Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!
Anewex
Beiträge: 677
Registriert: 26.10.2011, 12:15
Hat Karma vergeben: 51 Mal
Karma erhalten: 94 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#31

Beitrag von Anewex »

Hast du LaBerge gelesen?

Crow
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: 16.08.2012, 05:12
Hat Karma vergeben: 31 Mal
Karma erhalten: 266 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#32

Beitrag von Crow »

Nein, Tholey :-)

Dragonkeeper
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2012, 11:01

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#33

Beitrag von Dragonkeeper »

Hallo Leute!
Ich bin ganz neu hier im Forum, habe mich aber schon ein bisschen mit dem Thema Klarträumen beschäftigt (auch wenn in der Zeit leider noch nichts dabei rumgekommen ist :( ).
Jedenfalls find ich das Thema super Interessant und wollte meiner Mutter zum Geburtstag ein Buch schenken, dass sowohl einen guten Einstieg in das Thema Klarträumen gibt als auch Techniken und so erklärt. Also etwas für den absoluten Klartraum-Newbie :-) . Welches von den ganzen Büchern würde eurer Meinung nach denn am Besten dafür passen?

Schonmal danke für die Antwort ;)

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#34

Beitrag von DreamState »

Paul Tholeys "Schöpferisch Träumen" ist ein guter Einstieg, ist klar meine Empfehlung :) Deine Mum wird sich freuen :)

Grüße
DreamState

PS Willkommen im Forum :)

Dragonkeeper
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2012, 11:01

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#35

Beitrag von Dragonkeeper »

Danke für den Tipp :)

Hatte nach nen bissl gucken auch schon daran gedacht. Gut, dass es noch bestätigt wurde :)

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#36

Beitrag von maRC »

