Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universums ?

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele
manden
Beiträge: 322
Registriert: 29.11.2015, 16:26
Karma erhalten: 7 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#271

Beitrag von manden » 08.01.2017, 21:48

Wenn Du es besser weisst als mein Freund , kann man wohl nichts machen .

manden
Beiträge: 322
Registriert: 29.11.2015, 16:26
Karma erhalten: 7 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#272

Beitrag von manden » 10.01.2017, 02:18

WER MÖCHTE WIRKLICH , DASS DAS REICH GOTTES KOMMT ?

Genau DARUM kommt es nicht !

Wir, die Menschheit , hat es in der Hand !

Dass das wahr ist , garantiere ich , Manfred Dengler , winziges Werkzeug unseres lieben Gottes .

Oni
Beiträge: 1131
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 47 Mal
Karma erhalten: 271 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#273

Beitrag von Oni » 10.01.2017, 12:57

Auszug aus den Forenregeln, eventuell hast du die nicht gelesen, deswegen geb ich dir mal einen Auszug mit, du wurdest ja schonmal (indirekt) verwarnt (Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universums ?) und das soll doch nicht nochmal passieren!
4. Beitrag erstellen
Schwer lesbare Schreibstile sind nicht erlaubt. zB TeStWoRt1 / T.e.s.t.w.o.r.t.2 / Test.Satz.Eins / Test Satz Zwei Alles Groß
Ein Text wird schwer lesbar, wenn nach jedem Satz ein Absatz gemacht wird. Fasse inhaltlich zusammenpassende Texte in Absätzen zusammen. Nach jedem Satz ein Absatz ist nicht erlaubt!
5. Beitragsinhalt
Kein unnötiges neu markieren eines Themas, nur bei wichtigen Änderungen
7. Verhalten im Forum
Beitrag pushen / bumpen ist verboten!
Doppelpostings (aufeinanderfolgende Posts des gleichen Users) sind verboten,
außer in "Klartraumberichte" und in "Deine Trübträume"! NUR IM EIGENEN THREAD! Allgemein bei Threads in Form von Tagebüchern ist dies auch erlaubt bzw. bei wichtigen und sinnvollen Updates eines Threads. Im Zweifelsfall entscheidet der Administrator über Doppelposts
Mit unterstützenden Grüßen,
Oni

Papierflieger
Beiträge: 662
Registriert: 01.02.2013, 21:16
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 100
Hat Karma vergeben: 19 Mal
Karma erhalten: 74 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#274

Beitrag von Papierflieger » 10.01.2017, 20:17

Tetral hat geschrieben:
Die Prägung an Vorstellungen festzuhalten ist bei dem einen mehr oder weniger da denke ich. Bewußt oder unbewußt...Warum sollte man an einer bestimmten Vorstellung nicht festhalten zur Orientierung? Selbst an nichts zu glauben und daran festzuhalten könnte einem Orientierung geben.
Manden zeigt meiner Meinung nach sehr gut was daran das Problem ist. Mit einander reden wird z.B umso schwerer je mehr die Gesprächspartner sich in eine bestimmte Richtung orientiert haben. Das beschreibt der von Glider verlinkte Artikel sehr gut, die aus der Orientierung stammende subjektive Realität (naive Realität finde ich zu abwertend) sorgt für gesellschaftliche Konflikte. Diese kann man überwinden, wenn man sich irgendwie anders in der Welt zurechtfindet.

@Tetral: Was meinst du mit Freiheit aushalten?

Tetral

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#275

Beitrag von Tetral » 10.01.2017, 20:31

Das schild hab ich anstelle von "ausfahrt freihalten" gesehen und fand es witzig. Nicht mehr und nicht weniger... ;-)

manden
Beiträge: 322
Registriert: 29.11.2015, 16:26
Karma erhalten: 7 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#276

Beitrag von manden » 10.01.2017, 21:26

Ihr wollt also so weitermachen mit dem sinnlosen Chaos ?

Ein Leben ohne (wirklichen) Sinn , was ist das ? GAR NICHTS !

Aber soweit könnt und wollt ihr nicht denken !

Arme Menschheit .

