Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

Neue User stellt euch vor!
Modro
Beiträge: 3
Registriert seit: 2 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 1000
Hat Karma vergeben: 1 Mal

Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

#1

Beitrag von Modro »

Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier und wende mich an euch, bzw erzähle ein wenig über mich, weil ich gerne wissen möchte ob es noch jemanden genauso geht.

Ich 33 Jahre alt und habe schon seitdem ich mich erinnern kann (seit circa 2./3. Lebensjahr) Klarträume. Ich habe sie bereits als Kind steuern können, konnte mich mit albtraumhaften Bildern versöhnen und somit meine Psyche und Ängste im Alltag damit lösen und selber behandeln. Mit jedem weiteren Lebensjahr wurden die Klarträume intensiver, bis zu circa meinem 10. Lebensjahr hatte ich allerdings eine Angst aufgebaut, weil die Welt der Klarträume so echt wurde, dass ich aus meinen Träumen nicht mehr erwachen würde. Ich musste spezielle 'Posen' im Traum einnehmen um überhaupt zu erwachen, ansonsten 'träumte' ich nur ich seie wieder wach, bis ich aufgrund eines unpassenden Gegenstandes oder Handlung bemerkte, dass ich immer noch träume (kann man vllt. so wie im Film Inception vergleichen). Dieser Prozess benötigte meist mehrere Schleifen, bis zu zehn, bis ich dann wirklich wach und danach ziemlich erschöpft war. Mit fortschreitendem Alter wurde meine Traumwelt also immer intensiver und ich habe ganze Welten aufgebaut. Städte, Menschen, Orte, eine eigene 'Traumkarte' in der ich reise. Die Klarträume wurden so intensiv, dass mein Schlaf immer länger dauerte und ich mich morgens immer erschöpfter fühlte, bis eines Tages 'vorhersehende' Träume anfingen. Ich träumte meist von der Zukunft und Situationen, die am darauffolgenden Tag eintraten. Ich träumte von Gesprächen und Handlungen die in meinem Traum stattfanden und sie geschahen auch. Inzwischen ist es so, dass dies regelmäßig geschieht, fast jeden Tag und ich zum Teil den Bildern und Handlungen in meinen Träumen folge, um die Ereignisse in der Realität zu 'ändern'. Eine Zeit lang traf ich gewisse Personen in meinem Traum an bestimmten Orten immer wieder. Eines Tages erzählte eine Freundin mir von ihrem Traum, den sie von mir und einem Ort hatte. Ich bekam Gänsehaut denn das was sie schilderte war genau die selbe Traumsequenz, die ich in der Nacht zuvor auch hatte, nur wusste sie davon nichts, bis sie mir davon erzählte. Ich habe jeden Tag Klarträume und das ist nicht übertrieben. Pro Nacht/Tag habe ich 1-5 Klarträume. Entweder einen durchgehenden, der sich anfühlt, als seie ich mehrere Tage auf Reise gewesen, oder mehrere kurze, die immer wieder neu in der REM Phase beginnen. Umso länger die 'Reise' ging, umso müder und verwirrter bin ich am nächsten Tag. Es kommt mir so vor, als wäre ich in einer anderen Dimension lebendig und würde dort andere Leben weiterleben. Denn sie entwickeln sich genauso, wie meine Leben in der 'Realität'. Nur eben dass es alles im 'Schlaf' geschieht. Ich habe auch sehr oft Schlafparalysen.
Diese Synchronizität zwischen meiner Traumwelt und Realität ist für mich unbegreiflich und ich kenne niemanden, dem es genauso geht und ich fühle mich damit sehr einsam und unverstanden. Wenn ich darüber spreche, werde ich oftmals argwöhnisch behandelt und in eine grenzwertige Ecke gestellt, oder mir wird eine ärztliche Behandlung empfohlen. Ich habe es bereits versucht mit Ärzten darüber zu sprechen, aber ich denke ich habe entweder den richtigen Arzt noch nicht gefunden, oder die typische alltägliche Medizin kann damit nicht umgehen. Aufgrund meiner Erlebnisse habe ich mir selber dieses Zitat notiert. Was wäre wenn wir 16 Stunden schlafen und 8 Stunden wach wären, was wäre dann die Realität und der Traum?

