Seite 4 von 8

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 11:32
von angry Recon
Wie kann man nachweisen, ob eine Tulpa eine eigene Persönlichkeit hat? Ich glaube immer noch, dass Tulpas vom UB gesteuert werden. Man kann unter Hypnose ja auch Halluzinationen sehen. Eine Uhr z.b. Und dann ist sie für die Person in der Hypnose wirklich sichtbar. Das erstellt das UB ja auch. Das UB simuliert ja auch Reize im Traum, damit wir Dinge sehen und wahrnehmen, welche nicht wirklich existieren. Soweit ist man ja schon beim Erforschen vom UB.
Und das UB kann auch selbständig Dinge erschaffen. Es ist aber faul und nimmt lieber Dinge an anstatt sich selber welche aus zu denken. Darum kann ich im Traum auch Traumcharaktere kontrollieren durch die Erwartungshaltung. Ich kann aber auch einfach mal keinen Einfluss auf sie nähmen und dann antwortet mein UB wie es will. Traumcharaktere kommen also sehr nah an eine Tulpa heran oder sind sogar das selbe.

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 11:47
von Traumkätzchen
Okay, danke für die Antwort Nex :D
Ich komm bestimmt nal auf das Thema zurück, wenn ich das Klarzräumen behersche ;-p

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 13:32
von nelson
angry Recon hat geschrieben:Wie kann man nachweisen, ob eine Tulpa eine eigene Persönlichkeit hat?
Gegenfrage: Wie kann man nachweisen, dass du eine eigene Persönlichkeit hast?
angry Recon hat geschrieben:Ich glaube immer noch, dass Tulpas vom UB gesteuert werden.
Was macht dich so sicher, dass du nicht Teil deines Unterbewusstseins bist? Alles was du je warst oder sein wirst, ist ein Fokus, den du beliebig ausrichten kannst. Alles andere, Erinnerungen, Gedanken, Vorstellungen sind doch nicht wir, sondern das UB, dass auf uns einwirkt.
angry Recon hat geschrieben:Man kann unter Hypnose ja auch Halluzinationen sehen. Eine Uhr z.b. Und dann ist sie für die Person in der Hypnose wirklich sichtbar. Das erstellt das UB ja auch. Das UB simuliert ja auch Reize im Traum, damit wir Dinge sehen und wahrnehmen, welche nicht wirklich existieren. Soweit ist man ja schon beim Erforschen vom UB.
Halluzinationen sind alltäglich. Im Grunde ist alles was du wahrnimmst eine große Halluzination, die das UB aus Reizen zusammenbastelt. Öffnet man das Unterbewusstsein durch beispielsweise Hypnose oder auch psychoaktiven Drogen ist die Wahrnehmung oft leicht veränderbar oder es gelangen fehlerhafte Informationen, die eigentlich das UB nicht hätten passieren sollen, direkt in dein Bewusstsein.
angry Recon hat geschrieben:Und das UB kann auch selbständig Dinge erschaffen. Es ist aber faul und nimmt lieber Dinge an anstatt sich selber welche aus zu denken. Darum kann ich im Traum auch Traumcharaktere kontrollieren durch die Erwartungshaltung. Ich kann aber auch einfach mal keinen Einfluss auf sie nähmen und dann antwortet mein UB wie es will. Traumcharaktere kommen also sehr nah an eine Tulpa heran oder sind sogar das selbe.
Faul ist das UB keinesfalls. Ich denke nur, dass es sich (sobald die Reize von Außen fehlen) quasi von Gedanken zu Gedanken hangelt: "Oh lecker der isst eine Schnitzelsemmel -> Oh ich habe auch Lust etwas zu essen -> aber eher was süßes -> Auf Schokolade hätte ich jetzt Lust -> Ben isst auch immer so viel Schokolade -> Oh, Hallo Ben!" Eins führt zum Nächsten und indem man eine bewusste Erwartungshaltung hat, nimmt man sehr starken Einfluss auf den Ablauf des Traumes.