Ich vergleiche mal meine Leseerfahrung mit der von State, mal schauen wo wir übereinstimmen und wo nicht :) Das ist zumindest der Anfang, ich muss erst noch viel lesen ;)
Exploring the World of Lucid Dreaming - Steven LaBerge, Howard Rheingold
Sprache:Englisch | Seiten: 313 | 6 von 7 Sternen
Jo die Punktvergabe finde ich echt gerecht. Das Buch ist klasse und ein spitze Nachschlagewerk. Enthält sehr viele Techniken und eigentlich alles was ein Klarträumer so braucht um durchzustarten. Neben den Klartraumechniken auch noch Entspannungstechniken und jede Menge Tipps & Tricks, zu einigen Techniken wie MILD oder auch dem Nova Dreamer gibt es auch Statistiken aus dem Traumlabor, eigentlich auch eine interessante Sache. Wirklich alles was relevant ist, wird auch beschrieben. Besonders gefällt mir die Beschreibung der MILD Technik, die ja auch von laBerge höchstpersönlich stammt. Wenn man im Internet sucht, findet man leider nicht annährend so gute MILD Anleitungen. Es sei denn man googlet speziell die von laBerge :) Der Aufbau ist soweit auch übersichtlich. Absolut spitze das Buch (Y) Übrigens verwendet der Autor einfaches und verständliches Englisch. Ich denke da kommt jeder der noch ein wenig Schulenglisch drauf hat mit. Von daher keine Sorge wegen der Sprache ;) Daher auch von mir 6 / 7 Sterne.
Illumation des Träumens - Fredrick E. Dodsons
Sprache:Deutsch | Seiten: 147 | 2 von 7 Sternen
Habe ich erst angefangen zu lesen, aber ich finde es sehr angenehm zu lesen und meiner Meinung nach hat es mehr als läppische 2 Sterne verdient, auch wenn der Autor manchmal den "Eso" raushängt :D Ein wenig mehr Sterne wären sicher drin gewesen, aber Bewertungen sind nun mal subjektiv. Dodson differenziert da aber auch klar, er sagt nämlich jeder kann seine Klarträume so nutzen wie er / sie es mag. Er nennt zwar auch die Möglichkeit Klarträume für Fernwahrnehmungen und außerkörperliche Erfahrungen oder anderen esoterischen Kram zu nutzen, sagt aber ganz klar dass es nur eine von zahlreichen Möglichkeit ist sie zu nutzen und dass jeder sie nutzen soll wie er mag. Besonders gut fand ich den Start mit der Traumtabelle, die so manch andere aussticht. Denn Klartraum ist nicht immer gleich Klartraum. Da muss man genauer differenzieren und das macht Dodson. Wer seine eigenen Klarträume mal durchschaut, der wird feststellen, dass einige Klarträume vom Bewusstheitsgrad herausstechen von dem Rest der Klarträume. Obwohl alles Klarträume sind gibt es da eben auch noch Klarträume die die gewöhnlichen übersteigen (nicht inhaltlich, sondern von der Wahrnehmung / dem Bewusstseinsgrad). Daher nehme ich diese Tabelle ab nun auch für mich selbst. Auch der Einstieg über einen Klartraumbericht finde ich gigantisch. Ich habe noch nie einen motivierenderen und faszinierenderen Klartraumbericht gelesen, phänomenal :D Also vorläufig gebe ich dem Buch 5.5 / 7 Sternen :)
Übung der Nacht. Tibetische Meditation in Schlaf und Traum - Tenzin Wangyal Rinpoche
Hier hat State noch keine Bewertung gegeben :) Ich gebe dem Buch 6 / 7 Sterne. Es ist ein sehr gutes Buch über Traumyoga und führt auch den ahnungslosesten Leser in die Kunst des Traumyoga ein. Es ist verständlich geschrieben und der Autor reißt den Leser echt mit. Alles was Wangyal Rinpoche schreibt ergibt einen Sinn und er beschreibt alles sehr motivierend. Da liest man wirklich gerne mit. Leider gibt es hier und da mal ein paar sehr trockene Passagen, liegt wohl aber auch an mir. Ich schätze einige Aspekte des Traumyogas sind nicht ganz meins und da kann der Autor, bzw. das Buch nichts führ. Es wird eben so beschrieben wie es ist und wenn mir inhaltlich was nicht gefällt, ist es nicht die Schuld des Buches sondern die des Themas. Der Leser muss sich auf die eine oder andere krass esoterische Stelle einstellen, die notfalls aber auch übersprungen werden kann. Würde ich aber nicht empfehlen. Trotzdem ein super Buch, ist sein Geld auf jeden Fall wert (Y)
Praxis des Traum-Yoga - Swami Sivananda Radha
Auch noch wertungslos. Diesem Buch gebe ich 4.5 / 7 Sterne. Ist nicht schlecht in dem Sinne, wird aber von "Übung der Nacht" ziemlich in den Schatten gestellt. Wer beides lesen möchte, sollte lieber mit diesem Buch starten. Andersherum hat man immer erst "das große Vorbild" im Kopf. Aber wie gesagt schlecht ist es nicht, es enthält auch viele Informationen und ist auch toll zu lesen. Ich finde es allerdings nicht ganz so verständlich, einige Passagen sind doch recht schwer zu verstehen (für mich jedenfalls). Die eine oder andere Stelle muss dann mal erneut gelesen werden, dann ist das auch kein Problem. Alles in allem gut aber nicht sehr gut, durchschnittlich würde ich sagen :)

Dann muss ich jetzt erstmal weiterlesen ;-p

beija-flor
Beiträge: 158
Registriert: 11.10.2013, 20:12
Hat Karma vergeben: 39 Mal
Karma erhalten: 51 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#37

Beitrag von beija-flor »

Danke an Dreamstate und MaRC für die Buchreviews ! :)

Ich bin mal so frei mal meinen Senf zu Büchern abzugeben, die ich gelesen habe (sind nicht so viele) :

(Ist natürlich alles nur meine persönliche (subjektive) Meinung und nicht allgemein gültig)

