Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

Du bist dir nicht sicher? Beschreibe deinen Traum und wir helfen dir!
HunesShakur
Beiträge: 2
Registriert seit: 8 Jahren 7 Monaten

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#1

Beitrag von HunesShakur »

Hey Leute!
Heute hatte ich einen sehr coolen Traum! Ich würde ihn selbst als ersten Klartraum bezeichnen, aber ich weiß nicht wirklich ob es einer ist.
Man könnte den gesamten Traum in 5 "Szenen" aufteilen, da alle 5 komplett unterschiedliche Handlungen hatten.
Aber ich werde euch nur den interessanten ersten Teil berichten.

Meine Technik zum Klarträumen: Eigentlich DILD, aber man könnte es auch als WILD bezeichnen (Ich erzähle euch gleich warum)

Hier ein paar Details zum Traum :)

Vor dem Einschlafen:

Ich wachte morgens ohne eine Erinnerung an einen Traum zu haben auf. Ich beschäftigte mich nicht weiter mit diesem Thema und schlief wieder ein
(Vielleicht war das Aufwachen am Morgen kein richtiges Aufwachen, vielleicht war ich noch im Traum? Ich weiß das nicht wirklich, da ich keine RC's gemacht habe)

Der eigentliche Traum:

Als ich anfing zu träumen, befand ich mich auf einer großen Wiese, wo gegen über eine Reihe von vielen Bäumen senkrecht zu meiner Seite stand.
Den Ort kannte ich aus dem Wachleben, doch sie war viel größer und es gab nur die Bäume und die Wiese.
Das Heftige an der Sache ist: Ich wusste aus irgendeinen Grund, dass es schon ein Traum ist. Ich weiß nicht ob ich mein Bewusstsein aus dem Wachleben durch WILD (Obwohl ich mich kaum auf diese Technik konzentriert habe) habe oder ob ich sehr schnell einfach so gemerkt habe, dass ich eigentlich gerade eingeschlafen bin und ich nicht so schnell hier angekommen sein konnte.
Ich machte nur einen RC und zwar den Finger-durch-die-Hand-RC :D
Anfangs funktionierte das kaum, später schon, da ich sehr ehrgeizig war ^^ Es fühlte sich so an als würde ich ein Stück Erde durchfingern, da etwas Widerstand dabei war.
Der ganze Traum war allerdings wie immer bei Anfängern sehr schwach, ich hatte kaum Klarheit, das Fliegen war sehr schwer und die Handlungen änderten sich ohne dass ich es wollte.
Allerdings konnte ich auf Befehl ein Kamehameha und paar Ki Energie Kugeln wie in Dragonball Z schießen.

Mein Bruder und ein Freund von mir waren bei dieser ersten "Szene" dabei, sie hatten sich genauso mit mir über den "Klartraum" gefreut, als würden sie auch gerade träumen.

Der Rest der Träume waren sehr trüb und die Handlungen waren sehr unterschiedlich.
Was mich zweifeln lässt, dass ich klargeträumt habe, ist dass später ungewollt total sinnlose Dinge geschehen sind und ich das nicht kritisiert habe. Ich habe nach diesem 1. Flugtraum keines meiner Wünsche erfüllen können, weil ich durch die ganzen anderen Träume gelenkt wurde. Ich habe in den Träumen zwar lustige Sachen angestellt, aber ich glaube das war nur eine Reaktion meines Unterbewusstseins, weil ich das auch oft in der Wachwelt mache :D

Das ganze war ein sehr instabiles und unsicheres Gefühl. Vor allem beim Fliegen habe ich versucht mir vorzustellen zu fliegen, doch wenn ich es geschafft habe, befand ich mich schon beim Flug.
Eigentlich habe ich keine richtigen Sinne (Die frische Luft beim Fliegen zum Beispiel) gespürt auch wenn ich mich darüber gefreut habe.
Trotz all diesen Tatsachen muss ich sagen, dass ich die Kontrolle aus dem Wachleben im Traum nicht wiedererkennen konnte.
Ist das normal? Oder ist das weil ich zu wenig Klarheit hatte?

Ich freue mich auf eure Antworten :)
COYL
Beiträge: 2
Registriert seit: 8 Jahren 7 Monaten

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#2

Beitrag von COYL »

Nunja du hattest auf jeden Fall die Traumerkenntnis, somit warst du luzid, was dann ein luzider Traum war. Allerdings gibt es Klarträume mit weniger und mehr Klarheit/Kontrolle, aber keine Sorge das ist bei den meisten Anfängern so, deine Träume werden klarer, wenn du es weiter versuchst.

Klare Träume
beija-flor
Beiträge: 158
Registriert seit: 9 Jahren 1 Monat
Hat Karma vergeben: 46 Mal
Karma erhalten: 67 Mal

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#3

Beitrag von beija-flor »

