Mein Leben und die Träume

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!
LucidCathy
Beiträge: 1
Registriert: 24.12.2016, 05:41
Geschlecht: weiblich
Avatar Status: i am just a dream
KT-Anzahl: 2372

Mein Leben und die Träume

#1

Beitrag von LucidCathy » 24.12.2016, 06:18

Hallo KT Forum,

ich bin Cathy und träume sehr intensive und zwischendurch auch "klar" seid meines vierten Lebensjahres.
Alles hat angefangen als ich 4 Jahre alt wahr und mich Alpträume so sehr terrorisiert haben das ich mich beschloss zu handeln.

Die Alpträume bzw ein immer wiederkehrender in dem mich eine schatten artige schwarze Gestalt mit glühenden gelben Augen verfolgte waren so derbe das ich mich irgendwann gefragt hab "was kann schon passieren wenn ich diesmal nicht weglaufe sondern einfach die Gestalt frage was sie von mir will"... so hab ich das dann auch gemacht.

Nachdem ich mich gestellt hatte wurde mir dann gesagt das man mich schützen will und das wir auf der selben Seite stehen.. seit diesen tag hatte ich diesen Alptraum nicht mehr.
Diese Methode jedoch, das aktive manipulieren der träume zu meinem Gunsten ( fliegen , Geld in die Hand wenn man es im Traum brauchte , Waffen oder Fähigkeiten wen man sie erwünscht hatte ) verwende ich heute noch.

Leider fällt es mir schwer träume vom realem leben zu unterscheiden und Reality Checks helfen irgendwie nie da ich das Gefühl hab egal was ich im realen leben mache , je öfter ich es mache desto schwerer wird es im Traum... als beispiel.. wen ich mit dem finger versuche durch die Hand zu stechen geht es auch im Traum nicht mehr.. wahrscheinlich weil mein Gehirn das reale einfach im Traum als regen nimmt ?!

Ich muss dazu sagen in meinem leben spielen Uhren und Uhrzeiten keine rolle spielen so wie viele andere dinge die für andere menschen wichtig sind...

Auch kann ich mein Spiegelbild im Traum sehen was angeblich nicht geht...ich weiß nicht warum es so ist.. ich glaube aber, und da ist auch das paradoxe, dass wenn man daran glaubt das man es nicht sehen kann , man es dann auch nicht kann weil man es eben so verhindert dadurch das man sich sagt "ne ich kann es nicht sehen".

Ich glaube auch das dass mein Problem mit den Reality Checks ist...Weil ich im echten leben merke das ich zb. meinen nicht durch meine Hand stecken kann kann ich es dann auch im Traum nicht.

Das einzige was halt wirklich hilft ist wenn ich schon träume irgendwie auf die Idee komme einfach die Situation im Traum zu ändern , meist wenn sie entweder zu unglaublich ist oder zu unangenehm.

Schade finde ich es das ich zwar unzählbar viele Klar-träume habe (in etwa 2-4 pro Woche ), auch welche die weitergehen im nächsten Traum ich aber es selten schaffe mich hinzulegen und gleich in den Klart-raum ein zu tauchen .. ist halt immer so randomly...


P.S. ich schreibe selten deutsch daher ist meine Grammatik bestimmt sehr schlecht.

Crow
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: 16.08.2012, 05:12
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Weisheit besteht darin, zur richtigen Zeit auf Vollkommenheit zu verzichten
KT-Anzahl: 105
Wohnort: Bielefeld
Hat Karma vergeben: 31 Mal
Karma erhalten: 266 Mal

Re: Mein Leben und die Träume

#2

Beitrag von Crow » 24.12.2016, 13:02

Erstmal Willkommen LucidCathy! :)

Was möchtest du den jetzt mit dem Thread bezwecken? Suchst du einen Lösungsansatz? Oder wolltest du uns das einfach nur mitteilen?
Ich geh jetzt einfach mal vom ersten aus. :)

Wie du selbst schon richtig einschätzt, ist das alles nur Erwartungshaltung. Wahrscheinlich erwartest du einfach unterbewusst, dass das alles bei dir im Traum nicht klappt, weshalb es auch nicht klappt. Geh stattdessen immer mit der Erwartung an die Sache, dass es funktioniert. Genauso sollte man es auch bei RCs machen. Probier es mal aus. ;)

PS: Deine Grammatik ist gar nicht so schlimm. ;)

LG Crow :)

Theta
Beiträge: 117
Registriert: 03.01.2016, 20:16
Geschlecht: weiblich
Avatar Status: Entweder hungrig oder beim essen
KT-Anzahl: 260
Hat Karma vergeben: 17 Mal
Karma erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Leben und die Träume

#3

Beitrag von Theta » 24.12.2016, 15:19

Hallo und willkommen hier im Forum :-)

Die RCs funktionieren bei jedem nur wenn er erwartet im Traum etwas anderes herauszubekommen. Einige sind trotzdem eher erfolgreicher in solchen Situationen als andere z.B. der Nasen RC oder wenn du dich fragst wo du davor warst/was du davor gemachst hat.

Mit WILD ist so wie mit DILD man muss es üben. Für viele ist aber eine Technik leichter als die andere. Wenn man nicht so gut im WILD ist der Erfolg damit auch eher random :D

Machst du WILD mit WBTB? Abends ist WILD viel schwieriger

Lethe
Beiträge: 12
Registriert: 11.04.2017, 09:28
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 2

Re: Mein Leben und die Träume

#4

Beitrag von Lethe » 01.05.2017, 17:22

Hi,
es stimmt, manche RCs funktionieren nicht immer.
Ich finde aber, dass Lesen im Traum nie klappt. Oder Schreiben. Eine andere Sprache sprechen.

Das ist so schwierig, dass es mir sogar nach Trübträumen immer im Gedächtnis bleibt. Darum funktioniert es als RC bestimmt auch bei dir.

Antworten