"Schöpferisch Träumen" (Paul Tholey u. Utecht Kaleb) 6 von 7 Sternen

Ein Buch, das mMn am besten für Anfänger geeignet ist und so ziemlich alle wichtigen Informationen zum Thema Klarträumen enthält. Einige wenige Dinge, die im Buch beschrieben werden (z.B. Dinge im KT fokussieren um aufzuwachen) sind mittlerweile überholt/widerlegt daher nur 6 von 7 Sternen. Allerdings überwiegen für mich die positiven Aspekte eindeutig: 1.) Es ist sehr informativ aber gleichzeitig unterhaltsam geschrieben- das schafft nicht jedes Sachbuch. 2.) Es enthält viele Traumbeispiele, was gerade für Anfänger sehr hilfreich sein kann. 3.) Es enthält alle wichtigen Informationen zum Thema, die für einen Anfänger interessant sind, quillt aber dennoch nicht über mit wissenschaftlichem Blabla (was manche Anfänger eventuell abschrecken könnte). 4.) Die Techniken sind knapp und präzise erklärt und lassen Raum für die eigene Kreativität.
Wer weiß, vielleicht mag ich das Buch auch nur deshalb so gerne, weil ich,direkt nachdem ich es gelesen hatte, den ersten Klartraum meines Lebens hatte und es mich immer an die blutigen Anfänge meiner "Klartraum-Karriere" erinnert... :)

"Lucid Dreaming: Gateway to the inner self" (Robert Waggoner) 4,5 von 7 Sternen

Dieses Buch ist vermutlich eher für Fortgeschrittene Klarträumer geeignet, da es sehr ausführlich ist und viel beinhaltet, von dem sich ein Anfänger wohl eher überrumpelt fühlen würde. Auch hier gefallen mir die vielen Traumbeispiele, von denen man sich inspirieren lassen kann. Auch die Ausführlichkeit gefiel mir sehr gut- das im Buch beschriebene reicht von den verschiedensten Techniken, Hilfsmitteln und Überlebenstipps im Klartraum bis hin zu den verschiedenen Faktoren, die Einfluss auf das Traumleben haben usw. Was für mich ein Kritikpunkt ist, ist dass mir persönlich das Buch einfach zu esoterisch war bzw. dass der Autor für meinen Geschmack zu wenig mit wissenschaftlichen Fakten arbeitet, sondern eher so mit der "die Freundin des Schwagers meiner Kollegin hatte (wahrscheinlich) mal 'nen Shared Dream"-Methode. Natürlich ist es einerseits interessant, Themen wie Shared Dreaming anzusprechen, andererseits verliert das Buch mMn etwas an Glaubwürdigkeit, dadurch, dass mit persönlichen Erlebnissen usw. argumentiert wird, ohne wissenschaftliche Belege usw. (das vermittelt dem Leser den Eindruck, Shared Dreaming z.B. wäre genauso erwiesen wie Klarträumen). Ich will das Buch nicht schlecht reden, es beinhaltet wirklich sehr tolle Informationen, daher kann man das auch gut als jemand lesen, der sich (wie ich) hauptsächlich für die Wissenschaft hinter dem Klarträumen interessiert - einem Esoteriker würde dem Buch aber wahrscheinlich 7/7 Sterne geben ;) .

"Exploring the world of lucid dreaming" (Stephen LaBerge u. Howard Rheingold) 7 von 7 Sternen

... ist für mich so ziemlich die "Holy Bible of lucid dreaming". Dieses Buch kann man wohl sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener lesen, da es so ziemlich alles Wichtige enthält, was man über das Klarträumen wissen muss um darin erfolgreich zu werden und zudem einen interessanten Einblick in die Wissenschaft dahinter liefert. Da LaBerge ja selbst mit Klarträumen forscht, kommen die im Buch beschriebenen Erkenntnisse ja quasi aus erster Hand- zudem lässt es kaum Raum für Skeptiker, da ja konkret beschrieben wird, wie das Klarträumen wissenschaftlich untersucht und belegt wurde ;) Ansonsten sind sowohl die unterschiedlichsten Techniken zum Induzieren von Klarträumen, als auch viele nützliche Klartraum fördernde Techniken für den Alltag enthalten- ist bisher das beste Buch, das zum Thema "luzides Träumen" gelesen habe.

"Träume bewusst steuern" (Celia Green u. Charles McCreery) 6,5 von 7 Sternen

Ein weiteres, sehr wissenschaftlich orientiertes Buch, das wohl eher für fortgeschrittene Klarträumer geeignet ist. Was mir an dem Buch extrem gut gefallen hat, ist der sehr strukturierte Aufbau und auch, dass jedes im Buch vorkommende Thema erst einmal von unterschiedlichen Perspektiven betrachtet wird (pro/contra) und danach ein stets objektives Fazit gezogen wird. Das Buch liefert einem quasi zu verschiedenen Themen ein Basiswissen, mit Hilfe dessen man sich dann selbst eine Meinung bilden kann, was mir sehr gut gefällt. Überhaupt hat mich die Objektivität und die starke Orientierung an der Wissenschaft in diesem Buch sehr überzeugt. Ein kleiner Kritikpunkt wäre, dass es relativ trocken zu lesen ist, was aber die Qualität des Buches nicht mindert.

