Erfahrungen mit Tulpas

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele
iona
Beiträge: 65
Registriert: 13.03.2016, 18:22
Karma erhalten: 2 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#91

Beitrag von iona » 05.05.2016, 01:40

DocBenway hat geschrieben:Sorry ich bin alt und ich würde es nicht tun ich weiss dies ist natürlich kein Argument aber mein Bauchgefühl (und das betrügt mich selten) sagt ich würde es nicht tun sollen bzw. auch nicht wollen ... ok and now you can crucify me
worauf beziehst du dich? auf das zerstören der tulpa oder tulpaforcing generell?

Nex
Beiträge: 38
Registriert: 17.05.2015, 22:10
Geschlecht: männlich
Hat Karma vergeben: 5 Mal
Karma erhalten: 8 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#92

Beitrag von Nex » 05.05.2016, 10:25

Dann tu es nicht. Ich hab per Bauchgefühl schon bei Quizduel gewonnen :D also würde ich darauf hören. Und wofür soll ich dich jetzt Kreuzigen?

rockonfire
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2015, 20:40
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 15
Wohnort: Berlin
Hat Karma vergeben: 7 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#93

Beitrag von rockonfire » 10.05.2016, 20:39

hi Leute,
ich klinkt mich mal ein. Eine Frage ist zu klären. Was ist Realität? Realität ist die Interpretation unserer Sinnesorgan aufgrund bestimmter Reize. Wenn wir eine Rose sehen, dann sehen wir nur das Rot was sie abstrahlt, also das was sie nicht ist. Wenn wir jetzt mal in ein Restaurant gehen, unterhalten uns und gehen dann wieder. Danach fragt uns jemand an was wir uns erinnern. Dann wird jeder etwas anderes sagen. Auch hat man herausgefunden, dass wenn wir glauben jemanden zu kennen und zu wissen wie er reagiert. Dann ist das nur unser Unterbewusstsein, dass unsere Wahrnehmungsschublade durchkramt und nach Situationen gesucht hat, die so ähnlich waren. Und wenn es dann so war, dann sagen wir: "habe ich doch gleich gesagt". Es existiert keine Realität bzw. der Mensch ist nicht in der Lage die Realität wahrzunehmen in ihrer ganzen Pracht. Also warum nicht seine eigenen Visualisierungen schaffen, die einen Unterstützen? Warum sich nicht seine eigene Realität schaffen? Und ich glaube wir gehen zu verkrampft an das Thema heran, warum sollte eine Tulpa böse werden. Sie ist ein Teil von einem Selbst. Warum werden Menschen böse, weil sie vielleicht traumatische Dinge erlebt haben, weil sie schmerz kompensieren wollen, sich mächtig fühlen oder sonst was. Denn nichts passiert ohne Grund (ihr merkt ich bin ein Freund des Determinismus)

Liebe Grüße
Stefan

coldwyn
Beiträge: 83
Registriert: 27.03.2016, 12:44
KT-Anzahl: 6
Karma erhalten: 1 Mal

klappt tulpas wirklich?

#94

Beitrag von coldwyn » 16.05.2016, 20:38

hi
hab gerade von tulpas erfahren
habt ihr denn erfolg damit? weil ich es mir schwer vorstellen kann das eure tulpas euch bescheid gibt sobald ihr träumt
und wie sieht euer tulpas aus?

flex-s
Beiträge: 48
Registriert: 20.05.2014, 18:58
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 26
Wohnort: Hamburg
Hat Karma vergeben: 3 Mal
Karma erhalten: 8 Mal

Re: klappt tulpas wirklich?

#95

Beitrag von flex-s » 18.05.2016, 00:04

Es klappt auf jeden Fall, es gibt bereits ein Thema in dem schon viele User über ihre Tulpa-Erfahrungen berichtet haben.
Vielleicht schaust du dir den einfach mal an ;-p
Erfahrungen mit Tulpas

rockonfire
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2015, 20:40
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 15
Wohnort: Berlin
Hat Karma vergeben: 7 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: klappt tulpas wirklich?