Es wurde auch schon häufig diskutiert, ob Traumpersonen ein eigenes Bewusstsein haben. Wenn ich mich nicht täusche, hatten wir sogar einen Thread dazu.

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 13:53
von angry Recon
Interessante Theorie! Bin ich nicht nur ein Teil meines UB´s? Man sieht sich immer selbst als mehr an. Darum denkt man automatisch: ,,mein´´ UB gehört mir. Aber gehört man vielleicht den UB? Wie kann man feststellen, ob man ein Teil vom UB ist? Oh man das bringt doch nichts darüber zu diskutieren man kann es ja sowieso noch nicht beweisen. Ich bin nicht so ein Fan von Spekulationen.

Warum glaubst du kann ich keine Person im Traum treffen, welche zugibt mein UB zu sein? Ich versuche seid 8 KTs mein UB als Person zu beschwören/treffen/manifestieren. Klappt aber irgendwie nicht. Ich konnte nur mit ihm sprechen, indem ich in den Himmel frage. Dann kommt eine Stimme zurück. Ich finde ein Gespräch mit einer Person aber viel persönlicher! :lol:
Würde gerne deine Theorie dazu hören. (Y)

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 14:21
von Nex
Im grunde glaube ich vor allem an die Eigenständigkeit von Tulpae vom UB auf Grund der langen Zeit die sie existieren. Immer wenn eine Aktion lange genug durchgeführt wird wird sie im Hirn automatisiert z.B. wenn man lange genug dauerläuft automatisiert sich das laufen und du brauchst nicht mehr viel bewusst dazutun. Am Anfang wird die Tulpa vielleicht noch vom UB gesteuert aber nach den ersten Wochen ist das vorbei das der vorher Ausgeführte Prozess sich so viele verknüpfungen im Hirn erstellt hat das er sich letztendlich selbst ausführt. *luftschnap* ich sollte mehr absätze machen :D

Außerdem können Tulpae mit speziellen Techniken auch den Körper des Hosts übernehmen und ich bezweifle das das UB sowas tun würde.

Und danke an dich Traumkätzchen für den schönsten Tippfehler des Tages :lol:
Klarzräumen
xD sorry nicht böse gemeint.

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 14:51
von nelson
angry Recon hat geschrieben:Interessante Theorie! Bin ich nicht nur ein Teil meines UB´s? Man sieht sich immer selbst als mehr an. Darum denkt man automatisch: ,,mein´´ UB gehört mir. Aber gehört man vielleicht den UB? Wie kann man feststellen, ob man ein Teil vom UB ist? Oh man das bringt doch nichts darüber zu diskutieren man kann es ja sowieso noch nicht beweisen. Ich bin nicht so ein Fan von Spekulationen.
Ich sehe das Bewusstsein als eine Art Führer. Ein König, der Entscheidungen trifft. Allerdings kann auch ein König nur über Dinge entscheiden, die ihm vermittelt werden. Sein komplettes Königreich wird er wohl nie begreifen.
angry Recon hat geschrieben:Warum glaubst du kann ich keine Person im Traum treffen, welche zugibt mein UB zu sein? Ich versuche seid 8 KTs mein UB als Person zu beschwören/treffen/manifestieren. Klappt aber irgendwie nicht. Ich konnte nur mit ihm sprechen, indem ich in den Himmel frage. Dann kommt eine Stimme zurück. Ich finde ein Gespräch mit einer Person aber viel persönlicher! :lol:
Würde gerne deine Theorie dazu hören. (Y)
Wenn du eine Person erwartest, die glaubt, dass sie das UB vertritt, sprichst du ihr dann nicht automatisch Bewusstsein zu? Meiner Meinung nach hat man das UB bereits erreicht, wenn man im Klartraum ist. Man ist bereits eingehüllt davon und frei von äußerlichen Reizen. Wenn eine Traumperson zu dir spricht, dann tut das doch bereits das UB, denn wer sonst?