"Advanced Lucid Dreaming: The Power of Supplements" (Thomas Yuschak) 2,5 von 7 Sternen

Dieses Buch beschäftigt sich (wie der Titel schon sagt) hauptsächlich mit "Supplements" ((Nahrungs-)Ergänzungsmitteln), die Klartraum fördernd sein sollen, außerdem anfangs noch einmal ein kleiner Überblick über das Thema Klarträume gegeben und, was mir gefallen hat: man bekommt einen Einblick in die Vorgänge im Gehirn während des schlafens usw.- quasi einen kleiner Exkurs in die Schlaf- und Traumforschung, den ich durchaus informativ fand. Jetzt kommt, das große ABER: Leider wird der Konsum von Ergänzungsmitteln, wie z.B. Melatonin oder Galantamin meiner Meinung nach ziemlich verharmlost, vorallem, wenn man bedenkt, dass es zu den meisten Ergänzungsmittelkombinationen ja überhaupt keine (Langzeit-)studien gibt und man den Eindruck bekommt, der Autor benutzt sich einfach selbst als Versuchskaninchen für diese Stoffe- natürlich wird immer zu Vorsicht und geringen Dosen geraten, auf eventuelle Nebenwirkungen hingewiesen usw., allerdings hatte ich dennoch den Eindruck, dass der Autor etwas zu leichtfertig mit dem Thema umgeht. Außerdem bin ich der Meinung, dass man nicht unbedingt Ergänzungsmittel braucht um erfolgreicher Klarträumer zu sein- für Fortgeschrittene kann das Buch aber dennoch ganz informativ sein.

Ich bin natürlich auch weiterhin an Büchern interessiert, wobei ich mich vorallem für eher wissenschaftlich orientierte Bücher interessiere, die sich mit dem Thema Klarträumen oder auch mit Schlaf- oder Traumforschung im Allgemeinen beschäftigen - also, falls ihr "Geheimtipps" habt, nur her damit :) .

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#38

Beitrag von maRC »

Stark Beija :)
tolles Review, war sehr schön zu lesen (Y)

"Lucid Dreaming: Gateway to the inner self" wollte ich mir auch mal anschaffen, wurde mir mal empfohlen. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen mehr (Klar)traumrelevante Bücher zu lesen, man entdeckt immer was neues :)

ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Jens Thieman - Klartraum / Rezension

#39

Beitrag von ionlyaskforjack »

Jens Thieman - Klartraum : Wie sie ihre Träume bewusst steuern können.


Rezension

(Ich möchte zuerst bevor sie dies lesen darauf hinweisen ein Anfänger im Klartraumbereich zu sein ,
manche meiner Ansichten falsch liegen können und vermutlich manches nicht richtig verstanden habe.)



Die Einleitung :

Herr Thieman beschreibt seine eigene Jugend und wie es dazu kam zum Klarträumer zu werden.
Man merkt das sich in dieser Zeitspanne ein Entwicklungsprozess stattfand der herauslesbar ist
und manche seiner persönlichen Gedanken sowie auch Reaktionen ganz gut nachvollziebar sind wenn nicht sogar
mancher selbst in dieser Form erlebt hat.
Sein Persönlicher Umgang mit diesen Erlebnissen und Erfolge die er gemeistert hat nebst Empfindungen
und seine Gedanken dazu liefern schon bevor man zum eigentlich Thema kommt vorab einen guten Eindruck
worauf man sich einlässt bzw. was für Möglichkeiten sich öffnen können die man bis dato vielleicht nur als Humbug abtat.


