Seite 2 von 2

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 13:39
von Skydiver
Ich finde eine Woche viel zu kurz, als dass sich schon ein eindeutiges Muster herauskristallisieren könnte. Ich habe bei dem Prozess etwas nachgeholfen, indem ich Abends und Nachts (WBTB) Affirmationen gemacht habe, von einer bestimmten Sache träumen zu wollen. Wenn sie dann auftaucht - voilà, dann hast Du Deinen Trigger ... ;-)

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 14:06
von Svencho
Skydiver hat geschrieben:Ich finde eine Woche viel zu kurz, als dass sich schon ein eindeutiges Muster herauskristallisieren könnte.
Ja, so sagst es Stephen LaBerge in seinem Buch ^^ aber davon abgesehen mache ich ja weiter damit, es deutet sich nur an das es in Richtung Kontext geht weil die hab ich 13x alle anderen ca. 3- 4x
Daher wäre es schon hilfreich zu wissen wie ich da vorgehe :D


Skydiver hat geschrieben:Ich habe bei dem Prozess etwas nachgeholfen, indem ich Abends und Nachts (WBTB) Affirmationen gemacht habe, von einer bestimmten Sache träumen zu wollen. Wenn sie dann auftaucht - voilà, dann hast Du Deinen Trigger ... ;-)
Das ist eine Nützliche Idee danke! Werde ich vielleicht mal im Laufe der Woche testen! (Y)

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 14:17
von Skydiver
Ich habe mir damals sogar eine Datenbank geschrieben, in die ich meine Träume eintrage -> [External Link Removed for Guests]. So konnte ich dann in einer Ansicht sehen, welche Trigger häufiger vorkommen und worauf ich mich konzentrieren muss. Bei mir waren es zu 99% "Fliegen" und "Fremde Orte".

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 14:23
von Svencho
Interessant! und wie machst du da bei deinen Kontext TZ? Sagst du dir beim einschlafen, da achte ich jetzt drauf oder suchst du dir am Tag irgendwelche Situationen in denen du mit Rc´s trainieren kannst?

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 14:40
von Skydiver
Svencho hat geschrieben:Interessant! und wie machst du da bei deinen Kontext TZ? Sagst du dir beim einschlafen, da achte ich jetzt drauf oder suchst du dir am Tag irgendwelche Situationen in denen du mit Rc´s trainieren kannst?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richitg verstehe. Ich schreibe zuerst meine Träume auf. Dann analysierte ich das Geschriebene nach Stephen LaBerges 4 Kategorien und ordne die Treffer zu. Im Feld Traumzeichen in Langfassung, für die Statistik im Feld Index. [EDIT] Wenn ich in der Übersicht Häufigkeiten entdecke, konzentriere ich mich darauf.

Auf die zweite Frage: Ich bin da relativ entspannt rangegangen. Ich konnte mich immer auf meine Trigger verlassen. Ich träume seit meiner Kindheit vom Fliegen und kann das, seit ich mich mit KT beschäftige, als sicheres Traumzeichen erkennen. Mit meinen RC's bin ich eher schlampig. Ich habe es nie recht geschafft, mich soweit zu konditionieren, da die Ablenkung war einfach zu groß. Lediglich wenn mir Tagesüber irgendwas "Spanisch" vorkam (Deja-Vu, Plötzliche Stille, Abweichendes Verhalten von Mitmenschen, absurde Situation), habe ich einen RC gemacht.

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 14:52
von Svencho
Skydiver hat geschrieben:Ich konnte mich immer auf meine Trigger verlassen. Ich träume seit meiner Kindheit vom Fliegen und kann das, seit ich mich mit KT beschäftige, als sicheres Traumzeichen erkennen.
[/quote]

Im Prinzip ist das was du machst also MILD?
Träumen
Wach werden aufschreiben -> Aha ich bin geflogen
Einschlafen und aufs Fliegen konzentrieren
Beim Fliegen klar werden...

Re: Dreamsigns / Dream Signs / Traumzeichen

Verfasst: 21.01.2017, 15:34
von Skydiver
Ja. Klassisches Feedback ...