Nex hat geschrieben:[...] Immer wenn eine Aktion lange genug durchgeführt wird wird sie im Hirn automatisiert z.B. wenn man lange genug dauerläuft automatisiert sich das laufen und du brauchst nicht mehr viel bewusst dazutun. Am Anfang wird die Tulpa vielleicht noch vom UB gesteuert aber nach den ersten Wochen ist das vorbei das der vorher Ausgeführte Prozess sich so viele verknüpfungen im Hirn erstellt hat das er sich letztendlich selbst ausführt. *luftschnap* ich sollte mehr absätze machen :D
Denkst du nicht die verautomatisierten Ausführungen sind Teil des Unterbewusstseins?
Nex hat geschrieben: Außerdem können Tulpae mit speziellen Techniken auch den Körper des Hosts übernehmen und ich bezweifle das das UB sowas tun würde.
Widersprichst du dir da nicht selbst? Das UB übernimmt doch Teile unseres Körpers durchgehend. Stell dir vor, du müsstest gleichzeitig bewusst laufen, blinzeln, atmen, dich an der Stirn kratzen, dem alten Herrn ausweichen und die eben empfangene SMS lesen. Bewusst ist dir nur noch die Nachricht, der Rest läuft automatisch. Wieso also sollte eine Tulpa nicht genauso einfach in körperliche Aktivitäten eingreifen können?

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 19:12
von Nex
Widersprichst du dir da nicht selbst?
ja |:

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 20.02.2016, 19:24
von angry Recon
Also werde ich einfach die erste Person im KT ansprechen und mich mit ihr vertragen? Die Personen streiten es aber immer ab. Ich: hey ich träume, also bist du ein Teil meines UB´s. Ich wollte mit dir sprechen! Person: Nein ich kann nicht! Dein UB ist da lang gelaufen :evil: ! Oder sie zeigen in eine andere Richtung. Und eine Person rufen kann ich nur, wenn ich vorher sage: diese Person soll nicht mein UB darstellen. Normal? Was soll ich tuen, damit sich Traumcharaktere auf ein Gespräch ein lassen? Ich will dieses Ziel endlich hinter mir haben! Hat mich 8 KTs oder so gekostet und ich bin immer noch nicht weiter! :?
Ich bin dankbar für jeden Vorschlag! (Y) Ich habe aber schon viel ausprobiert. Und wenn ich ihnen erkläre, dass ich träume rasten sie aus! Ist mir 1 mal passiert. Meine Oma hat mich dann angegriffen... kein schönes Erlebnis. :o

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 21.02.2016, 00:19
von Nex
1. Das hier ist der falsche thread für sowas hier gehts um Erfahrungen mit Tulpae
2. In einem Klartraum bist du praktisch ein Gott, also befehle deinem Unterbewusstsein doch einfach sich dir zu stellen :D (wenn's freundlich nicht geht muss man's eben erzwingen)

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 23.02.2016, 14:17
von Fortune
Ich finde das Thema wirklich sehr interessant und es klingt für mich auch logisch. Also auf meinem Kopf kommt kein Fragezeichen beim Lesen. Trotzdem muss ich sagen, ist das alles mit vorsicht zu geniessen. Wir Menschen können nicht mal Verantwortung für unsere Umwelt und Mitmenschen nehmen und dann wollen wir es für unsere Tulpa. Das ist für mich so als will ein 14 jähriges Mädchen ein Kind haben. Vielleicht sollten wir irgendwo erstmal anfangen etwas umzusetzen, anstatt immer alles erforschen zu wollen. Wir blicken den anderen Planeten entgegen, ohne unseren eignenen jemals verstanden zu haben. Das aber nur nebenbei, ansonsten finde ich das Thema wirklich interessant. Selbst habe ich noch keine Erfahrungen damit gemeint, aber wir besitzen ja alle Persönlichkeitsanteile.Zum Beispiel sind wir unter unseren Eltern anders als bei Freunden. In unserer Beziehung, wenn wir ein Kind besitzen usw. Diese Subpersönlichkeiten könnte man auch erstmal verstehen lernen, also sich selber, anstatt zu überlegen jemand anderes die Kontrolle zu übergeben.