Kapitel 1 - 4 :


Zuerst nimmt uns Herr Thieman an die Hand und erklärt fast spielerisch das Klartäumen wie zu einen Kind das lernen soll Fahrrad zu fahren.
Man wird nebst in Geschichte belehrt sowie welche Akteure eine tragende Entwicklung zum Thema Klarträumen spielten.
Was bisher bekannt ist und was noch Theorie , seine persönlichen Erfahrungen und der Alltag an sich.
Er führt gut vor wie man seine eigene Sichtweise der Dinge nützen kann um sich konsequent darauf zu trimmen Klarträumer zu
werden , sei es bei alltäglichen autofahrten , der Abreit oder bei witzig wirkenden Situationen erklärt er
wobei ich mich öfters selbst erwischt habe zu schmunzeln mit gewissen Witz und Charme dies zu nutzen um
selbstkritischer zu werden , wo ich wie und wann Realitätschecks einbringen kann und wenn nicht sogar denn ein oder
anderen Leser dazu bewegt seine Welt ein bisschen anders zu betrachten und versucht die kindliche Neugier zu wecken.

Danach wirds etwas konkreter Schritt für Schritt zeig Herr Thieman vor das es verschieden Methoden gibt Klartäumer zu
werden wie man selbst sich langsam herantasten sollte und vermittelt einen das Gefühl in "sicheren" Händen zu sein.
Immer wieder bringt der Autor seine eigenen Erfahrungen ein und Gefühlslagen , wie er selbst darauf reagierte und
gibt stets Tipps dazu seine eigenen Fehler zu vermeiden aber ermutigt den Leser mit Geduld und Fleiss an der
Sache zu bleiben um ungeantes wenn nicht gar eine neue Tür zu öffnen für eine wundervolle neue Spielwiese dem Klarträumen.

In der Mitte dieser Kapitel geht es nun schon rascher zu Sache. Thieman läuft direkt mehere Methoden des Klarträumens
mit dem Leser ab wie in einen Marathon aber ohne das Gefühl zu erwecken halbherzig zu erklären oder zu hektisch zu werden.
Manchmal musste ich aber doch einige Absätze zweimal lesen da wie erwähnt der Autor es sich nicht nimmt immer wieder
eigene Lebenserfahrungen einzubringen und man meist erst bei mehrmaligen lesen dern Hintergrund richtig verstand.

Im letzten Kapitel führt er nun vor was man im Klartäumen so alles anstellen kann, wie man Träume stabilisiert und sogar
wie man träumerisch seine eigene motorischen Fähigkeiten trainieren kann.
Je weiter man im Buch voranschreitet um so konkreter wird das Verständnis wie breit das Spektrum des Klartäumen nun gefächert ist.
Ungeahnte Möglichkeiten offen werden und es sogar helfen kann sein eigenes Leben besser zu meistern inden man sich praktisch
selber besser kennenlernt.

Der Abschluss :

Zum Schluss gibt Herr Thieman noch ein paar hilfreiche Tipps den Leser mit auf dem Weg und regt die eigene Kreativität nochmals an
indem er gewisse Punkte anführt wie etwa - Dinge die ein Klartäumer tun "sollte". Gibt noch ein persönliches Statemant ab und spricht sich
selbst heute noch zu ein begeisteter "Stauner" zu sein.


Alles in allem war ich positiv überrascht über die Art und Weise des Autors das Gefühl zu vermitteln - Wenn du es willst kannst du es auch.
Beruihgt einen nebenbei bei ersten Fehlversuchen nicht einzuknicken und zeigt einen Weg sowie das Ziel.
Besonders seine sehr persönliche Schriftweise und Gedanken haben es mir schwer gemacht das Buch beiseite zu legen man will regelrecht
erfahren wie seine "Reise" und oder der Enwticklungsprozess weiterging und die die einen selber erwartet.

Ich würde jeden Anfänger der nach einer Lektüre über Klartäumen das Buch ans Herz legen ohne nachzudenken.
Persönlich werde ich das Buch nochmal lesen mit der Gewissheit beim zweiten durchgang gewisse Dinge anders herauslese als zuvor.
Ich hoffe ich konnten den einen oder anderen einen Eindruck zur Qualität des Buches vermitteln und lese mal weiter. ;)

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#40

Beitrag von maRC »

Ich habe deinen Beitrag mal mit unserem Bücherthread zusammengeführt, da hier andere Bücher schon rezensiert wurden und interessierte Leser sich dann nicht erst alles zusammensuchen müssen :)

Großen Respekt und vielen Dank für deine ausführliche Rezension (Y)
Gut gemacht :)

ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#41

Beitrag von ionlyaskforjack »

Petra Sütterlin - Träume entdecken Anleitung für Traumpiloten /// Rezension




Leseprobe : Ja

Seiten : 84

Kosten : 9,90€ (Kindle 8,49 €)



Die Einleitung:


Ein kurzer präknanter Text zum Träumen. Leider hat die Autorin keine persönlichen Eindrücke oder
Erlebnisse dazu eingefügt. Sie nutzt dafür kurze wissenschaftliche Erklärungen ein schönes Zitat von
August Kekule und führt uns nun auch schon schnurrgerade zum eigentlichen Thema dem Klarträumen.




