Medikamente und Klarträumen

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!
Pandarion
Beiträge: 1
Registriert: 31.07.2020, 12:18
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 0

Medikamente und Klarträumen

#1

Beitrag von Pandarion »

Hallo,
nehme morgens und abends jeweils zwei verschiedene Medikamente.
1.Medikament: ca. 1-2 Stunden Halbwertzeit
2. Medikament: 24 Stunden+ Halbwertzeit

Ich mache es so, dass ich die Medikamente can 3h vor dem Einschlafen nehme. Ist es gut so? Oder, gibt es bessere Lösungen, um sich an die Träume besser erinnern zu können?

Hat die Abbauzeit eine Auswirkung auf die Traumerinnerung?

Lg

Pandarion

Oni
Administrator
Beiträge: 1167
Registriert: 02.05.2012, 14:31
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Du bist ich und ich bin du.
KT-Anzahl: 1230
Wohnort: Universum
Hat Karma vergeben: 137 Mal
Karma erhalten: 402 Mal

Re: Medikamente und Klarträumen

#2

Beitrag von Oni »

Hallo @Pandarion,

Am Besten du befolgst diesbezüglich die Einnahmeverschreibungen deines Arztes. Ob und wie weit deine Medikamente deinen Schlaf und das Träumen beeinflussen, hängt ganz von den Medikamenten ab. Ich nehme an, dass gerade bezüglich des Träumens und der Traumerinnerung nicht wirklich ein Fokus in den Studien zum jeweiligen Medikament gelegt wird. Daher weiß ich nicht ob man hier vllt. etwas in den Beipackzetteln findet.

Antworten