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 27.02.2016, 19:14
von Theta
Ich glaube ich habe so etwas wie eine Tulpa. Sie heißt Imala und ist eine weiße Wölfin. Imala ist sehr ruhig und nachdenklich, wir sind Freunde aber sie kommt wann sie will. Erschaffen habe ich sie aber eher unabsichtlich, sie kam öfter in meinen Tagträumen vor, wurde irgendwann eine imaginäre Freundin von mir und hat sich dann zu einer Art Tulpa entwickelt. In einem Klartraum sind wir uns aber noch nicht begegnet.

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 27.02.2016, 20:32
von angry Recon
Cool so können Tulpas auch entstehen? Musst um beding mal im KT mit ihr sprechen! Ich wollte mir einen Traumhelfer zulegen. Der wird aber nicht mit der Zeit zu einer Tulpa oder? Währe aber lustig und ich könnte mir damit KTs cheaten. ;-p

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 28.02.2016, 00:56
von Caty
Es geht nicht darum, dass man wochenlang mit sich selbst spricht bis irgendetwas antwortet :D

Ich kann da jetzt leider auch nur meine Erklärung abgeben, weil es da noch keine richtigen Studien dazu gibt. Vor Allem weil so gut wie jeder Psychologe sagen würde dass das ne Schizophrenie is... Ich würde mal annehmen dass eine Tulpa vom UB ausgeht und auch dort entsteht. Demnach müsste das UB nur lernen, dass es auch im Wachzustand Nachrichten an mich senden kann (das macht es im Traum ja zB auch). Auf welche Weise das passiert zählt da eigentlich fast gar nicht. Wie man dem UB das nun beibringt könnte ihr selbst entscheiden :D (wie gesagt, meine Erklärung, muss nich so sein) ;)

Ich werde meiner auch bald sagen dass sie mir bei den KTs hilft :D:D:D

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 07.03.2016, 23:15
von Vape1
Schön das es hier einen thread zu Tulpas gibt.
Ich bin dabei eine zu machen, möchte ihr aber die Entscheidung überlassen welches Wesen sie hat und welches Geschlecht und aussehen sie haben möchte.
Weit bin ich nicht, da ich übers forcen nichts weiß. Ich rede lediglich "mit mir selbst" bzw. rede sie (die Tulpa) mit Namen an, der für beide Geschlechter gilt.

Den Namen hat sie sich selbs ausgesucht. Ich redete halt mit mir/ihr über Namen, da ich sie nicht ständig "Tulpa" nennen wollte. Ich sagte, dass wir jetzt einen vorübergehenden Namen suchen und wenn er ihr nicht gefällt, sie sich einen anderen suchen kann. Ich ging also die Namen durch und dann hatte ich einen Namen im Kopf, den ich selber wohl nie genommen hätte. Ich mag den Namen nicht sonderlich... das habe ich ihr aber auch gesagt.
So, das war das einzige mal das ich das Gefühl hatte, da wäre wer anders bei mir gewesen, bzw. hat mir den Namen gesagt.

Aber zurück zum forcen. Wie funktioniert das?
Ich rede lediglich vorm schlafen Abends oder auch mal Mittags mit ihr, wenn ich zur Ruhe gekommen bin.

Über jeden Tip bin ich mehr als dankbar. Sie soll eine beste Freundin/besterFreund werden, mit der ich mich "blind" austauschen kann. Ich habe leider schon zu viele Freunde durch Umzüge verloren...

Also wie gesagt, für jeden Tip bin ich dankbar!


Lieben Gruß,

Vape1

Re: Erfahrungen mit Tulpas

Verfasst: 08.04.2016, 15:02
von Skiller64
Ich bin mir nicht sicher warum man ein Tulpa haben muss.

Hier ist ein Erfahrungsbericht: [External Link Removed for Guests]