Es ist jetzt sehr allgemein und oberflächig gehalten, aber wenn es hier irgendjemanden gibt, der damit etwas anfangen kann, oder ähnliches kennt, dann würde ich mich sehr freuen von ihm/ihr darüber zu lesen und mich zu unterhalten und/oder mehr zu erfahren.

Dreamery
Beiträge: 31
Registriert seit: 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 11
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 15 Mal

Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

#2

Beitrag von Dreamery »

Hey Modro,

hört sich echt krass an! Schonmal vorab: Das Forum hier (bzw. die Klartraumforen generell) sind leider sehr inaktiv. Es schreibt eigentlich nur noch alle paar Monate jemand was, was ich auch sehr schade finde. Zweitens muss ich sagen, dass ich dich enttäuschen muss und es mir größtenteils nicht genauso geht wie dir, ich hab alle paar Monate mal einen Klartraum und dann auch immer kürzer als ich will :D Vielleicht kann ich dir trotzdem ein paar Denkanstöße geben.

Das mit den bestimmten Posen die du einnehmen musst um aufzuwachen hört sich für mich so an, als würde dir dein Gehirn eventuell einen Streich spielen, Stichwort "Erwartungshaltung". Weil du dir so sicher bist, dass du nur in bestimmten Posen wirklich aufwachst, ist es dann auch so. Das Gehirn hat ja schon extrem viel Macht was sowas angeht.

Das mit den "Zukunftsträumen" ist etwas, was ich auch kenne, allerdings mittlerweile nur noch in sehr abgeschwächter Form. Als ich jünger war, hatte ich aber auch 1-2 von sehr genauen Zukunftsträumen, bei denen ein Zufall sehr sehr unwahrscheinlich für mich ist. Tatsächlich haben hier auch schon mehrere User von sowas berichtet, such in der Suchfunktion mal nach "präkognitiven Träumen". Das ist für mich auch eine Sache die immer noch ein krasser Brainfuck für mich ist.

Na ja, jedenfalls kann ich dir leider nicht wirklich helfen, außer dir den Tipp zu geben evtl. deine Erwartungshaltung zu ändern. Vielleicht kannst du ja im KT einen Knopf erschaffen, der dich trüb träumen oder aufwachen lässt oder sowas? Melde dich gerne mal, wenn es irgendwas zu berichten gibt oder wenn du auf neue Erkenntnisse stößt oder sonst irgendwas :)

Modro
Beiträge: 3
Registriert seit: 2 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 1000
Hat Karma vergeben: 1 Mal

Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

#3

Beitrag von Modro »

@Dreamery

Vielen Dank für deine Antwort!
Ich habe es schon bemerkt dass die Foren gänzlich sehr inaktiv sind, leider. Ich habe nur selten Menschen mit Klarträumen kennengelernt, aber auch Menschen die noch nie welche hatten, oder sich nicht an ihre erinnern können, oder zb nur in schwarz weiß träumen können.

Die bestimmten Posen waren in der Kindheit andere, wie jetzt im 'erwachsenen' Alter. Jetzt wache ich meistens einfach auf, kann aber direkt in der selben Sequenz weiterträumen, wenn ich die Augen geschlossen halte und mich nicht viel bewege.

Ja unter präkognitiven Träumen habe ich auch schon gesucht aber alles was ich fand ging nicht weiter in die Tiefe, ich würde gerne mit Schlafforschern oder Wissenschaftlern darüber sprechen, aber auch hier noch keine gute Anlaufsstelle gefunden. Ja und 'Brainfuck' beschreibt es gut, denn so fühlt es sich nach dem erwachen meist an, zumal die Zeit im Schlaf sich oftmals 'echter' anfühlt wie die Zeit im Wachzustand. Ich habe auch große Hemmungen darüber zu sprechen, da ich wie gesagt noch nie wirklich jemanden kennengelernt habe, der dies in ähnlicher FOrm kennt und damit schnell mit 'psychischer Erkrankung' betitelt werde. Doch ich glaube dass diese Welt der Träume sehr viel größer ist, wie man es aktuell erklären und begreifen mag. Ich kann nur sagen, dass ich dies alles als sehr intensiv erfahre und dies schon seit sehr langer Zeit und mir noch nie jemand darauf eine vernünftige Erklärung geben konnte.