Die Grenzen zwischen Klartraum und Trübtraum sind gar nicht so eindeutig. Theoretisch könnte es auch nur ein geträumter Klartraum gewesen sein oder zu warst präluzid (nur kurzes bzw. ansatzweises Traumbewusstsein), ABER: das Wichtigste ist doch, dass der Funke "luzider Traum" und speziell "Realitycheck" auf dein Unterbewusstsein übergesprungen ist und du davon geträumt hast. Das ist schon ein ziemlicher Fortschritt, auch wenn die Klarheit noch nicht das Gelbe vom Ei war. Das ist sozusagen die Voraussetzung dafür, dass du später richtige/bessere Klarträume haben kannst. Die Sinne funktionieren in den ersten Klarträumen oft nicht einwandfrei, das ist normal. Das verbessert sich mit der Zeit- man hat als Klarträumer ja noch lange nicht das letzte Ziel erreicht, wenn man mal einen Klartraum hatte. Aber wichtig ist, dass dein kritisches Wachbewusstsein (in Form von RC's) auf deine Träume einfluss nimmt, was ja in diesem Traum passiert ist. Also: einfach weiter RC's machen, üben, nicht die Geduld verlieren ... Viel Erfolg ! :)
DocBenway
Moderator
Beiträge: 2639
Registriert seit: 9 Jahren 10 Monaten
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Alter Kater und proud Member von Usertreff I - V und VII -IX
KT-Anzahl: 101
Wohnort: Bayern
Hat Karma vergeben: 1076 Mal
Karma erhalten: 656 Mal

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#4

Beitrag von DocBenway »

SEi erst Mal froh dass du überhaupt so weit gekommen bist .. das war ein grosser Schritt und bleib dran genug Motivation solltest du ja jetzt haben ;) (Y)
HunesShakur
Beiträge: 2
Registriert seit: 8 Jahren 7 Monaten

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#5

Beitrag von HunesShakur »

Danke, ich war auch sehr froh darüber, nur im nachhinein war ich etwas verwirrt :D
Motiviert bin ich auf jeden fall! :)
Eine Frage noch: Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr euren 2. Klartraum hattet, nach euren 1.?
DocBenway
Moderator
Beiträge: 2639
Registriert seit: 9 Jahren 10 Monaten
Geschlecht: männlich
Avatar Status: Alter Kater und proud Member von Usertreff I - V und VII -IX
KT-Anzahl: 101
Wohnort: Bayern
Hat Karma vergeben: 1076 Mal
Karma erhalten: 656 Mal

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#6

Beitrag von DocBenway »

Ich denke einfach die Frage sollte sich dir nicht stellen ... wenn die meisten hier sagen würden sie hatten alle nach ihrem ersten KT sofort die Nacht darauf den zweiten wärst du doch sicher verunsichert und würdest warten und dich blockieren ... freu dich den nächsten KT denk weiter positiv und dann kommt er schon von selbst egal ob morgen, übermorgen oder in einer Woche (und übrigens wer den TT nicht ehrt ist den KT nicht wert ;) )
Dorfgeist
Beiträge: 30
Registriert seit: 9 Monaten
Geschlecht: männlich
KT-Anzahl: 99
Hat Karma vergeben: 4 Mal
Karma erhalten: 5 Mal

Ich wusste es ist ein Traum, ich konnte fliegen, aber...

#7

Beitrag von Dorfgeist »

Hallo,

Endlich hab ich eine Flugtraum...Kategorie gefunden.

Was ich vor einer Woche erlebte, das war unglaublich! Ich hatte ewig lange keinen Flugtraum mehr.

Der Traum war folgender:

Ich war daheim in meinem riesigen Garten. Auf dem Boden lag ein Stück Holz (Holunder oder Hasel), das ich aufhob.
Ich hielt es in der rechten Hand, die ich gen Himmel streckte. Plötzlich konnte ich fliegen!
Es war für mich ganz selbstverständlich, Flughöhe und -geschwindigkeit zu regulieren, sagenhaft! :-)
Natürlich auch die Richtung. Ich flog erstmal neugierig zu einer Stelle knapp einen Kilometer weg zum Eidechsenbuckel.

Das war mal einer meiner Lieblingsplätze, ein etwa 5 Meter hoher Sandhügel. Ich fühlte mich grenzenlos euphorisch
und bestens gelaunt. Und weil auch die Landung so problemlos klappte, sagte ich mir:

Ich flieg jetzt mal ins südliche DA, vielleicht seh ich dort D., eine ehemalige Arbeitskollegin.
Unglaublicherweise sah ich sie tatsächlich auf der Straße in ihrem Stadtteil. :o
Sie war grenzenlos überrascht und freute sich, mcih zu sehen: "Du kannst fliegen?? Wie denn das?"
"Ich glaube, das Stück Holz macht das möglich." antwortete ich.

Daraufhin flog ich nochmal ein paar Meter in die Höhe und landete wieder bei Ihr.
"Meinst du, wir beide können mal fliegen?" fragte sie.
"Probieren wirs," sagte ich, "halte dich an mir fest." Gesagt, getan.

Wir flogen auf den Heiligenberg bei Seeheim-Jugenheim, dann zum Melibokus, dem höchsten Berg Südhessens.
Dort genossen wir die Aussicht trotz des bewölkten Himmels.
Anschließend flog ich D. nach Hause. Wir gingen in Ihre Wohnung und dort Urinsinkten nach.

Letzteres hatten wir allerdings im realen Leben nicht gemacht.

Aber es war ein schöner Traum, Ich denke schon, dass ich mir bewusst war dass ich träume.
Aber die grenzenlose Euphorie darin ließ mich das vergessen.

Ich muss anmerken:
Die ehemalige Arbeitskollegin ist mir sehr vertraut, wir hatten auch keine 30 Std. vorher telefoniert.
Wir kennen uns erst seit November, haben gemeinsame Interessen.
Und sind gewissermaßen auch auf gleiche Arten verrückt, subjektiv würde ich sie und mich als harmlose Spinner auf gleicher
Wellenlänge bezeichnen.

Antworten