Oni
Beiträge: 1131
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 47 Mal
Karma erhalten: 271 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#277

Beitrag von Oni » 10.01.2017, 21:36

Jetzt artet es aus! :monkey:

Kirschbaum
Beiträge: 998
Registriert: 02.04.2013, 18:07
Hat Karma vergeben: 40 Mal
Karma erhalten: 175 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#278

Beitrag von Kirschbaum » 10.01.2017, 23:12

@Oni

Was bezweckst du mit deinem Verweis auf die Forenregeln? Ich mag mich irren, glaube aber kaum, dass manden sich das zu Herzen nehmen wird. Wie auch vor einiger Zeit bei "Meikel" hielte ich es für falsch diesen thread zu schließen, wenn er bei über 2000 Besuchern doch einen recht hohen Unterhaltungswert zu haben scheint. Außerdem ist kein Mensch gezwungen auf Beiträge, die einen nicht interessieren oder nerven zu reagieren.

Oni
Beiträge: 1131
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 47 Mal
Karma erhalten: 271 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#279

Beitrag von Oni » 10.01.2017, 23:16

manden ist sich der Regeln eventuell nicht bewusst und doch mich als User stört es, wenn ein Thema was ich nicht deabonnieren kann durch Thread-Bumping immer wieder bei "Neue Beiträge" auftaucht (Funktion die ich oft bzw. ausschließlich nutze) - dann tangiert mich das und ich reagiere darauf.

xMANIACx
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2014, 17:54
Hat Karma vergeben: 239 Mal
Karma erhalten: 196 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#280

Beitrag von xMANIACx » 11.01.2017, 01:45

Eins muss man dir lassen, manden: Seit über einem Jahr schon schaffst du es, vehement das Forum zu trollen. Respekt dafür und toi toi toi für die Zukunft. <3

manden
Beiträge: 322
Registriert: 29.11.2015, 16:26
Karma erhalten: 7 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#281

Beitrag von manden » 11.01.2017, 03:54

Meine lieben Mitmenschen ,

Kopf in den Sand stecken hilft nicht ! Versucht ihn mal rauszunehmen !

Crow
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: 16.08.2012, 05:12
Hat Karma vergeben: 31 Mal
Karma erhalten: 266 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#282

Beitrag von Crow » 11.01.2017, 04:08

Ich weiß ja nicht was ich unterhaltsamer finde, mandens Beiträge oder die Reaktionen anderer auf diese...:D

Oni
Beiträge: 1131
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 47 Mal
Karma erhalten: 271 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#283

Beitrag von Oni » 11.01.2017, 08:16

Crow hat geschrieben:Ich weiß ja nicht was ich unterhaltsamer finde, mandens Beiträge oder die Reaktionen anderer auf diese...:D
Ich finde beide gleichsam unterhaltsam, manchmal sogar meine.

Haumibiddenet
Beiträge: 14
Registriert: 13.10.2016, 19:19
Karma erhalten: 4 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#284

Beitrag von Haumibiddenet » 11.01.2017, 20:06

Gott erwartet nichts von uns, aber verdammt noch mal, wir schulden ihm den nötigen Respekt. Nicht mehr und vor allem nicht weniger.

Kirschbaum
Beiträge: 998
Registriert: 02.04.2013, 18:07
Hat Karma vergeben: 40 Mal
Karma erhalten: 175 Mal

Re: Was schulden wir dem wirklichen Erschaffer des Universum

#285

Beitrag von Kirschbaum » 12.01.2017, 12:17

Wenn sich bewahrheitet, was einige Wissenschaftler glauben und es mehrere Universen gibt, könnte es einige Glaubenssätze mächtig auf den Kopf stellen.

Es könnte doch sein, dass es in einem anderen Universum eine Menschheit gibt, die unserer Gesellschaft tausende Jahre voraus ist und einst selbst verstehen wollte, wie ihr Universum entstanden ist. Durch ihren Fortschritt, war sie irgendwann in der Lage, den Urknall auszulösen und verfolgt seitdem, wie sich unsere Erde entwickelt, um mehr über ihre eigene Entstehung zu verstehen.

Angenommen es ist so, wie ich geschrieben habe, wären wir eher ein Forschungsobjekt, von dem man nichts erwartet und nichts fordert, außer dem zu tun, was die Menschen eben so tun.

Lange Zeit nahmen wir an der Mittelpunkt des Universums zu sein, bis wir erkannt haben, dass dem nicht so ist. Vielleicht erkennen wir in ferner Zukunft auch, nicht im Fokus eines existierenden oder vermeintlichen Erschaffers zu stehen.

Ich glaube übrigens nicht, dass wir von einer anderen Menschheit zu Forschungszwecken kreiert worden sind aber wer weiß das schon. :-)

Antworten