#96

Beitrag von rockonfire » 21.05.2016, 17:21

coldwyn hat geschrieben:hi
hab gerade von tulpas erfahren
habt ihr denn erfolg damit? weil ich es mir schwer vorstellen kann das eure tulpas euch bescheid gibt sobald ihr träumt
und wie sieht euer tulpas aus?
hallo alle zusammen,
ich kann ja erstmal nur für mich sprechen und ich muss sagen, dass es bei super klappt. Ich muss aber sagen, dass es echt lange gedauert hat, bis ich meine Tulpa wirklich gesehen habe, Ohne das es anstrengend war sie mir vorzustellen. Im Traum ist sie immer meine Begleiterin. Sie sagt mir dann einfach, dass ich träume. Ich habe noch nie ohne sie geträumt. vielleicht ist es auch so, weil sie immer bei mir ist, ist ähnlich wie bei einem Reality Check, wenn du ihn oft genug machst wird dein Unterbewusstsein das auch in deinen Traum übernehmen. Man träumt ja z.B. auch von Freunden, wenn man viel Zeit mit ihnen verbringt.

Zur Form muss ich sagen, dass sie hat zwar eine Ausgangsform (junge Frau, 20 Jahre, schwarzhaarig), aber ich habe ihr die Fähigkeit der Gestaltwandlung geschenkt, da sie ja ein Teil meines Unterbewusstsein ist, kann sie sich ihre Form aussuchen. Inzwischen akzeptiert sie auch Wünsche von mir, wenn ich in einem Klartraum bin. Oder auch in der Realität. Aber das funktioniert nur so gut bei mir, da ich viel konzentrationsübung auf die Sinne absolviert habe. Wobei ich mich darauf konzentriert habe: Bilder, Geräusche, Gefühle, Geschmäcker, Gerüche, und alles andere nur durch meine Vorstellungskraft zu erschaffen. Und daher ein Tagtraum das gleiche für mich ist wie ein Traum.

xMANIACx
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2014, 17:54
Geschlecht: männlich
Avatar Status: ...On The Moon.
KT-Anzahl: 85
Wohnort: Schneckenhaus?
Hat Karma vergeben: 239 Mal
Karma erhalten: 196 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#97

Beitrag von xMANIACx » 26.05.2016, 01:09

Was ich gerade gefunden habe und hier im Thread teilen will. Videos von RadiWeb zum Thema Tulpa. Ob sie was taugen, weiß ich natürlich nicht wirklich, denn ich bin bisher nicht unter die Tulpamancer gegangen.



1. "[External Link Removed for Guests]"
2. "[External Link Removed for Guests]"
3. "[External Link Removed for Guests]"
4. "[External Link Removed for Guests]"

coldwyn
Beiträge: 83
Registriert: 27.03.2016, 12:44
KT-Anzahl: 6
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#98

Beitrag von coldwyn » 26.05.2016, 14:46

ist es das denn wert?
ich meine etwas zu schaffen was es nicht gibt und mit dem zu reden etc.
da erklären die mitmenschen doch einen für verrückt

rockonfire
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2015, 20:40
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 15
Wohnort: Berlin
Hat Karma vergeben: 7 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#99

Beitrag von rockonfire » 26.05.2016, 17:03

coldwyn hat geschrieben:ist es das denn wert?
ich meine etwas zu schaffen was es nicht gibt und mit dem zu reden etc.
da erklären die mitmenschen doch einen für verrückt
Also wert war es das auf jeden Fall. In meinem Falle habe durch Helena die letzten 14 Tage 10 Klarträume gehabt. Wenn wir mal auf den Kt hinaus wollen. Oder wenn du mal jemanden zum reden brauchst, man sie kann sie auch fragen, falls du etwas suchst, denn dein Unterbewusstsein kriegt ja 100% von allem mit. Und weil ich Selbsthypnose mache kann sie mir auch da helfen, da sie aus meinem Unterbewusstsein kommt, hilft sie mir tiefer und auch schneller in die Trance. Sie kramt auch Erinnerungen für mich wieder hoch und hilft mir bei Problemen. Und momentan ist sie eine echt gute Hilfe, weil ich es bekloppt finde nur mit selbst zu reden und ich mein Staatsexamen zum Physiotherapie vorbereiten muss