Die Hauptkapitel:


In diesen in mehreren Teilen aufgeteilten Kapiteln wird es klar das sich die Schreiberin auf ein Thema
fixiert hat. Der Traumerinnerung sowie deren Verstärkung. Verständlich schildert sie das nötige HOW TO,
die Hilfsmittel die benötigt werden etwa dem Traumtagebuch und fügt noch kleine Abbilder ihrer persönlichen
Hilfen ein um den nötigen Denkanstoss anzuregen.
Eher sachlich und weniger selbsterfahrenes liest man hier nur kleine Statesmant ihrerseits findet man dort und
da wie etwa das sie mit ihren zu Frühstück über ihre Träume sprich oder ein erwähnter Alptraum.
Die Stärken liegen dennoch klar auf der Hand sollte man Probleme haben mit der Traumerinnerung wird einen hier
sicher das ein oder andere nütliche Utensil angeboten und sogar (bei Kindle um einiges leichter) Kopierbare
vorlagen im Buch zur verfügung gestellt.
Was leider überhaupt nicht erähnt wird sind die verschiedenen Traumtechnicken und ihre Andwendungsmöglickeiten.
Nur WILD wird etwas sparodisch erklärt was dennoch viele Fragen hinterlässt.
Hier merkt man den Buch den kurzen Umfang an was den Gesamteindruck sehr mindert. Da die Autorin doch sehr
Wortgewandt schreibt und wirklich gut anregt dazu seine eiegen Vorgehensweise zu überdenken um die
Traumerinnerung merklich zu verbessern.
Auch andere Themen wie zb. einen Traumfreund finden und diesen aufzubauen wird kurz angeschnitten, aber eben zu kurz
da sollte man sich im Internet oder anderen Büchern besser beraten lassen.




Der Schluss:


Ist eben so kurz und schnell durch wie die Einleitung es werden ein paar "Häufige Fragen" beantwortet, noch Tipps
und Beispiele der Anwendung eines Traumtagebuchs erklärt und eine Empfehlung zum selbigen Hörbuch gegeben.
(Wozu ich nichts sagen kann da ich es nicht habe.)




Fazit:



Naja den Preis find ich noch angemessen und als Taschenbuch für nebenbei zum mitnehmen völlig in Ordnung.
Und mehr ist es auch leider nicht für totale Anfänger würde ich andere Bücher empfehlen. Wer aber
massive Probleme hat mit seiner Traumerinnerung darf einen Blick riskieren es wird einen sicher auf die Sprünge geholfen.

DreamState
Administrator
Beiträge: 4700
Registriert: 06.07.2011, 15:06
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Praktizierender Oneironaut!
KT-Anzahl: 196
Wohnort: Void
Hat Karma vergeben: 649 Mal
Karma erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#42

Beitrag von DreamState »

Die Fahrstuhl Methode um an sein UB eine Nachricht zu senden fand ich cool :) Mehr ist mir aber auch nich im Kopf geblieben von Frau Sütterlins Buch.

Gutes Review Jack (Y)

ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#43

Beitrag von ionlyaskforjack »

Nico Klingler

Der Klartraum - eine erlernbare Fähigkeit?: Theorie und Praxis: Ein einfacher Einstieg in die Welt der Klarträume! /// Rezension






Leseprobe : Ja

Seiten : 68 ~

Kosten : 39,99 € (Kindle 29,99 €)




Kurzbeschreibung :


(Kopiert aus Amazon)
Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: keine, -
(Kantonsschule Schaffhausen), Sprache: Deutsch, Abstract: In einem Klartraum ist man sich darüber bewusst, dass man träumt.
Somit ergibt sich die Möglichkeit, den Fortlauf des Traumes selbst zu bestimmen.
Es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten: Im Traum gibt es keine physikalischen Gesetze, es gibt keine Regeln!




