :)

Schmitzi

Roland
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2014, 09:24
Karma erhalten: 2 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#42

Beitrag von Roland » 08.01.2014, 15:11

Ich fuhr in einem Auto. Mir fiel aufgrund des kritischen Bewusstsein schnell auf, dass am Steuer kein Fahrer saß und dass die vorderen Sitzplätze merkwürdig angeordnet waren. Dabei dachte ich: "Hä, warum kann das Auto alleine fahren?". Da ich auf einem der hinteren Plätze saß, tastete ich von hinten den Sitzplatz vor dem Lenkrad nach einem Fahrer ab. Dort saß tatsächlich niemand. Ich dachte noch ganz flüchtig daran, dass es ein Traum sein muss. Aber statt klar zu werden, dachte ich plötzlich, dass es nun zur meiner Freude Computer/Navigationssysteme für Autos gibt, die den Fahrer ersetzen können. :D Dann verwandelte sich dieser Traum in einem anderen neuen Trübtraum.
Roland

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#43

Beitrag von DreamState » 08.01.2014, 15:31

Die Fahrassistenten die einen in der Spur halten, gibt es ja schon :D Das dauert nicht mehr lange ;) :D

Skydiver
Beiträge: 257
Registriert: 15.08.2013, 20:53
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 56
Hat Karma vergeben: 24 Mal
Karma erhalten: 164 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#44

Beitrag von Skydiver » 08.01.2014, 15:34

Ja, witzig. Passiert mir auch. Ich habe neulich einen Japaner gesehen, der eine Schublade in seinem Bauch öffnete, um einer Frau Geld zu geben. oO - "natürlich" ohne mir was dabei zu denken. :(

Fällt mir LaBerge wieder ein mit den "vier Stufen des kritischen Bewusstseins" ...

Roland
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2014, 09:24
Karma erhalten: 2 Mal

Re: Eindeutige Zeichen aber man wird nicht klar...

#45

Beitrag von Roland » 13.01.2014, 21:32

Ich habe in der letzten Nacht wieder ein falsches Erwachen geträumt. Dabei träumte ich, dass ich ganz normal aufstehe und im Bad mich waschen möchte. Dabei wunderte ich mich, dass sich meine Augen nicht richtig öffnen. Ich ging dann zum Spiegel. Dabei sah ich, dass meine Augen zugeschwolllen war und sich nicht richtig öffnen ließ. Obwohl meine Augen verschlossen waren, habe ich mein Gesicht gesehen. Plötzlich schwillte mein Gesicht an und ab. Es fanden schlimme Verzerrungen des Gesichtes statt. Ich hatte Angst um meine Gesundheit gehabt. Für einen Moment vermutete ich, dass es nur ein Traum sein kann. Aber aus Angst, dass es vielleicht doch die Wirklichkeit ist führte ich kein Realitätscheck durch. Darum wurde ich leider nicht klar. Durch diese Aufregungen wachte ich wirklich auf und war erleichtert, dass es nur ein echt wirkender Trübtraum war. :)

Antworten