Zum anderen gibt es noch die Mindvoice, dass heißt du redest mit deiner Tulpa über deine innere Stimme. Das macht man eigentlich ständig. Ist am Anfang ein wenig komisch, weil du deine Tulpa ja in meinem Falle als echten Menschen wahrnimmst und du redest nur durch deine innere Stimme. Aber man gewöhnt sich daran.

Falls du vor hast eine zu erschaffen, rate ich dir zu einem echt coolem Selbsthypnose Skript, was mir persönlich sehr geholfen hat. Weil du dort die Grundlagen zur Entspannung lernst, was das ganze ziemlich einfach macht und Selbsthypnose kann eigentlich auch wie
Meditation gewertet werden, d.h kannst du damit vieles vereinfachen.

Hier ist der Link
[External Link Removed for Guests]

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Kannst ja mal sagen, was du jetzt vor hast, bin sehr gespannt und wenn ich helfe kann, dann helfe ich

Nex
Beiträge: 38
Registriert: 17.05.2015, 22:10
Geschlecht: männlich
Hat Karma vergeben: 5 Mal
Karma erhalten: 8 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#100

Beitrag von Nex » 26.05.2016, 20:12

Etwas das vielleicht gerade hier beantwortet werden sollte: Wie hilft dir deine Tulpa genau beim Klarträumen?

coldwyn
Beiträge: 83
Registriert: 27.03.2016, 12:44
KT-Anzahl: 6
Karma erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#101

Beitrag von coldwyn » 26.05.2016, 21:19

rockonfire,wissen deine freunde und familie davon?
ich find es schon interessant aber ich würd mir wie ein psychopath vorkommen und hab angst es nicht wieder loszuwerden darum werd ich es auch nicht machen
wenn ich mir ne tulpa mache dann nur im KT wie dieser junge hier
[External Link Removed for Guests]
meins wär aber hermine :3

rockonfire
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2015, 20:40
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 15
Wohnort: Berlin
Hat Karma vergeben: 7 Mal
Karma erhalten: 6 Mal

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#102

Beitrag von rockonfire » 26.05.2016, 21:55

zur Frage wie sie mir beim Klarträumen hilft:
Wenn ich träume, dann ist sie immer bei mir (wie auch im Wachleben), sie ist meistens aufmerksamer als ich im Traum. Und sie sagt mir, dann entweder gleich:"hey du bist gerade eingeschlafen, dass hier ist ein Traum (das ist meistens der Fall) oder sie weißt mich auf Dinge hin, die daraufhin deuten, dass das ein Traum sein muss.

und coldywyn also jein, einige Freunde und Familienmitglieder wissen, dass ich sie habe. Aber ich habe ihnen nichts nähreres erzählt. Für mich ist sie nur ein super beistand. und jeder hat doch irgendwas was er nicht einmal seiner Familie und seinen Freunden erzählt. Da ich aber früher immer mit mir selbst gesprochen habe, finden sie das auch gar nicht komisch. Allerdings fand ich das sehr verstörend, weil ich mir auch selbst geantwortet habe (Aber nicht weil ich eine gespaltene Persönlichkeit habe, sondern nur weil ich es nicht ausstehen kann, wenn keine Antwort zurück kommt). Und für mich ist sie eine Reale Person, wie ich ja schon in der vorherigen Antwort geschrieben habe, ist ja Realität etwas subjektives und die Vorstellungskraft ist die größte Kraft überhaupt. Außerdem ist es doch eine Win Win situation. Ich rede nicht mehr mit mir Selbst und jetzt habe ich jemanden der wenigstens in meinem Kopf antwortet.