Im Trübtraum pegelt es heutzutage meistens aus.
Vor dem Schlafen gibt es gewisse Themen die ich mir als KErnsymbole nehme, dann fließt es in einen Klartraum ein und pendelt im Trübtraum aus, ich erwache in der REM-Phase und bin wieder im Klartraum und dieser trübt dann ein und so weiter.

Ich bedanke mich für die ANtwort und freue mich über ähnliche Erfahrungsberichte oder Verweisungen zu Instanzen die damit vertraut sind :)

Lucinda
Beiträge: 608
Registriert seit: 5 Jahren 10 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 400
Hat Karma vergeben: 68 Mal
Karma erhalten: 24 Mal

Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

#4

Beitrag von Lucinda »

Hallo Modro,

hast Du Dich schon mal in dem anderen Klartraum-Forum umgesehen?

Dort sind zumindest ein paar Mitglieder aktiv und helfen gerne: [External Link Removed for Guests]

Meine KT-Träume und astralen Erlebnisse waren in jungen Jahren ebenfalls mehrfach nächtlich, ließen später nach.

Präkognitive Träume hatte ich ebenso, jedoch nicht derart ausgeprägt wie Du sie schilderst.

Manche Dinge wiederholten sich in unterschiedlichen Varianten bis zu dem Zeitpunkt, als sie sich wirklich ereigneten. Vom Zeitrahmen her konnte ich meist einen Zeitraum von 4, eher 6 Wochen ausmachen, bis das Ereignis dann letztlich stattfand.

Einmalig hatte ich ein Erlebnis, wo ich einen Zeitabschnitt von mindestens 10 Jahren erträumte. - Die ersten beiden Nächte danach fürchtete ich mich, richtig einzuschlafen, was dann nach zwei Wochen wieder weg war. Heute kann ich mich kaum noch richtig daran erinnern.
Das war sehr mysteriös. Darüber geredet habe ich nicht und Notizen wollte ich mir keine machen, da die Erlebnisse so einprägsam waren.
Ich empfand es wie in einer Zeitschleife gewesen zu sein.

Schon als Kind hielt ich die Unterscheidung der Welten zwischen richtiger, wirklicher Welt und der Traumwelt, die nicht existiere und nur Fantasie sei, für unrealistisch, da diese ja dennoch wahrhaftig erlebt und empfunden wird.

Was ich früher in der Kindheit fürchtete an Traumerlebnissen, wünsche ich mir heute direkt wieder herbei. - Doch das klappt kaum. - Vielleicht genau deswegen, weil ich es nun wieder erleben möchte, da ich nun damit besser umzugehen weiß, sind heute selbst furchterregende Träume kaum noch gruselig von den Empfindungen her. :lol:

Wenn das für Dich belastend ist, dann frag doch mal bei einem Schlaflabor nach. - Es gibt ja auch welche, die sich mit KT - Forschung beschäftigen, frag einfach mal in dem anderen Forum nach, Raipat müsste sich damit auskennen.

Vielleicht helfen Dir auch Informationen vom Thetawaves-Forum weiter: [External Link Removed for Guests]

Auch dort gibt es selten mal Aktivitäten. Stefan Franke beschäftigt sich mit Remote Viewing.
Hierdurch gelangt man zu einem anderen, als dem allgemein vermittelten Verständnis von Raum und Zeit.

Oiver Tappe hat sehr interessante Clips auf YouTube: [External Link Removed for Guests]

:sleep: Grüße
Lucinda

Dreamery
Beiträge: 31
Registriert seit: 9 Monaten
Geschlecht: weiblich
KT-Anzahl: 11
Hat Karma vergeben: 2 Mal
Karma erhalten: 15 Mal

Klartraum: Leben in einer anderen Dimension

#5

Beitrag von Dreamery »

Lucinda hat geschrieben: 31.08.2022, 10:53

hast Du Dich schon mal in dem anderen Klartraum-Forum umgesehen?

Oder falls du der englischen Sprache mächtig bist das Dream Views Forum: [External Link Removed for Guests]

Antworten