Die Einleitung :


Das Vorwort ist bei diesem Werk etwas anders als ich es persönlich gewohnt bin bei Büchern in dieser Kategorie.
Im Grunde geht es darum ein Experiment auszuführen an sich selbst und einer Testperson mit allen möglichen Listen für :
Erfolg , benötigte Zeit zum ersten KT , Klartraumtechnik , persönliche Aufzeichnungen etc.

Man wird regelrecht an die Brust genommen bekommt allerlei Fachwörter wirklich erklärt sowie deren Sinn oder nutzen.
Systematisch und mit immer schwerer werdenden Kost beginnt der Autor Schritt für Schritt Klartäumen fachlich zu erklären ,
(also die Theorie) ihren Nutzen seine eigenen Ziele bzw. Vorstellungen und das miteinbeziehen einer Testperson als
Vergleich.




Die Hauptkapitel :


Man merkt den Schreiber sofort an das er Student ist. Er wirft regelrecht mit Fachausdrücken und Fremdwörtern um sich was einen dazu
bringt langsamer zu lesen da der Stoff schwerer zu verarbeiten ist. Dennoch muss ich zugeben das dass sogar einen Vorteil mit sich bringt
da ich mehrere Bücher in dieser Sparte gelesen habe wage ich zu behaupten solch gute Erklärungen zum Thema -
Kritisches Bewusstsein , Autosuggestion , Reality Checks sowie die Techniken WILD und DILD. Bisher nicht vorkamen und hier absolut Top sind.
Praktisch ist es ein kleiner Almanach rund ums Klarträumen. Dabei muss man aber bedenken sich hier noch immer im Theorie Teil zu befinden
was noch immer eine Einleitung zum Workshop ist.
Der Autor gibt immer wieder persönliche Gedanken sowie die seiner Testperson preis und gewährt und so selbst einen Blick in deren Sicht die wir
dann mit unseren Erfolgen bzw. Erfahrungen abgleichen können. Nebst sehr persönliche Details zb seine Gefühlslagen persönliche Unterlagen würde er
offenlegen und erwähnt das mehrmals im Buch in bitte danach persönlich zu kontaktieren (was ich getan habe) bei Interesse.
Die schwächen dieses Werkes sind leider ebenso stark in meinen Augen wie seine Stärken wie schon erwähnt wird ausser der Technick WILD und DILD
keine weiteren Klartraumtechnicken erläutert nicht einmal beiläufig.
Mann muss auch als Anfänger öfters zurückspringen und vlt. einige Passagen mehrmals lesen da sie ineinander verknüpft sind und leider sehr lieblos
eher zweckmässig eingebunden sind.
Haben wir dies durch (auch etwas Geschichte ist dabei) kommen wir nun zum spannenden Praktischen Teil dem Workshop.
Dieser ist in einen Zeitplan aufgegliedert mit "Erfolgsplan" sowie einen IST Plan einer struktuierten Vorgehensweise und behaupte
man könne darunter schreiben Klartäumen für Dummies. Einfacher erklärt wie der Beginn des Buches und nebenbei erfahrt man wie andere Menschen ihre ersten
Erlebnisse verdauen bzw. erreichen. Sollte man keinen Plan haben WIE man es angehen soll. Hier wird geholfen ohne wenn und aber und man bekommt nebst
das Gefühl weckgenommen "Was tu ich als nächstes ?" Ergo - die Unwissenheit.




Der Workshop :


(Noch keine Meinung abgebe da ich diesen selbst durcharbeiten werde. Somit wird dieser Teil später nachgereicht.)

Man darf diesen Teil so verstehen es geht hier rein um Praxis und einen vorgegeben Plan. Werde das persönlich durchgehen wie im Buch beschrieben.




Der Schluss :


(siehe Meinung Workshop)




Fazit :


(Abgebe sobald Workshop getestet wurde)
Ein vorweck finde den Preis unverschämt hoch. Man sollte den Kauf 3! mal überlegen. Auch wenn die Qualität hoch ist.

ionlyaskforjack
Beiträge: 55
Registriert: 03.12.2013, 15:32
Hat Karma vergeben: 10 Mal
Karma erhalten: 25 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#44

Beitrag von ionlyaskforjack »

Jamie Alexander - Advanced Techniques for Multiple Lucid Dreams


Sprache : Nur Englisch !