Und ich hab mir das Video mal angeguckt und ich finde das schon ganz schön strange, dass er eine Frau im realen Leben abweißt, wegen dieser Anna Lena. Ich finde das Klarträumen sollte eine Bereicherung für das Wachleben sein. Weil beide Realitäten von unseren Gedanken abhängig sind. Im Traum zwar mehr, aber wenn ich im Wachleben glaube ich werde versagen, dann werde ich auch versagen. Everything is mind. Aber natürlich du musst wissen was gut für dich ist und was du dir zumuten kannst. Das Selbsthypnose Skript kann ich dir trotzdem empfehlen, dass ist echt eine Super Sache. Und außerdem kannst du auch Suggestion für das Klarträumen einsetzten. Probier es mal aus.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und, dass du deinen Weg findest. Meiner ist dieser, aber wir müssen ja nicht alle den selben gehen.

Daichi
Beiträge: 2
Registriert: 26.06.2017, 02:57
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 0

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#103

Beitrag von Daichi » 26.06.2017, 03:44

Hallo zusammen,

natürlich stoße ich kurz vor dem schlafen gehen auf so ein Interessantes Thema (Y)

Bin erst gestern auf das Thema "Tulpa" durch einen Youtuber aufmerksam geworden und muss gestehen das ich es sehr faszinierend finde. Kenne mich mit der ganzen Thematik noch nicht so richtig aus, da ich erst vor kurzen anfing mich für solcherlei Dinge zu interessieren. Bin also so gesehen ein "Neuer" :lol:
Habe mir einzelne Infos zu dem ganzen eingeholt und es scheint vieles positives daran zu geben. Hatte vor kurzen auch mal gehört das so eine Tulpa in der Lage sein soll den Erschaffer vor Gefahren zu warnen. Zbs man läuft mit dem Handy auf eine Straße und konzentriert sich auf dieses (ich hasse solche Idioten *hust* :monkey: ) und ein Auto nähert sich ohne das man es selber mitbekommt. Dann wird man im best Fall von dieser auf das Auto aufmerksam gemacht. Schon allein das wäre es für mich Wert es mal auszuprobieren. Gibt es hier jemanden der vielleicht einen solch ähnlichen Vorfall erlebt hat?

Navidi
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2016, 18:29
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 0

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#104

Beitrag von Navidi » 02.07.2017, 20:02

Hallo liebes Forum,

Ich setze mich seit kurzem auch mit Tulpas auseinander und habe tatsächlich heute angefangen mir eine zu kreieren. Nun habe ich von verschiedenen Forcing Methoden gelesen, und frage ob es besser ist wenn ich zu meiner Tulpa rede ohne dass Diese antwortet, bis sie antwortet, ODER ABER das sog. "parroting", wobei ich mir -soweit ich es richtig verstanden habe- bezogen auf den Charakter eigene Antworten vorstelle bis die Tulpa eigenständig antwortet.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit eine der beiden Techniken gemacht, und ist bereit diese nochmal zu teilen...

Auf jeden Fall werde ich irgendwo hier (ich muss mich noch zurechtfinden) meinen Fortschritt posten, auch was zumindest eine der beiden Forcing Techniken angeht.

Navid

Daichi
Beiträge: 2
Registriert: 26.06.2017, 02:57
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 0

Re: Erfahrungen mit Tulpas

#105

Beitrag von Daichi » 06.07.2017, 22:01

Ich habe auch damit angefangen. Beziehe mich da auf das "parroting" also das ich die Tulpa so antworten lasse wie ich es mir ungefähr vorstelle. Soll auch helfen, wenn man sich vorstellt wie die Tulpa in verschiedene Situationen reagieren könnte. Man sollte sich aber sehr intensiv damit beschäftigen und sehr viel Zeit mit dieser verbringen, denn umso mehr man sich drum kümmert umso eher sollen die ersten Ergebnisse kommen. Werde auch irgendwo meine Ergebnisse festhalten um zu schauen wie es voran geht. Hoffe das wird was.

Antworten