Leseprobe : Ja

Seiten : 44 (geschätzt)

Kosten : 2,70



Beschreibung : (Kopiert aus Amazon)

Advanced Techniques For Multiple Lucid Dreams Per Week

You want to read this book if you've already had a lucid dream and you want to use advanced techniques to become lucid more regularly.

You will learn how to kill your inner-voice, send your body to the brink of sleep, and pass directly into a lucid dream on command.



Einführung :

Kurz und knappig was aber auch nicht schlimm ist ganz im Gegenteil ! Der Autor stellt hier seine eigene Technick vor
LDOC (Lucid Dream On Command) , die so der Schreiber verspricht Luzid zu werden wann immer man möchte ! :!: ( Was ich aber als übertrieben positiv einschätze. )



Die Hauptkapitel :

Im Grunde geht es darum sich auf seinen eigenen Willen zu konzentrieren , qausi alles um sich herum auszublenden um sich auf das Wesentliche zu fokusieren den Klartraum.
Er beginnt damit zuerst die wichtigsten Punkte aufzuzählen wie zb ; Das Licht abdrehen , die richtige Liegeposition , es sollte Still sein , man sollte keine Schlaftabletten verwenden usw.
Danach geht er Schritt für Schritt vor wie man nun diese Technick anwendet :

Schritt 1 - Die innere Stimme "auslöschen" - Man sollt quasi nicht denken sondern einfach machen man stelle sich vor auf Leerlauf zu schalten.
Schritt 2 - In sich hineinsinken - In etwa die Körperenspannung bei WILD man soll bewusst merken wie der "Geist" sich löst.
Schritt 3 - Auf die Atmung achten - Nicht unbedingt notwendig soll es aber einfacher machen den Prozess zu beschleunigen. Tief ein und aus Atmen !
Schritt 4 - Der Einstieg in die Traumwelt - Der Finale schritt bei dem man keine Klarheit verlieren soll.

Während der einzelen Schritte werden Tipps gegeben eigene Erfahrungen mitgeteilt sowie Hinweise beschriben was man erleben könnte bzw. wie man sich dabei fühlt.
In etwa :
- Der Körper fängt an zu vibrieren.
- Hypnogane Bilder
- Warum diese spezielle Bewegungen mit dem Kopf wichtig sind
- Sein inneres "Auge" zu focusieren um den Prozess zu lenken.
usw.

Danach werden auch noch Warnungen ausgeprochen und oder ausgeführt auf die man achten sollte.
Wie etwa :
- Zu aufgeregt zu sein
- den Körper zu bewegen
- ungewollt einzuschlafen
usw.

Auch diese "Punkte" werden einzeln abgegangen und wieder Tipps gegeben wie man sich dagegen "wehrt" , sich abreagiert um beim wesentlichen zu bleiben.
Danach erklärt der Autor noch wesentliche Punkte wie das Timing und wie man vorgehen sollte. Beschreibt sich selber bei der Ausführung und was man
schon vor dem Bett gehen fürs Luzide Träumen "tun" kann.

Fazit :

WAS FÜR EIN BUCH ! (Y)
Für gerade mal 2,70 € bekommt man hier (leider nur auf englisch) einen Ratgeber in die Hand der so klar verständlich und hilfreich aufgebaut ist wie ich es noch
nicht zuvor gelesen habe in einen anderen Buch aus diesen "Genre". Wer dem Englischen mächtig ist darf zugreifen ! (VORSICHT nur Kindle!)

maRC
Beiträge: 2471
Registriert: 25.10.2011, 17:18
Hat Karma vergeben: 624 Mal
Karma erhalten: 50 Mal

Re: Klartraum Literatur / Bücher über luzides Träumen

#45

Beitrag von maRC »

Ein weiteres sehr schönes Review von dir Jack :) Freut mich! (Y)

Von dem Buch habe ich noch nichts gehört, vermutlich weil es nur eine Kindle Edition gibt :)

Klingt aber sehr ansprechend, endlich mal ein Buch was nicht bei 0 anfängt und sich auch den erfahrenen Klarträumern widmet, davon sollte es echt mehr geben.

Antworten